Facebook

von 78 Treffern sortiert nach

  • 4. Deutsche Handwerksmesse 4. - 20. Juli 1952 / Eröffnung
     Textstellen 
    [...] de Schmid, Karl [Buchbinder, Handwerkskammerpräsident, Politiker 1883-1958]; Gruppenbild (Mitte; mitSchnurrbart; links angeschnitten unbekannte Frau im Profil; Messebesucher); München; Ausstellungspark [...]
  • Aschaffenburger Zeitung
     Textstellen 
    [...] C Verhältniſſe zum Staat a Vertretung der Innungen durch Spezial und eine allgemeine deutſche Handwerkskammer h ausſchließliches Recht der innern Selbſtverwaltung der Innungen D Hüfsmittel a durch Schulen und [...]
  • Bayerische Landessiedlung GmbH
     Textstellen 
    [...] de 1917 nach norddeutschem Vorbild vom bayerischen Staat gegründetes gemeinnütziges Unternehmen zur Förderung des Siedlungswesens, insbesondere im ländlichen Raum. Gesellschafter waren außer dem Staat überwiegend öffentliche Körperschaften, wie Gemeinden, Handels- und Handwerkskammern oder Landesversicherungsanstalten. Neben agrar- und bevölkerungspolitischen Motiven stand dabei die Bewältigung der sozialen und wirtschaftlichen Kriegsfolgen im Vordergrund. Das Unternehmen besteht nach mehreren organisatorischen Umbrüchen und mit veränderten Schwerpunkten in der Geschäftstätigkeit bis heute. de Gründung 1917 Vorläufer des Unternehmens waren die im Januar 1917 beim bayerischen Innenministerium errichtete Landessiedlungsstelle und der Landessiedlungsausschuss. Im Rahmen der Kriegswohlfahrtspflege sollten vorzugsweise Kriegsinvaliden und -witwen mit Darlehen und Grundstücken versorgt werden, um selbständig kleinbäuerliche oder gärtnerische Existenzen zu gründen. Am 17. Juli 1917 entstand die Bayerische Landessiedlung, deren Aufgabenkreis zusätzlich zur ländlichen auch die vorstädtische und städtische Siedlung umfasste. Durch den vorübergehenden Erwerb sowie die Vermittlung von Grundstücken und Hypotheken sollte sie kleinbäuerlichen Besitz, Landarbeiterstellen und Wohnstätten für Mittelständler schaffen und erhalten. Eine Umsetzung dieser Maßnahmen gelang während des Kriegs nur ansatzweise. Weimarer Republik Unter dem Druck der sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse nach dem Ersten Weltkrieg fand das Siedlungswesen parteiübergreifend Zuspruch. Eine umfassende Gesetzgebung auf Reichs- und Landesebene schuf 1919/20 neue rechtliche Grundlagen und verlieh der Landessiedlung mit dem Enteignungs- und Vorkaufsrecht wirksame Instrumentarien für eine erfolgreichere Geschäftstätigkeit. Infolge eines Landtagsbeschlusses erhielt die Gesellschaft am 6. August 1920 die neue Bezeichnung "Bayerische Siedlungs- und Landbank GmbH". Als gemeinnütziges Siedlungsunternehmen für den Freistaat Bayern im Sinne des Reichssiedlungs- und Reichsheimstättengesetzes galt ihr Auftrag fortan der Herstellung und Unterhaltung klein- und mittelbäuerlichen Besitzes, der Vergrößerung landwirtschaftlicher Zwergbetriebe und der Förderung sonstiger, der Ansiedlung dienender Einrichtungen. Erwerb und Veräußerung land- und forstwirtschaftlicher Liegenschaften standen unter dem Vorzeichen der Verhinderung von Bodenspekulation und unwirtschaftlicher Güterzertrümmerung. Besonders während der Inflationszeit zu Beginn der 1920er Jahre bewährte sich diese Regelung. Mehrfache Erhöhungen erfuhr ab 1920 das Stammkapital, an dem der Staatsanteil 75 % betrug. Einen deutlichen Aufschwung erlebte die Geschäftstätigkeit während der Zeit wirtschaftlicher Konsolidierung ab 1923/24, um infolge der Wirtschaftskrise [...]
  • Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt 1945
     Textstellen 
    [...] über die Bildung von Vereinen der gewerblichen Wirtschaft1 1 1512 Anordnung über die Errichtung von Handwerkskammern 513 Anordnung über die Auflösung von Wirtschaftsverbänden1....... 514 Index Ordinance about price formation and [...]
