Facebook

von 919 Treffern sortiert nach

  • "Rathaustaler" zu Ehren der Stadt Nürnberg (wohl) von 1689
     Textstellen 
    [...] P H M. Unten ein Kreuz als Zeichen des Münzmeisters. Außen Schrift. Rückseite: Aufschrift "NUMMUS REIP NORIMBERG / NACH DEM ALTEN / SCHROT UND / KORN"; Stadtansicht, darüber strahlendes Dreieck als Symbol der Trinität. Im Abschnitt Schrift. Trotz seines medaillenartigen Aussehens handelt es sich bei dem Stück um eine Münze, da der Medailleur Philipp Heinrich Müller vom Magistrat beauftragt wurde, Stempel für einen Taler zu schneiden. Die Darstellung der Vorderseite verweist auf die alte unmittelbare Reichsfreiheit der Stadt Nürnberg unter dem kaiserlichen Schutz. Die Vedute der Rückseite zeigt die Stadt von Nordosten mit den Kirchen St. Lorenz und St. Sebaldus sowie der Kaiserburg. Den Hinweis [...]
    [...] master. Writing on outside. Writing on front: SUB UMBRA - ALARUM Picture on back: Cityscape, a radiant triangle as symbol of the Trinity above it. Writing in the section. Writing on the back: NUMMUS REIP NORIMBERG / NACH DEM ALTEN / SCHROT UND / KORN Explanatory text: Despite its medal-like appearance, this piece is a coin, as the medallist Philipp Heinrich Müller was commissioned by the magistrate to cut stamps for a thaler. The depiction on the front refers to Nuremberg's old status as a free city under imperial protection. The veduta on the back shows the city from the north-east with the St. Lorenz and St. Sebaldus churches and the imperial castle. The embossed reference "nach dem alten Schrot [...]
  • Gnadenpfennig Kurfürst Maximilians II. Emanuel von Bayern
     Textstellen 
    [...] Bayern gegen den erblichen Besitz der Spanischen Niederlande zu tauschen. Dieser Plan wurde jedoch nicht realisiert. Nach seiner Rückkehr aus dem Exil stellte sich Max II. Emanuel wieder in den Dienst des Reiches und starb 1726, wohl an den Folgen eines Schlaganfalls. Dieser Gnadenpfennig geht auf eine Medaille des Augsburger Künstlers Philipp Heinrich Müller zurück und lässt sich nicht exakt datieren. Standardzitierwerk: J. P. Beierlein, „Die Medaillen und Münzen des Gesammthauses Wittelsbach“. Straub, München, 1897. Seite/Nr.: 1453 [...]
  • Augsburger Neujahrswunsch-Medaille mit geflügeltem Saturn um 1700
     Textstellen 
    [...] Aufschrift "VERTENTE - ANNO"; Der geflügelte Saturn steht nach links, hält Nagel und Sense während er sich mit dem linken Arm auf den Stadtpyr stützt, oben Schrift. Rückseite: Aufschrift "AVGVSTA VINDELICORUM"; Stadtansicht von Osten, oben Schrift. Standardzitierwerk: A. von Forster, „Die Erzeugnisse der Stempelschneidekunst in Augsburg und Ph. H. Müller's nach meiner Sammlung beschrieben und die Augsburger Stadtmünzen ; [Hauptbd.]“. Hiersemann in Komm., Leipzig, 1910. Seite/Nr.: 199 [...]
  • Halbbatzen des Passauer Bischofs und Kardinals Johann Philipp Graf von Lamberg
     Textstellen 
    [...] Vorderseite: Aufschrift "IOAN PHILIP - CARDINAL - DE LAMBERG"; Monogramm unter Kardinalshut. Außen Schriftkreis und Perlkreis. Rückseite: Aufschrift "D G EP PATAV - S R I PRINCEPS"; Gevierter Wappenschild mit Herzschild, darüber Fürstenhut, darunter Münzstätten und Münzmeisterzeichen, im Feld Jahreszahl. Außen Schriftkreis und Perlkreis. Johann Philipp Graf von Lamberg war von 1689 bis 1712 Fürstbischof von Passau und ab 1700 auch Kardinal. Sowohl als Bischof, als auch als Kardinal, war er meist als Diplomat in päpstlichen Diensten tätig. Numismatisch ist bei ihm vor allem das fast vollständige fehlen der Kleinmünzenprägung auffällig, während Gold- und große Silbermünzen in vielfältiger Weise [...]
    [...] Halbbatzen des Passauer Bischofs und Kardinals Johann Philipp Graf von Lamberg [...]
