Facebook

1 Treffer sortiert nach

  • Eiserne Front, 1931-1933
     Textstellen 
    [...] auf außerparlamentarische Aktionen und Streikaufrufe. Sie rief stattdessen dazu auf, Ruhe und Disziplin zu bewahren. Der spätere Ministerpräsident Wilhelm Hoegner schildert, wie groß die Erbitterung über diesen "Verrat" bei den Mitgliedern des Reichsbanners und der Eisernen Front war (Flucht vor Hitler, 107). Das Ende Mit letzten großen Kundgebungen versuchte die Eiserne Front, die Stimmung im Lande umzudrehen. Der junge Waldemar von Knoeringen trat vor allem in München und im Münchner Umland mit leidenschaftlichen Appellen auf (so am 3. März 1933 in der Schwabinger Brauerei, im Löwenbräu- und Bürgerbräukeller in München). Noch am 12. Februar 1933, bereits nach Hitlers Ernennung zum Reichskanzler, demonstrierte [...]