Facebook

3 Treffer sortiert nach

  •  Textstellen 
    [...] in Urkunden nächst Innsbruck Veldidena war eine groſse Stadt und wahrscheinlich auch eine römische Ko lonie welche sich von Wilten bis an den Inn wo itzt Innsbruck steht erstreckte obschon [...]
    [...] Brücken von Augsburg bis Innsbruck eigent lich Wilten ausgebessert worden und daſs beyde Orte 11o römische Meilen von einan der entfernt sind Da von Innsbruck aus unser Weg west wärts [...]
    [...] Hormayr Beschreibung der Römischen Heerstrasse V Ö m V er on a über Trient Botzen Brixen Innsbruck und Partenkirchen EtC n a ch Augsburg m it archäologischen historischen topographischen etymo logischen und [...]
    [...] ha ben werden In WIII In Rücksicht auf die Beschreibung der Römerstrasse von Verona bis Innsbruck halte ich mich verpflichtet gleich nach der Vorrede die vorzüglichsten Bücher welche ich dazu benützt [...]
    [...] man vor Jahren einen Opferaltar der Göttinn Diana gewidmet welcher in den Büchersaal nach Innsbruck gebracht worden wovon aber die Bildsäule oder das Signum der Göttinn ver loren gegangen [...]
  •  Textstellen 
    [...] die darin liegenden villae Oparinhofa und Cyreola Obernhofen und Z i e r l unweit Innsbruck nebst einem anderen Orte im Flachlande foras montes locus Pettinbách Pettenbach bey Dachau von [...]
    [...] ter gegen Süden denn Brixenthal zwischen Wörgl und Kützbühel Ratfelden und Vöters dorf unweit Innsbruck lagen nach Aussage einer Urkunde v J 9o2 im Sundergau In pago Sundargovve in loco [...]
    [...] 1 З 49 Nun ziehen wir eine lange fast schnurgerade Linie von Süden nämlich von Innsbruck oder von Kützbühel aus nach Norden bis gegen Main burg Denn hier ist NB Locus [...]
    [...] Ibid n 49 Nun beliebe H v L einmal den Landesstrich vom Brixenthal oder von Innsbruck bis nach Mainburg in der Länge zu betrachten Weiter Theode bertus Dux tradidit in pago [...]
  • [...] verantworten oder umgekehrt Im VII Kapitel S 6o ſetzt Hr M von Veldidena Wilten bey Innsbruck auf Masciacum Schwaß nach Roſchmann Mazen 26 Mill von Masciacum nach Albianum wieder 26 Mill [...]