Facebook

von 12291 Treffern sortiert nach

  • Wilhelm III: 1375 München — 12. 9. 1435 München; Herzog von Bayern-München
     Textstellen 
    [...] de Ein angesehener Fürst, der 1397-1435 - OberbayernMünchen neben seinem Bruder Ernst regierte. Vertrauter von Kaiser Sigmund. Sollte dessen Nachfolger werden, starb aber vor ihm. Er war Protektor des Konzils von Basel. Wiederholt Niederlage in den Hussitenkriegen. de Genealogisches V Hzg. ? Johann II. (um 1341-1397); M Katharina v. Goerz (f 1391); GD 1433 Margarethe v. Kleve (1416-1444). Literatur ADB 42; Riezler. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Ernst ❬Bayern-München, Herzog❭ [1373-1438]
  • Ernst (1373-1439), Herzog von Bayern-München
  • Sigmund: 26. 7. 1439 wahrscheinlich Straubing — 1. 2. 1501 Schloß Blutenburg b. München; Herzog von Bayern-München
     Textstellen 
    [...] de Regierte von 1460-1463 gemeinsam mit seinem Bruder ? Johann IV., nach dessen Tod allein bis zum 10. 9. 1465. An diesem Tag trat sein Bruder ? Albrecht IV. in die Regierung ein. Beide herrschten bis zum 3. 9. 1467, dann verzichtete Sigmund auf das Herzogsamt. Er legte den Grundstein für die heutige Münchner Frauenkirche, gab die Blutenburg in Auftrag. Beschäftigte unter anderem ? E. Grasser und ? J. Polack. de Genealogisches V Hzg. ? Albrecht III. (1401-1460); M Anna v. Braunschweig (†  1474). Literatur ADB 34; R. Reiser, D. Wittelsbacher in Bayern, 1978. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Elisabeth Visconti (1374-1432), Herzog von Bayern-München
  • Wilhelm III. (1375-1435), Herzog von Bayern-München
  • Christoph, der Starke (1449-1493), Herzog von Bayern-München
  • Stephan III., der Kneißel (1337-1413), Herzog von Bayern-München
  • Ernst: 1373 — 2. 7. 1438 München; Herzog von Bayern-München
     Textstellen 
    [...] de Regierung zusammen mit seinem Bruder ? Wilhelm 111. In seiner Residenzstadt München stand das Patriziat unter Jörg Katzmair zu ihm. Hier im Besitz der alten Veste während der Auseinandersetzungen der „Vier-Herzog-Regierung" in Bayern. 1414 „Bündnis des Sittich" gegen?Ludwig VII. von Ingolstadt und 1422 bei Alling Sieg über diesen. Nach dem Aussterben der Linie Straubing-Holland 1425 Besitzansprüche der Brüder 1427 des Straubinger Landesteils. 1429 wurden durch den Preßburger Schied dem Herzog Ernst Stadt und Landgericht Straubing, Mitterfels, Haidau und Bogen zugesprochen, ferner in Regensburg alle Rechte mit Ausnahme derjudenschutzherrlichkeit, des Herzogshofs und der Münze. Veranlaßte aus dynastischen Gründen 1435 die Ermordung der ? A. Bernauer. de Genealogisches V Hzg. ~* Johann 11. (um 1341-1397); M Katharina v. Goerz (f 1391); QD 1395 Elisabeth Visconti (f 1432). Literatur NDB 4; Riezler 3. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Johann II. (ca. 1341-1397), Herzog von Bayern-München