Facebook

von 3258 Treffern sortiert nach

  • GEMEINDE Ludwigshafen
  • ORT Ludwigshafen
  • AMTSGERICHT Ludwigshafen a. Rhein
  • [...] de Pfälzische Maximiliansbahn (Ludwigshafen): Geschäfts-Bericht der Direction der Pfälz. Maximiliansbahn. für das Verwaltungsjahr ... erst. an die Generalversammlung der Actionäre zu Ludwigshafen a. Rh Ludwigshafen, Rh 1856: Baur. de Inhalt innen Textbeginn innen Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] J Baur in Ludwigshafen am Rhein 1SGC T 11 ST Pfälziſche M rimiliansbahn Generaſ Verſammlung abgehalten am 22 December 1860 Morgens 10 Ilhr in dem Bahnhof Gebäude zu Ludwigshafen a Rh 2 SSS [...]
    [...] näheren Nachweiſungen über den Stand dieſer Inſtitute finden ſich in dem Geſchäftsberichte der Ludwigsbahn Ludwigshafen den 2 Dezember 1860 Daeger Beilage Lit A erhaltungs und Bau Rechnung pro 1859GO FESS [...]
    [...] Weißenburg Schaidt Winden Rohrbach Landau Knöringen Edesheim Ä Maikammer Haßloch öhl Schifferſtadt Speyer Mutterſtadt Ludwigshafen Oggersheim Frankenthal Worms Oſthofen Oppenheim Mainz Aſchaffenburg Bingen 1 9 42 7 9 4 2 [...]
    [...] Weißenburg Schaidt Winden Rohrbach Landau Knöringen Edesheim Edenkoben Maikammer Äs öhl Schifferſtadt Speyer Mutterſtadt Ludwigshafen Oggersheim Frankenthal Worms Oſthofen Oppenheim Mainz Aſchaffenburg Bingen Summa fl tr O 24 7 1 [...]
  • [...] de Pfälzische Maximiliansbahn (Ludwigshafen): Geschäfts-Bericht der Direction der Pfälz. Maximiliansbahn. für das Verwaltungsjahr ... erst. an die Generalversammlung der Actionäre zu Ludwigshafen a. Rh Ludwigshafen, Rh 1856: Baur. de Inhalt innen Textbeginn innen Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Verwaltungsjahr 185657 erſtattet an die Generalverſammlung der Actionäre zu Ludwigshafen am Rhein am 6 Januar 1858 Buchdruckerei von 3 Baur in Ludwigshafen am Rhein 1S57 74 v In i Der gegenwärtige Geſchäftsbericht [...]
    [...] der abgelaufenen Rechnungs periode wie bereits oben erwähnt auf 8191 fl 18 kr belaufen hat Ludwigshafen im Dezember 1857 Jaeger Beilage Lit A erinnungs und Bau Rechnung pr0 185657 92 Vom [...]
    [...] 1 z ifferſtadt TT zo 26 044 209 Sje 2 25743 28895 3j Mutterſtadt 52 369 Ludwigshafen 46 61 57 13298 Oggersheim T 2 125 15585 139 Ä 45 36 188 290914 786 [...]
    [...] 1355 1355 Schifferſtadt 18044 9 926 926 Speyer 284 25728 15 25743 25743 Mutterſtadt Ä Ludwigshafen 5723778 612848 2813 615 6571 Oggersheim 15585 T 1250 1250 Ä 290914 18557 2 1884 1884 [...]
  • [...] de Pfälzische Ludwigsbahn (Ludwigshafen): Geschäftsbericht der Direction der Pfälzischen Ludwigsbahn. für d. Verwaltungsjahr ... erst. an d. Generalversammlung d. Actionäre zu Ludwigshafen a. Rh Ludwigshafen, Rh. 1857: Direction. de Inhalt innen Textbeginn innen Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] 186263 er statt et an die nºrurſammlung der finnür zu Ludwigshafen am Bein am 22 December 1863 Buchdruckerei von 3 Baur in Ludwigshafen am Rhein S 3 sens BERICHT E Y EGA I z [...]
    [...] 1 einer Eiſenbahn vom Bahnhofe in Ludwigshafen an den Rhein und in Ge meinſchaft mit der großherzoglich badiſchen Staatsbahn einer ſtehenden Eiſenbahnbrücke zwiſchen Ludwigshafen und Mannheim zum An ſchluſſe an [...]
