Facebook

von 71 Treffern sortiert nach

  • Astronomischer Briefwechsel - Studienbibliothek Dillingen XV 247
  • Gelehrte Anzeigen
     Textstellen 
    [...] Cadalus auf Rom Hier wie an mehreren anderen Punkten stellt der Verfasser die Ansichten des Petrus Damiani de nen Hildebrand's gegenüber und gelangt dadurch zu einer Anschauung die unstatthaft unpraktisch [...]
    [...] Ansicht nach nicht nur der Persönlichkeit Hildebrand's widerspricht sondern überhaupt der ganzen Art und Weise wie solche Naturen sich zu entwickeln pflegen Hildebrand hat das eigene Ge schick gehabt [...]
    [...] und großartigen Natur und daß Hildebrand eine solche besessen wird nach Boigt's Darstellung wohl ÄttiNilnd mehr abzustreiten die Kühnheit haben Abgesehen davon daß Hildebrand seiner eigenen Denkungsart nach in [...]
    [...] so lächerlich es Manchem erscheinen mag wir konnten uns je Mehr wir die Persönlichkeit Hildebrand's studirten Vtsto weniger mit dem Gedanken befreunden er habe wirklich so absichtsvoll mit so [...]
  • Gelehrte Anzeigen
     Textstellen 
    [...] Cadalus auf Rom Hier wie an mehreren anderen Punkten stellt der Verfasser die Ansichten des Petrus Damian de nen Hildebrand's gegenüber und gelangt dadurch zu einer Anschauung die unstatthaft unpraktisch [...]
    [...] Patriciers und weltlichen Ordners bedurfte II Das Wahldecret Nicolaus II Hildebrand Auch der Verfasser geht von der Ansicht aus Hildebrand habe einen bestimmten Plan gehabt dessen Realisirung ihm unverrückt [...]
    [...] die er sie leitete Der Verfasser entwickelt diesen Plan und nimmt dann die Erklärungsweise Ranke's an Fürsten und Völ ker II p 29 der zufolge Hildebrand die ganze Kirche des Abendlandes [...]
    [...] Ansicht nach nicht nur der Persönlichkeit Hildebrand's widerspricht sondern überhaupt der ganzen Art und Weise wie solche Naturen sich zu entwickeln pflegen Hildebrand hat das eigene Ge schick ge [...]
  • Geschichte des Allgäus : von den ältesten Zeiten bis zum Beginne des neunzehnten Jahrhunderts / 2. Das spätere Mittelalter : 1268 - 1517
     Textstellen 
    [...] des Albrecht Schad, verkaufte aber die also wieder vereinigte Herrschaft 1486 an die Brüder Hildebrand und Jörg von Werdenstein. Als diese Brüder ihre Besitzungen bald darauf theilten, fiel an [...]
    [...] alsbald wieder an Rudolf Stupf, der dieselbe ebenfalls nicht behielt, sondern sie an Hildebrand von Werdenstein veräußerte . Vermutlich gehörten ursprünglich zu der Herrschaft Ebersbach ausser den [...]
    [...] Konrad von Ermengerst, Gaudenz von Laubenberg (s. Siegel S. 143), Mar- quard von Heimenhofen, Hildebrand von Werdenstein, Stephan von Schwarzenburg (s. Nr. M. si-ge, de- »Ml». S, SS〉, H-mrich [...]
    [...] Waffenstillstandes von Kenzingen an der Elz im Breisgau mit seinem persönlichen Feinde, dem Marschall Hildebrand von Pappenheim, der für König Adolf stritt, zusammen und tödtete denselben . Durch seine [...]
  • Geschichte des Allgäus : von den ältesten Zeiten bis zum Beginne des neunzehnten Jahrhunderts / 1. Von der ältesten Zeit bis zur Zeit der schwäbischen Herzöge (1268)
     Textstellen 
    [...] unb Petrus, anstatt Fria's die Gottesmutter Maria durch das Land wallen. Allbekannt ist ja der Schwank, wie die Lindauer bei einer dieser Wanderungen von Christus und Petrus, die [...]
    [...] Familie, welche das Kämmereramt des Stiftes Kempten bekleidete, erscheint beim Leutkircher Vertrage 1239 Hildebrand. Derselbe lag 1251 mit dem ZTr. 268. Schloß werden stein bei Eckarts. Kloster Raitenbuch [...]
    [...] zu Huttenried im Rechtsstreite (vgl. S. 462). 1260 und 1266 aber war ein anderer Hildebrand v. W. Deutschordensritter in der Thurgauer Com- mende Tobel. 536 Dritter Abschnitt. V. Stände [...]
    [...] Hof 445. — Schottenkloster 311, 323, 384-385, — Spital 389-391, 459. Mcmminger auf Hundsmoor, Hildebrand 259—260. Memmingerberg 49, 438, 448, 449, 468, 481. — von 339. Memminger Hart s [...]
  • Geschichte des Allgäus : von den ältesten Zeiten bis zum Beginne des neunzehnten Jahrhunderts / 3. Die neuere Zeit : 1517 - 1802
     Textstellen 
    [...] seine Güter an seinen Vetter Wolf Hildebrand ab und starb, wie seine Brüder kinderlos, 1591. — Wolf Hildebrand war der Sohn des Lorenz Hildebrand von Werdenstein, der bei der Theilung [...]
