Facebook

von 4995 Treffern sortiert nach

  •  Textstellen 
    [...] de Karl TheodorMainz, Erzbischof〉; Bayern: Königlich-Baierisches Regierungsblatt München 1806: unbekannt. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Unterlieutenant der Land wehr 95 Roth Karl Friedrich MiniſterialRath 423 v Roth Johann Theodor MiniſterialRath und GeneralFiskalatsRath 462 und 1oo2 Roth Theodor Forſtserwalter proviſoriſch 55O Roth Stadtpfarrer 819 [...]
    [...] bei der Adels Klaſſe Lit H Fol 583 Act Nro 4491 unterm 21 November 1816 Theodor Karl Johann Nepomuk von Zwehl in Vallendar bei Koblenz ſamt ſeinen Geſchwiſterten und allſeitigen Abkömmlingen [...]
    [...] vormaligen Finanzrathe Georg Kraft als zweiten dem vormaligen Finanzrache Chriſtian Karl Barth als dritten dem vormaligen Finanzrathe Theodor Fickenſcher als vierten im Regen kreiſe dem vormaligen Finanzrathe Konrad [...]
    [...] aus Stadtſchwarzach in derſelben Klaſſe 5of 32 Karl Golich Sohn eines Univer ſitätsPedells aus Würzburg in derſel ben Klaſſe 25ſ 33 Theodor Frankenſtein Sohn ei nes verlebten Kanzliſten aus [...]
  • Taler Regensburger Bischofs und Fürstprimas Karl Theodor von Dalberg
     Textstellen 
    [...] Lorbeer- und Palmkranz. darunter Signatur. Karl Theodor Freiherr von Dalberg war der letzte Fürstbischof von Konstanz, Worms, Mainz und Regensburg, sowie der letzte Erzbischof und Kurfürst von Mainz. Duch das Ende des alten Reiches 1803 und der darauf folgenden Umstrukturierungen der Territorien des Reichs verloren seine Bistümer ihre weltlichen Rechte. Im Gegensatz zu vielen seiner Zeitgenossen verblieb Karl Theodor jedoch in seinen geistlichen Ämtern, nachdem er seine weltliche Macht verloren hatte. Von 1806 bis 1813 war er auch Fürstprimas, also Vorsitzender des Rheinbunds, wobei er der einzige Träger dieses Titels blieb. Numismatisch tat sich Carl Theodor in Regensburg erst in seinem Amt als Fürstprimas [...]
  • [...] de Lipowsky, Felix Joseph: Karl Theodor, Churfürst von Pfalz-Bayern, Herzog zu Jülich und Berg ... wie er war, und wie es wahr ist, oder dessen Leben und Thaten. aus öffentlichen Verhandlungen und historischen Quellen getreu dargestellt Sulzbach 1828: Seidel. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] von Dalberg und Karl Theodor Freiherr von Dalberg damaliger Domſtifts Kapitular des Erzſtiftes Mainz und der Hochſtifter Würz burg und Worms ſpäter Churfürſt und Erzbiſchof zu Mainz dann Großherzog [...]
    [...] Malern Bildhauern und Baukünſtlern vorzüglich beigetragen hat Auch der Churfürſt und Erzbiſchof von Mainz Johann Friedrich Karl hatte in Folge eines am 25 December 1757 erlaſſenen Dekrets in ſeiner [...]
    [...] Clemens Auguſt Erzbiſchof von Cöln Bei dieſer heiligen Handlung waren zugegen Kaiſer Karl VII ſeine Gemahlin Amalia der Kronprinz und nachmalige Churfürſt von Bayern Marimilian Joſeph Johann Theodor Herzog von [...]
    [...] die von Mainz und Bingen auf den Hundsruck führende Landſtraße mit welcher jetzt eine andere die von Bacharach nach Kreutz nach führt verbunden wurde verdient hier Erwähnung Karl Theodor verſchönerte Städte [...]
