von 447 Treffern sortiert nach

  • Gnadenmedaille des Passauer Bischofs und späteren Kardinals Johann Philipp von Lamberg
     Textstellen 
    [...] Gnadenmedaille des Passauer Bischofs und späteren Kardinals Johann Philipp von Lamberg [...]
  • Dukat der Reichsstadt Augsburg von 1701
  • Taler der Reichsstadt Regensburg von 1696
  • 1/2 Dukat der Reichsstadt Augsburg von 1717
  • Dukat der Reichsstadt Augsburg von 1705
  • Zehnfacher Brixener Dukat des Bischofs Kapser Ignaz von Künigl
  • Jahresbericht des Historischen Kreisvereins im Regierungsbezirke von Schwaben und Neuburg. 35. 1869/70 (1872) 35
     Textstellen 
    [...] Scepter rings mit einer Flammenglorie umgeben unten das Stadtpyr und P H M d i Philipp Heinrich Müller der berühmte Augsburger Stempel schneider Alexander Sigmund Pfalzgraf v Neuburg v 1690 1737 [...]
    [...] FRI III EL BRAND PHIL WILH EL PALAT Unten der Name des berühmten Stempelschneiders Philipp Heinrich Müller P H M F ecit R FILIVS ACCRESCENS IOSEPH FILIVS AC CRESCENS GEN xLx v [...]
    [...] 2 religiöse und allegorische Medaillen 3 Familien und Porträt Medaillen 4 Schaumünzen von Philipp Heinrich Müller 5 bischöfliche städtische und Handwerks Zeichen ER EISE des P Reginbald Möhner Benedictiners [...]
    [...] bischöfl Pfalz zu Augsburg Im Abschnitt rechts die Buchstaben C M d i Christian Müller Stempelschneider in Augsburg v 1714 1741 unten 1730 silbern Gr 19 444 Dieselbe Med Jedoch [...]
    [...] Werthheim sche Im Abschnitt C E M 67 d i Christian Ernst Müller Sohn des berühmten Philipp Hein rich Müller unten 1730 R HERR DV BIST NAHE VND DEINE GEBOTE SIND EITEL [...]
  • Kunst-, Gewerb- und Handwerks-Geschichte der Reichs-Stadt Augsburg / 1
     Textstellen 
    [...] andern falſchen Münzer Eggelhof wegen ſolchen Verbre chens enthauptet h Philipp Heinrich Müller gehörte unter die be rühmteſten Stempelſchneider ſeiner Zeit in Deutſchland Er war von hier gebürtig und [...]
    [...] Mühlen Baukunſt 137 146 Muiler Georg 159 Müller Georg Joſeph 489 Müller Conſtantin 5oo Philipp Heinrich 5o3 Chriſt Ernſt u Chriſtoph 5O4 Müller N 431 Michael 373 Georg I 53 [...]
    [...] ließen ſie eine Medaille prägen welche mit unter die ſchönſten von dem Medailleur Philipp Heinrich Müller ge ſchnittenen verdienet gezählet zu werden Nochder malen iſt dieſes Gewerbe in gutem [...]
    [...] die Kupferſtecher Ziliane die Küſel Hainzel mann die Silberarbeiter Thelott Trentwett Jä ger der Stempelſchneider Müller und eine Menge mehr Man errichtete damals die Maler Akademie und geſchickte Leute wurden [...]
    [...] zurück und ſtarb hier Er hatte zween Söhne die ebenfalls Stempelſchneider waren Von Chriſtian Ernſt ſowohl als von Chri ſtoph Müller ſind Porträt Medaillen des Stadtpflegers Paul von Stetten geſchnitten [...]
  • Versuch einer Münzgeschichte Augsburgs in dem Mittelalter : nebst Beyträgen zur Münzgeschichte der übrigen alemannisch-suevischen Lande in dem nämlichen Zeitraume
     Textstellen 
    [...] iscopu S die zur Rechten VV elfo DVX Hie bey iſt zu bemerken daß der aufmerkſame Stempelſchneider von den zwey auf einander folgenden E deren das erſtere den Namen des Bi ſchofs [...]
    [...] Münze zu Regensburg Jedoch hatte das kunſtfertige Augsburg in der Periode der Halbbrakteaten beſſere Stempelſchneider als ſeine Vorgängerin Regensburg Die Art wie man die Halbbrakteaten ausprägte wurde zwar ſchon oben [...]
    [...] Allein es iſt mehr als wahrſcheinlich daß der an ſich in Bilder werken nicht ungeſchickte Stempelſchneider ſich in die Umſchriften nicht finden konnte In einem bey Becker vorangehenden Denar machte er [...]
    [...] ſchrift FRIDERCHI wo das I des deutſchen FRIDERICH durch den an ſich nicht ungeſchickten Stempelſchneider verſetzt wurde Was die biſchöflichen Brakteaten anbelangt ſo ſind aus den Funden von Michel [...]
    [...] Bavaria sancta Tom III Seite 99 in Kupfer ſtechen ließ woraus zu erſehen daß die Stempelſchneider der damaligen Zeit es mit den Abbildungen der Thiere ſo genau nicht nahmen denn auch [...]
  • Versuch einer Münzgeschichte Augsburgs in dem Mittelalter : nebst Beyträgen zur Münzgeschichte der übrigen alemannisch-suevischen Lande in dem nämlichen Zeitraume
     Textstellen 
    [...] iscopu S die zur Rechten VV elfo DVX Hie bey iſt zu bemerken daß der aufmerkſame Stempelſchneider von den zwey auf einander folgenden E deren das erſtere den Namen des Bi ſchofs [...]
    [...] Münze zu Regensburg Jedoch hatte das kunſtfertige Augsburg in der Periode der Halbbrakteaten beſſere Stempelſchneider als ſeine Vorgängerin Regensburg Die Art wie man die Halbbrakteaten ausprägte wurde zwar ſchon oben [...]
    [...] Allein es iſt mehr als wahrſcheinlich daß der an ſich in Bilder werken nicht ungeſchickte Stempelſchneider ſich in die Umſchriften nicht finden konnte In einem bey Becker vorangehenden Deuar machte er [...]
    [...] ſchrift FRIDERCHI wo das I des deutſchen FRIDERICH durch den an ſich nicht ungeſchickten Stempelſchneider verſetzt wurde Was die biſchöflichen Brakteaten anbelangt ſo ſind aus den Funden von Michel [...]
    [...] Bavaria sancta Tom III Seite 99 in Kupfer ſtechen ließ woraus zu erſehen daß die Stempelſchneider der damaligen Zeit es mit den Abbildungen der Thiere ſo genau nicht nahmen denn auch [...]