Facebook

von 4491 Treffern sortiert nach

  • Johann Friedrich ❬Sachsen, Kurfürst, I.❭ [1503-1554]
     Textstellen 
    [...] de Brustbild(aus: Rogge, Bernhard: Johann Friedrich Kurfürst von Sachsen, genannt der Großmütige) [...]
  • Johann Friedrich 〈Sachsen, Kurfürst, I.〉, Philipp 〈Hessen, Landgraf, I.〉, Wilhelm 〈Bayern, Herzog, IV.〉: Von Gottes gnaden Johannes Friderich Hertzog…
     Textstellen 
    [...] de Johann FriedrichSachsen, Kurfürst, I.〉; Philipp 〈Hessen, Landgraf, I.〉; Wilhelm 〈Bayern, Herzog, IV.〉; Johann Friedrich I. Sachsen, Kurfürst; Philipp I. Hessen, Landgraf; Wilhelm IV. Bayern, Herzog: Von Gottes gnaden Johannes Friderich Hertzog zu Sachssen, Philips Landgraff zu Hessen vn[d] gemeiner Christlicher einung verordnete Kriegs Rethe. An Hertzog Wilhelm zu Bayern 1546. den 3. Augusti [S.l.] 1546: unbekannt. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Ber30g zu Sachſen Philips Ä Ä Rethe 3 n Herzog Wil Helm zu Bayern 5 46 den 3 Auguſt Bcº vºr 5 7zz Won Gottesgna den Johannes Fride rich Herzog zu Sachſen PbPs Landgraff [...]
    [...] den aufgerichten fried vndfriedſtenden Auch ſonder vortregſo die Key Yai mit vns dem Churfürſten zu Sachſen vmd Landtgraff zu eſſen aller ſachen halben gemacht ſein der gleichen auch der Key Mai geſchworne [...]
    [...] Pn ſerm Feldleger bey Teiningen den dritten tag Auguſti 2nn9 F4 6 BS B MÜNC EN i S 4 T v g 1 A s v V z Y 1 v v W v A [...]
    [...] drinne die ZKey Fraenzeit her geſtanden vnnd noch ſteht zu berichten dieweil E L wnº K es von derſelben allenthalben gut wiſſen tregt Wiewel B SB A MÜNCHEN Es MUNCHF Bayerische Staatsbibliothek Münctiºn [...]
  • Medaille, Sachsen, auf die Übergabe der Augsburger Konfession
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vs.: Von vier Wappenschilden unterbrochen IOANNIS·E - LECTORIS·D - VCIS·SAXON - IAE - ET·FILI / IOANNIS· - FRIDERICI· - EFFIGIES✿ - ✿M·D·XXX·, Doppelbüste Kurfürst Johann des Beständigen und seines Sohnes Johann Friedrich des Großmütigen nach rechts, beide mit Klappmütze, der Kurfürst mit Pelzschaube Rs.: MONETA✿ARGENTEA✿DVCVM✿SAXONIAE✿LAVS✿TIBI✿DEO·✿·, dreifach behelmter Schild mit sächsischem Gesamtwappen, umgeben von Rankendekor RR-F [...]
  • Die kursächsischen Landesfürsten lassen M. Luthers Schwager Hans von Bora ein Klosteramt verleihen
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Wiederholt hatte sich Luther schriftlich beim sächsischen Kurfürsten für die Übertragung eines Klosteramts an seinen Schwager Hans von Bora eingesetzt, zuletzt mit einem Bittschreiben vom 4. Dezember 1541. Die Reaktion auf das zweite Schreiben erfolgte schnell. Am 7. Dezember erging aus Torgau, der kurfürstlichen Residenz, im Namen des Kurfürsten Johann Friedrich I. (Kurfürst/Herzog 1532-1554) und seines im kursächsischen Coburg regierenden Bruders Johann Ernst (1541-1553 Herzog von Sachsen-Coburg) eine Anweisung an die Sequestratoren. Sie waren für die Güterverwaltung der aufgelösten Klöster zuständig. Die Landesfürsten nahmen Bezug auf Luthers Bittschrift und übersandten diese den Klostergüterverwaltern als Anlage. Weil die Ämter in Nimbschen und Belgern schon anderweitig zugesagt seien, sollten sie Bora das Klosteramt des ehemaligen Augustinerchorfrauenstifts Brehna bei Bitterfeld verleihen. Dieses werde an Ostern des kommenden Jahres frei, heißt es im fürstlichen Schreiben. Am Ende findet sich die Bemerkung, dass man Luther bereits entsprechend informiert habe. Auf der Rückseite findet sich unterhalb der Adresse ein Betreffsvermerk, der vermutlich beim Eingang des Schreibens bei den Sequestratoren aufgebracht wurde. Ein weiterer, wohl zeitgenössischer Schreiber brachte den Inhaltsvermerk "doctor martinus" an, um auf den Bezug zu Luther aufmerksam zu machen. Tatsächlich wurde Bora am 1. Mai 1542 Verwalter des ehemaligen Dominikanerinnenklosters in Cronschwitz im Vogtland. CC0 [...]
  • Medaille auf Johann Friedrich I. von Sachsen und Alexander den Großen von 1532
     Textstellen 
    [...] ET DVX SAXONIAE"; Brustbild nach links, im Feld Monogramm und Jahreszahl. Außen Perlkreis und Schriftkreis. Rückseite: Aufschrift "Innen: ALEXAND - DER - MACEDO Außen: PHILIPPI REGIS FILIVS"; Behelmtes Brustbild nach links, im Feld Monogramm. Außen Schriftkreis, Kordelkreis und Schriftkreis. Zu seinem Regierungsantritt 1532 ließ Kurfürst Johann Friedrich I. von Sachsen eine besondere Medaille fertigen. Allerdings ist der Künstler, der mit diesem Stück betraut war, nicht sicher zu benennen. Auf Grund des Monogramms DE darf zwar David Enderlein als wahrscheinlicher Urheber der Medaille gelten, jedoch darf dies keinesfalls als gesichert gelten. Sicher ist hingegen, dass diese Medaille in der Tradition [...]
  • Johann Friedrich ❬Sachsen, Kurfürst, I.❭ [1503-1554]
  • Johann Friedrich ❬Sachsen, Kurfürst, I.❭ [1503-1554]
  • Johann Friedrich ❬Sachsen, Kurfürst, I.❭ [1503-1554]
  • Johann Friedrich ❬Sachsen, Kurfürst, I.❭ [1503-1554]
  • Johann Friedrich ❬Sachsen, Kurfürst, I.❭ [1503-1554]