Facebook

von 2857 Treffern sortiert nach

  • Landstände der Oberpfalz
     Textstellen 
    [...] de In der Kuroberpfalz setzte aufgrund der Teilung des Territoriums die Ständebildung im Vergleich zum Herzogtum Bayern relativ spät ein. Die Entwicklung verlief unabhängig von der der Kurpfalz. Die ständischen Korporationen der Prälaten, des Adels und der Städte konsolidierten sich erst im Laufe des 16. Jahrhunderts. Zur Ausübung des Steuerbewilligungsrechts richteten die Landstände eine eigene Finanzverwaltung ein. Nachdem die Oberpfalz 1628 in Kurbayern aufging, wurde die landständische Verfassung aufgelöst. Ihre Wiederbegründung im Zuge des Spanischen Erbfolgekriegs 1706 blieb nur eine kurzfristige Episode. de 118750410 Ruprecht III. 118574965 Ludwig III. 118712306 Johann Da die Überlieferungssituation (siehe unter "Quellen") sehr gut ist, überrascht es nicht, dass es immer wieder Anstöße gab, sich mit der Geschichte der Oberpfälzer Landschaft zu beschäftigen. Trotzdem fehlt eine umfassende, quellenkritische Gesamtdarstellung bis heute. Erste Erwähnung 1432 in der Kuroberpfalz 129432466 Heinrich 27258 Amberg 118693514 Friedrich I. Landtage in Pfalz-Neumarkt 1488 und 1499 12343792X Ottos Veränderte Ausgangslage im 16. Jahrhundert 119557843 Philipp Erster Oberpfälzer Landtag 1507 32695 Waldsassen 27652 Kastl 28465 Reichenbach 27337 Michelfeld 28996 Walderbach 27446 Ensdorf 30209 Speinshart 29527 Neumarkt 27295 Weiden 32361 Kemnath 27325 Auerbach 27555 Hirschau Rechte, Organisation, Zusammensetzung Problematisch erschien es, dass es den Oberpfälzer Landständen bis zu ihrem Ende nicht gelang, ein landesherrliches Privileg zu erhalten, das ihre Rechte bestätigt hätte. Nur der Adel verfügte seit 1527 über einen grundlegenden "Freiheitsbrief". Ihm gelang es im 16. Jahrhundert - der Hochzeit der Oberpfälzer Landstände, in dem sich diese zu einem "quasiparlamentarischen Beschlußorgan" (Karl-Otto Ambronn) entwickelten -, die beiden anderen Stände zu dominieren. So lässt sich 1538 erstmals ein Landmarschall als Sprecher des Adels nachweisen, der spätestens 1556 als Sprecher der gesamten Landschaft fungierte. 1554 reklamierte die Ritterschaft für sich, im Ausschuss mit der doppelten Zahl von Verordneten vertreten zu sein wie die Städte und Märkte. Die einzige Rechtsgrundlage der Landschaft - wie die Korporation der Landstände als Ganzes auch genannt wurde - bildete die Tatsache ihres Zusammentretens, nachdem sie vom Landesherrn einberufen worden war. Das wichtigste Instrument in den Händen der Landschaft war ihr Steuerbewilligungsrecht, dessen Ausübung sie zwang, gewisse Organisationsformen, wie die in Amberg angesiedelte Finanzverwaltung, aufzubauen. Herausragendes Organ der Landschaft war der bereits erwähnte Landmarschall, ihr oberster Repräsentant und Vertreter. Von großer Bedeutung für die Tätigkeit der Landschaft vor allem im 16. Jahrhundert wurde der ebenfalls bereits genannte [...]
  • Ludwig V: 2. 7. 1478 — 16. 3. 1544; Kurfürst von der Pfalz
     Textstellen 
    [...] de 1508 Kurfürst. Prohabsburgische Politik. 1523 beteiligte er sich an der Unterwerfung der Ritterschaft (Franz von Sickingen). 1525 Niederschlagung der aufständischen Bauern in der Pfalz und im westlichen Teil der Kuroberpfalz. In der konfessionellen Frage schwankend, dabei von politischen Überlegungen bestimmt. Abneigung gegen Rom, aber keine innere Anteilnahme an der neuen Lehre. In der Oberpfalz auf Drängen der Landstände Anstellung evangelischer Prediger, Abendmahl unter beider Gestalt gestattet. Beiname „der Friedfertige". Bestrebt, zwischen den Parteien zu vermitteln. de Genealogisches V ? Philipp; (verh.) Sibille v. Bayern (1489-1519). Literatur ADBl9;Spindlerlll,2. Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • [...] de Lipowsky, Felix Joseph: Des Ferdinand Maria in Ober- und Niederbayern, auch der Oberpfalz Herzogs ... Lebens- und Regierungs-Geschichte München 1831: unbekannt. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Egck her in ſeiner Geſch der vormaligen Landſtände der Oberpfalz Amberg u Mün chen 18o2 Amberger Archivs Akten Schilderung und Beſchreibung der oberpfälz Landes Huldigung ſo geſchehen in der Stadt [...]