    [...] Wirtschaftskontrollstellen Nr 151S 11 Erhebung einer Notabgabe im rechtsrheinischen Bayern1............Nr 111S 13 Errichtung von Handwerkskammern Anordnung1.............Nr 151S 13 Eisernes Sparen Beendigung1....................Nr 111S 15 G Gebührenordnung der Bayerischen Landes [...]
    [...] rungen Nr 161S 11 Goldpfandbriefe Bekanntmachung der Bayerischen Landwirthschaftsbank über Kündigung Nr 131S 4 1H Handwerkskammern Anordnung über die Errichtung1...........Nr 151S 13 Hofbräu A G Bamberg und Erlangen Bamberg1..............Nr 131S [...]
    [...] of associations for commercial economy 2 Anordnung vom 25 Oktober 1945 über die Errichtung von Handwerkskammern 1 1 Order dated October 25 1945 concerning the establishment of Chambers of Handicraft 1 [...]
  • Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt 1946
     Textstellen 
    [...] Sistierung der Leistungen aus der Handwerker Versorgung S 15 Handwerkskammern Anordnung über die Ergän zung der Anordnung über die Errichtung von Handwerkskammern vom 25 10 1945 GVB1 1945 Nr 5 S 328 [...]
    [...] GVB1 1921 S 384 1 222 Anordnung über die Ergänzung der Anordnung über die Errichtung von Handwerkskammern vom 25 10 1945 GVBI 1945 Nr 5 21 328 Kontrollratsgesetz Nr 30 ZuckeArteuer 20 297 [...]
    [...] e g n e r Anordnung über die Ergänzung der Anordnung über die Errichtung von Handwerkskammern vom 25 Oktober 1945 GVB1 1945 Nr 5 Vom 19 Juni 1946 i Artikel 1 [...]
    [...] einzufügen 2 Es ist folgender Absatz anzufügen Soweit sich die Abgrenzung des Bereiches der Handwerkskammern innerhalb eines Regierungs bezirkes nicht aus Absatz 1 ergibt wird diese durch Verwaltungsanordnung [...]
  • Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt 1947
     Textstellen 
    [...] 6 1946 GVB1 1946 S 328 über die Ergänzung der Anordnung über die Errichtung von Handwerkskammern vom 25 10 1945 GVB1 1945 Nr 5 sind in Artikel 1 in der 3 Zeile [...]
    [...] in geheimer Abstimmung vorgenommen 3 1 1Die fünf Vertreter des Handwerks werden von den Handwerkskammern gewählt 2 1Auf die Wahl findet 2 Abs 2 entsprechende Anwendung 4 1 1Die elf [...]
    [...] gemäß den Art 1 5 des Gesetzes soll die zuständige Industrie und Handels kammer oder Handwerkskammer bei Unternehmen des Verkehrsgewerbes der zuständige Berufsver band Fachverein gutachtlich gehört werden 10 [...]
    [...] eines schriftlichen Lehrvertrags Dem schrift lichen Lehrvertrag steht die schriftliche Anzeige an die Handwerkskammer nach 126 b Abs 3 der Gewerbeordnung in der Fassung des Gesetzes vom SO Mai [...]
  • Bayerisches Gesetz- und Verordnungsblatt 1948
     Textstellen 
    [...] gruppen sind von den für den Bereich der unteren Verwaltungsbehörden zuständigen Industrie und Handelskammern Handwerkskammern Bauernver bänden Verkehrsverbänden und Gewerkschaften anzufordern 9 4 Der Verkehrsausschtrß ist beschlußfähig wenn [...]
    [...] werden auf Vorschlag der Berufsveftret ungen Gewerk schaften Bauernverband Industrie und Handels kammern Handwerkskammern Vertretungen der freien Berufe vom Vorsteher des Finanzamts auf die Dauer von sechs Jahren [...]
  • Bayreuther Zeitung
     Textstellen 
    [...] nommenen Paragraph die Vertretung der Innungen durch Spe cialkammern und durch eine allgemein deutſche Handwerkskammer ſowie das ausſchließliche Recht der innern Selbſtverwaltung durch die Innungen betreffend erklärte ſich [...]
  • Cotta, Johann Friedrich von: Allgemeine Zeitung
     Textstellen 
    [...] Staat fordert der Gewerb congreß Vertretung der Innungen durch Specialkammern eine allgemeine deutſche Handwerkskammer und ausſchließliches Recht der innern Selbſt verwaltung der Innungen Als allgemeine Hülfsmittel werden [...]
  • Cotta, Johann Friedrich von: Allgemeine Zeitung
     Textstellen 
    [...] Staat fordert der Gewerb congreß Vertretung der Innungen durch Specialkammern eine allgemeine deutſche Handwerkskammer und ausſchließliches Recht der innern Selbſt verwaltung der Innungen Als allgemeine Hülfsmittel werden [...]