  • Mainz, Erzbistum: Sprengel und Verwaltung
     Textstellen 
    [...] sich der Bistumssprengel. Linksrheinisch grenzte er sich im Westen auf der Linie Niederheimbach (Rhein), Kirchberg (Hunsrück), Kirn (Nahe) und Glan aufwärts bis Remigiusberg südlich von Kaiserslautern gegen die Bistümer Trier und Metz ab. Von dort in nordöstlicher Richtung bis unterhalb Oppenheim verlief die Grenze zum Bistum Worms. Diese linksrheinische Grenzziehung des Bistums Mainz blieb fast unverändert bis 1802 bestehen. 39536 Aschaffenburg 40868 Miltenberg Erzbischof Bonifatius als Kirchenorganisator 118513249 Winfrid-Bonifatius 39544 Würzburg Umfang des Mainzer Sprengels 118560034 Karl den Großen 118792431 Pius VII. 118586408 Napoleon Bonaparte 118610066 Johann Philipp von Schönborn Die Mainzer [...]
    [...] und Konsultoren. 118774824 Bartholomäus Holzhauser Zerfall von Erzbistum und Erzstift 1801/03 118521608 Josef Ludwig Colmar 118703234 Friedrich Karl Joseph von Erthal 118720961 Karl Theodor von Dalberg 27282 Regensburger 117164208 Vitus Burg Generalvikare des Erzbistums Mainz 11929771X Wilderich von Walderdorff 130250899 Christoph Rudolph von Stadion 118971344 Anselm Franz von Hoheneck 116461977 Hugo Franz Karl von Eltz zu Kempenich Vor 1647 sind Mainzer Generalvikare nur punktuell bekannt. Die weiteren Angaben basieren auf Erwin Gatz (Hg.), Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches. 3. Band: 1648-1803, Berlin 1990. Weihbischöfe des Erzbistums Mainz Zusammenstellung: Friedhelm Jürgensmeier a) Vorläufer [...]
    [...] de Der Sprengel des bis in die Antike zurückreichenden Bistums konstituierte sich bis ins 8. Jahrhundert. Seine schlauchförmige, weit nach Thüringen reichende Gestalt erhielt er, als die beiden kurzlebigen, 742 gegründeten Bistümer Büraburg und Erfurt aufgehoben wurden. Im Raum des heutigen Bayern gehörte das westliche Unterfranken um Aschaffenburg zu Mainz. Um 780/82 wurde Mainz Erzbistum und damit Sitz einer ausgedehnten, bis 1801/03 bestehenden Kirchenprovinz. Bei der Verwaltung unterstützten den Erzbischof bis ins 12. Jahrhundert Chorbischöfe. An ihre Stelle traten ab dem 12. Jahrhundert 18 regionale Archidikonate, die dem Domkapitel bzw. verschiedenen Kollegiatstiften zugeordnet waren. Im 16. Jahrhundert wurde der Einfluss der Archidiakone massiv beschnitten, während die Bedeutung der schon im 14. Jahrhundert eingerichteten erzbischöflichen Kommissariate zunahm. Auf der Leitungsebene unterstützten den Erzbischof seit dem 14. Jahrhundert Generalvikare und Weihbischöfe, wobei wegen des großen Sprengels stets zwei Weihbischöfe mit Sitz in Mainz und Erfurt bestellt waren. Relativ spät, nämlich erst 1651/58, wurde die geistliche Verwaltung endgültig von der des Erzstifts geschieden und als eigene Behörde das Generalvikariat eingerichtet. 1801/14 ging das vorübergehend nach Regensburg transferierte Erzbistum unter. de Mainz in römischer und fränkischer Zeit Im römischen Mainz [...]
  • [...] de Parallele der zwei Domkapitel in Regensburg, und Mainz, zur Aufklärung Ihrer Ansprüche auf das erzbischöfliche Gremium in Regensburg Mainz 1805: unbekannt. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] in der Perſon des mehrgedacht Un2 72 Unſers ehrwürdigen Bruders Karl Theodor von Dahlberg ehemaligen Erzbiſchofs zu Mainz einen Erzbiſchof und Hirten gegeben und ihm die Sorgen Regierung und Verwaltung [...]