    [...] Eid der Treue und Unterwerfung von den Ständen abgelegt iſt worden Da in der Oberpfalz keine Landſtände mehr beſtan den haben ſo wurden der Statthalter Maximili an Wilibald Graf zu Wolfsegg [...]
    [...] 41 Zweite Huldigung der bayer Landſtände Des Churfürſtens Thronrede Obwohl die Stände des Churfürſtenthums Bayern dann die Landſaſſen und Unterthanen in der Oberpfalz noch während Churfürſt Map im [...]
    [...] Pfalz S 67 Meine Geſchichte der Landſtände von Pfalz Neuburg München 1827 Beil XXI S 238 124 ten da ihre Diheeſen auch Theile der Oberpfalz umfaß ten die beſtehenden Konkordate [...]
  • [...] de Oberpfalz und Regensburg: Besonderes Protokoll über die Verhandlungen des Landrathes der Oberpfalz und von Regensburg Regensburg 1838: Pustet. de Inhalt innen Textbeginn innen Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] durch die Gnade Seiner Königlichen Maje ſtät mit Zuſtimmung der Landſtände die Mittel aller huldvollſt angewieſen werden mögen für die Provinz Oberpfalz und von Regensburg innerhalb ihres eigenen Bezirkes ein katholiſches [...]
    [...] durch die Gnade Seiner Königlichen Maje ſtät mit Zuſtimmung der Landſtände die Mittel aller huldvollſt angewieſen werden mögen für die Provinz Oberpfalz und von Regensburg innerhalb ihres eigenen Bezirkes ein katholiſches [...]
    [...] des Landrathes der Oberpfalz und von Regensburg VON 2ten bis 13ten May 18412 Papier und Druck von Friedrich Pustet Z Beſonderes Protokoll über die Verhandlungen des Landrathes der Oberpfalz und von Regensburg [...]
    [...] in ſich trägt Es erfüllen ſich die Zeichen immer mehr daß die hauptſächlichen Nah rungsquellen der Oberpfalz die Eiſenhüttenwerke als faſt einzige Oaſen gewerblich lebhafteren Verkehrs dadurch zu verſiegen beginnen indem von [...]
  • Friedrich III. Pfalz, Kurfürst: Briefe 1559 - 1566
     Textstellen 
    [...] Calvinismus zu dringen ſondern ſuchte auch andere Fürſten gegen Friedrich aufzu reizen und die Landſtände der Oberpfalz in ihrem Widerſtand zu be ſtärken Im Jahre 1566 als er den Kurfürſten von dem [...]
    [...] laſſe Kaſſel Reg Arch Niederl Sachen 1565 1566 Copie 376 Kaiſer Mar an die Landſtände der Oberpfalz Ermunterung zum Widerſtand gegen die Einführung der Calviniſchen Secte Ohne dem Kurfürſten in [...]
    [...] eigentlich Krueß 717 332 Kf Friedrich an Kaiſer Maximilian Beſchwerde über das an die Landſtände der Oberpfalz gerichtete kaiſer liche Schreiben vom 27 October Hätte Friedrich nicht das kaiſerliche Handzeichen [...]
    [...] 377 378 370 380 nien und den Niederlanden October 27 Kaiſer Max an die oberpfälziſchen Landſtände ſich gegen den Calvinismus zu wehren 4 November 3 F an Joh Wilhelm Niederlande 1545 [...]
  • [...] und Neuburg landständische fassung im ganzen König Verfassung in der Rheinpfalz reich Oberpfalz und Sulzbach keine Landstände 2 Der Adel die Geistlichkeit 2 Allgemeine Volks Ver und die Bürgerschaft allein [...]
    [...] wissenschaftlicher Bil dung bei den Staatsdienern IO Ueber 15O Klöster nur in Bai ern und der Oberpfalz allein der Io3te Mensch immer ein Geistlicher II Geringe Landeskenntniſs I2 Oberflächliche Prüfung der [...]
  • [...] Maria in Ober u Nieder Bayern auch der Oberpfalz Herzogs 2c Lebens u Regierungs Geſchichte Münch 1831 8 S auch J Rudhart Geſch d Landſtände Bd II S 277 90 v Muſſinan a [...]