    [...] wenigen Fähnlein, die für den Kaiser Hans Schnabel von Schönstem im Juni 1546 zu Durach, Hildebrand von Madrucci Erster Abschnitt, l. Äussere Geschichte. in Nesselwang und Johann Jacob von Medicis [...]
    [...] Werdenstein, bis Heinrich und Hans von Merdenstein das Erbamt an ihre Vettern Veit und Lorenz Hildebrand zu Eberbach überließen. Adam, der letzte dieses Zweiges, aber gab es 1608 an die Werdensteiner [...]
    [...] altwirtcmbergischen Herren von Weiler zu vermengen. Werdenstein. Der Stifter der Ebersbacher Linie dieses Geschlechtes, Hildebrand, war eifrig katholisch und trat darum 1537 gemeinsam mit dem Stifte Kempten und seinem [...]
  • Forschungen zur schwäbischen Geschichte
     Textstellen 
    [...] Salomon, Paulina, Benedikta, Amata, Salwa, Christan, Martinus, Lina, Solfan, Agnesa, Johannes, Katherina, Petrus. Johannes, Petrus. Auch in den Ottenbeurer Verzeichnissen dieser Verbindungsbücher begegnen wir solchen Namen, jedoch [...]
    [...] über den Besitz der Zehnten zu Huttenried zwischen dem Kloster Raitenbuch und dem Ritter Hildebrand von Werdenstein zu Gunsten des erstern zu Stande brachte?) Zwei Jahre später finden [...]
    [...] weiß deren Namen zu nennen; es waren nach ihm der Prior Johannes Stainbnrg, der Lesmeister Petrus Kupfer- perger, der Schaffner Jakobus Tallascheimer, Agapitus Herthoren, Hilprandus Forstner, Spmon Fruntholder, Stephanus [...]
    [...] des 15. Jahrhunderts mit solchen Doppelnamen ausgestattet. Jetzt hießen sie Johannes Steinburg von Steinberg, Petrus Kupferberger von Kupferburg, Jakobus Tallascheimer von Agerfeld, Agapitus Herthoren von Ragendorf, Hilbrandus Forstner [...]
  • Baeza, Diego de, Marimont, Charles de, Messen, Leonardus: Gelehrte Anzeigen
     Textstellen 
    [...] hätten sich auch die Grafen auf verschiedene Seiten geschlagen Hildebrand habe dem Präfecten der Region des heil Engels der Engelsllurg Petrus seine Präfettur abgenommen und sie dem Präfecten von Trastevere [...]
    [...] vorhanden ist zu zweifeln daß Hildebrand im Auftrage der Kaiserin auf der Rückkehr aus Deutschland den Bischof von Florenz zum Papste wählte Der unbekannte Verfasser der viks welcher offen für den [...]
    [...] vereinigen Da die Abdankung Benedicts er eksitulsm geschah läßt sich um so eher begreifen daß Hildebrand Gregor VI so treu anhieng Der nun berichtete Zug Heinrichs nach Surr und Rom die Absetzung [...]
    [...] Widerspruche mit der bis herigen Auffassung der Quellen und selbst auch mit positiven Thalsachen bade Hildebrand von den Römern olS Gesandter an die Hais〉rin geschickt schon in Florenz den dortigen Bischof [...]
  • Gelehrte Anzeigen
     Textstellen 
    [...] hätten sich auch dis Grafen auf verschiedene Seiten geschlagen Hildebrand habe dem Präfecten der Region des heil Engels der Engelsburg Petrus seine Präfectur abgenommen und sie dem Präfecten von Trastevere [...]
    [...] Thatsachen habe Hildebrand von den Römern als Gesandter an die Kaiserin geschickt schon in Florenz den dortt'gen Bischof zum Papst gewählt während dieß erst bey der Rückkehr HildebrandS 133 134 aus [...]
    [...] von Ostia als die Häupter des Aufstandes be zeichnet hätten dasselbe gethan Auf dieß habe Hildebrand unterwegs gehalten und dem Leo de Benedicto Christians und den andern die von sei ner [...]
    [...] vom Lateran nach dem Schlosse Passarani zu Pepus dem Sohne des Prä fecten Crescentius gegangen Hildebrand bemäch tigte sich des Laterans und NicolauS sey ordinirt worden dann habe er sich von [...]
  • [...] Ludwig (saeo. IX.) nach Schiller, Rostgaard, Docen, Grass und Lachmann. 58—63. Sächsisches Lied von Hildebrand und Hadubrand, aus einem Caffeler Cod. (saeo. VIII. — IX.) nach Grimm. 64—65. Niedersächfische Urkunde [...]
    [...] (s. oben). „Sy sprechent (über dein untapferes Benehmen spottend) du fiest ein rechter als", sagt Hildebrand zu Dietrich von Bern im gr. Rosengarten 2054, BM. I, 24. Alfanz, s. Alefanz. -olf [...]
    [...] 14,37. „Es ant im (dem Kaiser Heinrich) sein hercz wol, wa; im von dem schuller (Hildebrand, nachher Pabst Gregor VII.) uff ston solt", Pros. Kaiserchron., Ns. 40 seo. XIV. german. Mus [...]
    [...] Brand Bränd Brend Bring Bring Brenk Brunst Brent 362 Der Brandzaun, s. Th. IV: Zaun. Hildebrand, verdammn nLgrnoa Q.; Himmelbrand , vsrbasoum tkaxsus Q. Das Rothbrändelein (Ronädränto-I'), das Roth- [...]