    [...] Unſeren Nachfolgern demnächſt zu beſtätti genden Erzbiſchof zu Regensburg zu wählen Auf gleiche Weiſe wenn es ſich zutragen möchte daß der belobte Erzbiſchof Karl Theodor 74 das Zeitliche ſegnete ehe von [...]
    [...] des Mainziſchen nach Erforderniß der Zeiten nöthig ſeyn könnte haben Wir denſelben vormaligen Erzbiſchof Karl Theodor perſön lich vernommen und nach dem Rathe mehrerer Unſerer ehrwürdigen Brüder des heil R [...]
    [...] ſonſt auf irgend eine Art befeſtiget worden wä ren Zu welchem Ende Wir den Erzbiſchof Karl Theodor von allen hierauf gerichteten geiſtlichen Cenſuren d losſprechen Man möchte zittern über die [...]
  •  Textstellen 
    [...] de Böttiger, Karl Wilhelm: Geschichte Baierns nach seinen alten und neuen Bestandtheilen. für Gebildete des In- und Auslandes, vor allem für Baierns reifere Jugend Erlangen 1832: Heyder. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Stiftern S Emmeram Nieder und Ober Münſter als ein Fürſtenthum an den letzten Erzbiſchof von Mainz Karl Theodor von Dalberg als Kurerzkanzler dann Fürſt Primas gelangte und 18o5 vom Papſte [...]
    [...] die Gefangenen nicht los und erkannte fortwährend Diethern als Erzbiſchof von Mainz obgleich ſich Adolf mit Gewalt 1462 in Mainz feſtſetzte und es zur biſchöflichen Stadt machte Endlich lösten [...]
    [...] Kurerz kanzler aber nicht in Mainz ſondern K Theodor von Dalberg erhielt das Bisthum Regensberg als Fürſtenthum und Aſchaffenburg wohin die Univerſität von Mainz ver legt wurde Der Markgraf [...]
    [...] vollen Mitbeſitz ein und da auch Karl Theodor keine eheliche Lehnserben hinterlaſſen zu wollen ſchien wurde jene Vorſicht auch ſchon auf den Herzog Karl von Zweibrücken Birkenfeld ausgedehnt der [...]
  •  Textstellen 
    [...] de Böttiger, Karl Wilhelm: Geschichte Baierns nach seinen alten und neuen Bestandtheilen. für Gebildete des In- und Auslandes, vor allem für Baierns reifere Jugend Erlangen 1832: Heyder. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Stiftern S Emmeram Nieder und Ober Münſter als ein Fürſtenthum an den letzten Erzbiſchof von Mainz Karl Theodor von Dalberg als Kurerzkanzler dann Fürſt Primas gelangte und 18o5 vom Papſte [...]
    [...] die Gefangenen nicht los und erkannte fortwährend Diethern als Erzbiſchof von Mainz obgleich ſich Adolf mit Gewalt 462 in Mainz feſtſetzte und es zur biſchöflichen Stadt machte Endlich lösten [...]
    [...] Kurerz kanzler aber nicht in Mainz ſondern K Theodor von Dalberg erhielt das Bisthum Regensberg als Fürſtenthum und Aſchaffenburg wohin die Univerſität von Mainz ver legt wurde Der Markgraf [...]
    [...] vollen Mitbeſitz ein und da auch Karl Theodor keine eheliche Lehnserben hinterlaſſen zu wollen ſchien wurde jene Vorſicht auch ſchon auf den Herzog Karl von Zweibrücken Birkenfeld ausgedehnt der [...]
