Facebook

4 Treffer sortiert nach

  • [...] stän dischen Freyheiten in Bsiern Ueber die Quellen des wach senden Mißvergnügens in Vätern Die landstände von Vaiern was waren sie Versuch über den Ursprung und Umfang der landständischen Rechte in [...]
    [...] von Baiern so wie über dessen Topographie als geschlossen annehmen Durch das Rechtbuch Hofmarken und Landstände war all das schon eingeleitet wie wir Baiern am Ende des iFten Jahrhunderts antreffen Eben [...]
    [...] Haupt 0 248 tehen oder Zinser leibeigen wenige mehr D gab es auch immer achte Landstände und Repräsentanten gleich und Nebenrezeß zwischen dem hochfülstlichen Stift Kempten und dessen Ünterthanen [...]
    [...] Prätendenten selbst die och Ungebohruen kamen in Aufruhr dagegen Die Finanz Kriegskammem und die Landstände gesellten sich zu diesem Aufruhr n it dem Geschrey daß bey solch mindester Abänderung [...]
    [...] Ant mt chumbt 197 stet und Märgkt in ltvv recht 98 um 3 der Macht der Landstande und zur vollen Unterdrückung des Landmanns Dem diese Handveste dehnte sich nach her auf das [...]
  •  Textstellen 
    [...] wieder einige gar niemanden untergeben ſondern ſich ſelbſt überlaſſen ſind als z B jene der Landſtände vom Adel Indeſſen war die Zahl der Sekularſtiftungen ehevor noch größer inmaſſen der geiſtl Rath [...]
  •  Textstellen 
    [...] wieder einige gar niemanden untergeben ſondern ſich ſelbſt überlaſſen ſind als z B jene der Landſtände vom Adel Indeſſen war die Zahl der Sekularſtiftungen ehevor noch größer inmaſſen der geiſtl Rath [...]
    [...] Familien I Sr Churfürſtl Durchl Kaſtenamtsunterthanen in Churf Hofmarken u Lehenunterthanen I 13479 II Landſtände A Der Prälatenſtand mit Einſchluß der Kollegiat ſtifter des Johanniter ordens in Baiern Da [...]
  • [...] kann in gerechten Widerſpruch gerathen Sieh Einige Betrachtungen über den Begriff und Wirkſamkeit der Landſtände von Schmelzing Rudolſtadt 1819 p 9 23 Uebrigens lautet der Eingang der Verfaſſungs Urkunde von [...]
    [...] von ſich und von dem Bau zu entfernen Dieſes Recht hatten ſchon die alten baieriſchen Landſtände S Grundriß des baieriſchen Staats rechts von Georg Feßmayr Ingolſtadt 1801 wo es p 165 [...]
    [...] ſelten der Einzelnen am meiſten in tereſſirt iſt Wer könnte alſo hier die Concurrenz der Landſtände ausſchließen In Baiern haben 87 teres fließt auch ſchon daraus weil wie oben 52 bemerkt [...]