    [...] zwiſchen den Bahnhöfen Ludwigshafen und Mannheim 766 22 Summa des Cap IX so zz Cap XIX Betriebs Einrichtung 1 Die Möblirung des Wartſaales für hohe Herrſchaften in Ludwigshafen koſtet fl 2 [...]
    [...] von Ludwigshafen ſind 664226 9 Centner Tranſitgüter begriffen In dem Verſandt von Weißenburg ſind 227679 4 Centner Tranſitgüter enthalten XXXII Die Trajectanſtalt für die Beförderung von Güterwagen zwiſchen Ludwigshafen und [...]
  • Fastnacht. Ludwigshafen a. Rhein, Stadt Ludwigshafen a. Rhein. Auswertung
  • Fischer, Karl (1877 – 1950), Metalldreher, Geschäftsführer im Deutschen Metallarbeiterverband
     Textstellen 
    [...] de Metalldreherlehre in Ludwigshafen; Ab 1897 Mitglied der Sozialdemokratischen Partei und der Gewerkschaft; 1903-1904 Vorstandsmitglied der Filiale des Metallarbeiterverbands in Ludwigshafen; 1904-1906 Vorsitzender der Filiale des Metallarbeiterverbands in Ludwigshafen; 1906-1907 Vorsitzender des Aufsichtsrats des Konsumvereins Ludwigshafen; 1914 Mitglied des Gauvorstands Pfalz der Sozialdemokratischen Partei; 1914-1917 Soldat im Ersten Weltkrieg; 1918-1933 Stadtrat in Ludwigshafen; 1927 Vorsitzender des ADGB-Ortsausschusses Ludwigshafen; 1933 in Schutzhaft; 1945-1949 Geschäftsführer des Metallarbeiterverbands; 1948-1950 Stadtrat in Ludwigshafen. de Weitere Angaben Konfession: katholisch, später konfessionslos. Wohnort: Ludwigshafen a.Rhein Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Taufe. Ludwigshafen a. Rhein, Stadt Ludwigshafen a. Rhein. Auswertung
  • Ludwigshafen a. Rhein, Stadt Ludwigshafen a. Rhein. Antwort auf die Rundfrage 1908
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Einwohnerzahl im Jahr 1900: 61914 (31198 kath., 29370 ev., 505 jüd., 841 sonstige), 4 konfess.-gem. Schulen Im Anschreiben verweist Lehrer Kleeberger auf eingegangene Antworten von Mathilde Bauer, Jakob Hartmann, Ludwig Fuchs und Stephan Leist, alle auch als Lehrer tätig. Hartmann schrieb die Antwort aus Speyerdorf, Fuchs die aus Nußdorf bei Landau. Die Schreiben von Bauer und Leist finden sich in dieser Antwort über Ludwigshafen, zusätzlich sind Anmerkungen von Kleeberger selbst enthalten. Leist versammelt Ortssagen, und ein "Mittel gegen Zahnweh". Kleeberger behandelt scherzhafte Ausformulierungen von Abkürzungen wie "G.m.b.H." oder "Gebr. Strauß". Bauer schildert folgende Bräuche und Feste im Jahreslauf: Advent ("in dieser Zeit hat der Mensch ein Recht, Fragen an das Schicksal zu stellen"), Thomasnacht ("die Nacht, in der Liebende das Schicksal befragen"), Karfreitag (Liebeszauber, um einen "Menschen unauflöslich an sich [zu] fesseln"). Sie schildert ausführlich Vorstellungen bei der Behandlung von Krankheiten und Verletzungen. Sie widmet sich verschiedenen Bräuchen beim Tod (Öffnen der Fenster, "auf daß die Seele davonfliegen kann"; Umdrehen der Möbel; dem Toten wird Rosmarin mit ins Grab gegeben; Totenwache; "bei dem Begräbnis werden Zitronen ausgeteilt, in die ein Rosmarinzweiglein gesteckt ist"; die Angehörigen werfen beim Begräbnis eine selbstgepflückte Blume und ein "Schäuflein Erde" ins Grab; nach vier Wochen hat sich die Seele gelöst und beginnt zu wandern). Abschließend führt sie "Rezepte eines alten Schäfers gegen Viehkrankheiten" von 1729 an. RR-F [...]