    [...] Rechte und Verfahren handelt Beiden Werken liegt das Syſtem der rheinpfälziſchen 49 Ueber die oberpfälz Landſtände im Allgem vgl v Egckher Geſch der vormal Landſchaft in der oberen Pfalz Amb [...]
    [...] Hiſtor Quellenkunde 14 15 1 11 Kapitel 2 Die Provinz Oberpfalz und Regensburg 15 Ueberſicht Die in der Provinz Oberpfalz und Regensburg beſtehenden Par ticularrechte ſind I Der Codex Maximilianeus [...]
    [...] g entliche Oberpfalz gebildet haben gemäß dem Promulgations Patente vom 2 Januar 1756 welches ausdrücklich beſtimmt daß man den Coder in ſämmtlichen Churlanden mit Einſchluß der Oberpfalz genau beobachte [...]
  • [...] de Fessmaier, Johann Georg: Versuch einer pragmatischen Staatsgeschichte der Oberpfalz, seitdem sie Oberpfalz heisset München, München 1799: Lentner. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] 1523 28 ex B Innere Verhältniſſe I Regierung Die Regierungsform der Oberpfalz war Monarchie eingeſchränket durch die Landſtände welche an den wichtigſten Regierungsgeſchäften Theil nahmen Da die Kurfürſten [...]
    [...] Staatsgeſchichte Oberpfalz ſeitdem ſie Oberpfalz heiſſet Von Johann Georg Feßmaier der Rechten Licentiaten Erſtes Bändchen München 1799 bei Joſeph Lentner BIBLIOTHECA Berth einer pragmatiſchen Staatsse ſchichte der Oberpfalz ſeitdem ſie [...]
    [...] die Geburt der Oberpfalz als eines ſelbſt exiſtirenden Staates im Grundriſſe gezeichnet zu haben Wohlan zum Ziele s se aum Staats 22 Staatsgeſchichte der Oberpfalz ſeitdem ſie Oberpfalz heiſſet Dieſe Staatsgehiste [...]
    [...] der Ob er pfalz in dieſer Epoche I Staatsrecht A Entſtehung der Landſtände nſere teutſchen Territorial oder Landſtände ſind eine Geburt des 13 14 15ten Jahr hunderts ſie dürfen alſo [...]
  • [...] Reichswegen das Haus Baiern als erlo ſchen galt Von dieſer Ceſſion der Oberpfalz benach richtigte der Kaiſer die Landſtände durch zwey Schreiben vom 4 Aug und 6 Sept und rief ſie auf [...]
    [...] Einflüſtern derjenigen irre machen laſſen die ein Land wo Landſtände ſind geringeren Wer thes achten und die Herſtellung derſelben in der Oberpfalz ſowohl als die Vereinigung der dor tigen Landſchaft mit [...]
    [...] die Oberpfalz beherrſchen würde Allein dieſe Epoche war nicht von Dauer Schon im Jahre 1714 reſtituirte der Raſtäd ter Badener Friede den Churfürſten Mar Em manuel in Integrum Die Oberpfalz ward [...]
    [...] te die Oberpfalz ja nichts verbrochen vielmehr war zu große Anhänglichkeit an ihren Friederich das einzige Verbrechen das mit dem Verlurſte der Landesverfaſſung gebüßet ward Sobald nun die Oberpfalz aus baieriſcher [...]
  • [...] de Fessmaier, Johann Georg: Versuch einer pragmatischen Staatsgeschichte der Oberpfalz, seitdem sie Oberpfalz heisset München, München 1799: Lentner. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] 28 1c x B Innere Verhältniſſe 1 Regierung Die Regierungsform der Oberpfalz war Monarchie eingeſchränket durch die Landſtände welche an den wichtigſten Regierungsgeſchäften Theil nahmen Da die Kurfürſten [...]
    [...] Staatsgeſchichte Oberpfalz ſeitdem ſie Oberpfalz heiſſet Von Johann Georg Feßmaier der Rechten Licentiaten Erſtes Bändchen FS München 1799 bei Joſeph Lentner Nro d Verſuch einer pragmähen Staatsge ſchichte der Oberpfalz ſeitdem [...]
    [...] Pfalzgrafſchaft endlich die Geburt der Oberpfalz als eines ſelbſt rºden Staates im Grundriſſe gezeichnet Wohlan zum Ziele Staats T T Staatsgeſchichte der Oberpfalz ſeitdem ſie Oberpfalz heiſſet E 9 Dieſe Staatsgeſchichte [...]
    [...] dieſer Epoche I S t a a t s recht A Entſtehung der Landſtände Unſer teutſchen Territorial oder Landſtände ſind eine Geburt des 13 14 15ten Jahr hunderts ſie dürfen alſo [...]