  • [...] de Heigel, Karl Theodor von; Riezler, Sigmund von; Heigel, Karl Theodor von; Riezler, Sigmund von: Das Herzogthum Bayern zur Zeit Heinrichs des Löwen und Ottos I. von Wittelsbach München 1867: Cotta. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] von den Pfalzgrafen von Wittelsbach im Weſten obwohl ein Bruder der letzteren der Erzbiſchof Conrad von Mainz als Alexandriner ſeiner Würde verluſtig erklärt worden war und nunmehr als Car dinallegat [...]
    [...] vor dem Zuge des Kaiſers über die Alpen hatte für ihn ſein Erzkanzler der Erzbiſchof Chri ſtian von Mainz die italieniſchen Städte die mit Mailand dem Haupt der Rebellion noch nicht direkt [...]
    [...] als je erhoben 3 Sturz Heinrichs des Löwen Nachdem Papſt Alexander III durch den Erzbiſchof von Mainz den Biſchof von Worms und andere deutſche Prälaten und Fürſten feierlich nach Rom zurückgeleitet [...]
    [...] hier iſt er geneigt eine Vermittlerrolle zu ſpielen wenigſtens verſpricht Erzbiſchof Wich mann von Magdeburg 1171 den vertriebenen Erzbiſchof Adalbert mit Hülfe des Herzogs Heinrich mit dem Kaiſer zu verſöhnen [...]
  • [...] de Heigel, Karl Theodor von: Der Uebergang des Herzogthums Bayern vom Geschlechte der Welfen an das Haus Wittelsbach 1180. Inaugural-Abhandlung München 1867: (Deschler). de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] von den Pfalzgrafen von Wittelsbach im Weſten obwohl ein Bruder der letzteren der Erzbiſchof Conrad von Mainz als Alexandriner ſeiner Würde verluſtig erklärt worden war und nunmehr als Car dinallegat [...]
    [...] vor dem Zuge des Kaiſers über die Alpen hatte für ihn ſein Erzkanzler der Erzbiſchof Chri ſtian von Mainz die italieniſchen Städte die mit Mailand dem Haupt der Rebellion noch nicht direkt [...]
    [...] erhoben v vv 3 Sturz Heinrichs des Löwen Nachdem Papſt Alexander III durch den Erzbiſchof von Mainz den Biſchof von Worms und andere deutſche Prälaten und Fürſten feierlich nach Rom zurückgeleitet [...]
    [...] hier iſt er geneigt eine Vermittlerrolle zu ſpielen wenigſtens verſpricht Erzbiſchof Wich mann von Magdeburg 1171 den vertriebenen Erzbiſchof Adalbert mit Hülfe des Herzogs Heinrich mit dem Kaiſer zu verſöhnen [...]
  • [...] de Karl Theodor 〈Pfalz, Kurfürst〉; Karl Theodor Pfalz, Kurfürst; Pfalz-Bayern: Seiner Churfürstlichen Durchleucht zu Pfalzbaiern ... Hof- und Staatskalender. für das Jahr .. München 1791: Franz. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] und Niederrheiniſchen Kreiſe und an dem Churhofe zu Mainz Vom Päh ſtlichen Hofe Als Nuntius P L Monſig Emidius vonZiuccis Erzbiſchof von Rodi dann Sr Päbſtl Heiligkeit PiusVI Prälatus [...]
    [...] ſº 375 Joſeph Degrecf Joſeph Panghe ſº 375 Theodor Joſeph Schram Theodor Janſen ſ 374 Procu rato re s Legale s Hrn Theodor Vetter zugl Notär Philipp Chriſtian Monten Beygeordneter [...]
    [...] und Kloſters des Ordens des heil Beuedikts auf St Jakobsberg zu Mainz Abt Primas der zweyten Eleriſey zu Mainz Hr zu Geinzheim Pleinig und Dornickheim Der hochwürdig wohlgebohrne Hr Carl [...]
    [...] Reichsgraf von Törring Jettenbach e ſ 6 1752 Theodor Freyherr von Belderbuſch Earl Freyherr von Rodenhauſen S 56 EE Titl Herren Herren 1753 Theodor Reichsgraf von Waldkirch ſ 19 WolfgangChriſtoph Freyherrv [...]