  • Doppeldukat des Passauer Bischofs und Kardinals Johann Philipp Graf von Lamberg
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vorderseite: Aufschrift "IOAN PHIILIP CARDINAL DE LAMBERG"; Brustbild nach rechts. Außen Schriftkreis und Perlkreis. Rückseite: Aufschrift "D G EP PATAV - S R I PRINCEPS 17 - 01"; Gevierter Wappenschild mit Herzschild, darüber Kardinalshut, darunter Münzstätten und Münzmeisterzeichen. Außen Schriftkreis und Perlkreis. Johann Philipp Graf von Lamberg war von 1689 bis 1712 Fürstbischof von Passau und ab 1700 auch Kardinal. Sowohl als Bischof, als auch als Kardinal, war er meist als Diplomat in päpstlichen Diensten tätig. Numismatisch ist bei ihm vor allem das fast vollständige fehlen der Kleinmünzenprägung auffällig, während Gold- und große Silbermünzen in vielfältiger Weise ausgemünzt [...]
    [...] Doppeldukat des Passauer Bischofs und Kardinals Johann Philipp Graf von Lamberg [...]
  • [...] Künstler Heinrich Hecht gab es Hecht Gabriel Bildnissmaler dessen Lebensverhältnisse unbe kannt sind J Müller stach die Bildnisse der Päbste Clemens VIII und IX etc Hecht Ernst Peter Medailleur und [...]
    [...] Barbaren erschlagen Hilcken Heinrich Friedrich Medailleur der um 1706 in Preus sen arbeitete Einige seiner Münzen sollen die Initialen H F H tragen Hilcken Johann Friedrich Medailleur von Nordhausen und [...]
    [...] Landschaften von seiner Hand Hilken Heinrich Friedrich Medailleur von Nordhausen der gegen das Ende des 17 Jahrhunderts in Hamburg arbeitete Hilken Johann Friedrich Medailleur der in Diensten des Her [...]
    [...] zwei Blätter Die Unterredung Heinrich IV mit Sully und dieser König beim Müller Hery de ein alter französischer Künstler wohl der oben erwähnte Mei ster Heinrich Maitre Henry was mit [...]
    [...] verweisen der noch Näheres über ihn aus der sichersten Quelle wissen will Holzhaeuser Johann Philipp Medailleur der um 1767 in pol nischen Diensten stand Man hat von seiner Hand eine [...]
  • [...] Jahre Was später aus ihm ge worden wissen wir nicht Müller Heinrich Philipp der Medailleur bei Lipowsky heisst Philipp Heinrich s diesen IMüller Hermann Kupferstecher und Kunsthändler von Amster [...]
    [...] gibt Müller Hans Müller Heinrich Carl 563 Es steht dabei die Jahrzahl 1593 Man findet dieses Zeichen auf Zeichnungen Müller Hans s auch Michael Müller Maler in München Müller Heinrich [...]
    [...] Akademie der Künste in München um sich weiter auszubilden Müller malt Landschaften Müller Heinrich s auch Joh Heinrich Müller IMüller Heinrich Carl Kupferstecher zu Paris wurde 1784 zu Strassburg geboren [...]
    [...] Am Bilde des Heilandes steht sein Name s Boblinger Mühlenhof Christoph Heinrich Müller Achatz 541 Mühlenhoff Christoph Heinrich Modelleur und Töpfermei ster in Potsdam ein geschickter Künstler der seit [...]
    [...] Die Sennerin welche ihren Geliebten erwartet kann 1853 durch Verloosung des Münchner Müller Carl Heinrich Müller Chr Benj 547 Kunstvereines in den Besitz des Grafen Arco Valley und die [...]
  • 1/2 Taler der Reichsstadt Augsburg von 1694
  • [...] versehen 502 Hafner Heinrich Hagblot Jakob Hafner Heinrich Medailleur und Sohn des obi en so wie des sen Nachfolger Dieser Künstler starb 1752 im 54 Jahre Hafner Heinrich Maler geb zu [...]
    [...] Recht ist nicht zu bestimmen Man weiss auch nicht genau wer dieser Antonio gewesen ngembre Philipp Medailleur zu Paris unter Napoleon s Re gierung der ein eigenes Verfahren anwendete und daher liest [...]
    [...] Schlacht den Einzug Heinrich IV welcher jetzt im Louvre dem Schlachtbilde friedlich gegenüber hängt Louis Philipp findet dar in nichts Ominöses wie jener Bourbön Im Einzuge Heinrich IV welchen Toschi [...]
    [...] 5 IIarnisch Johann Heinrich Harpf Philipp 565 Man hat von Harnisch auch Arabesken mit mythischen Darstel lungen leicht und graziös ungemein mannichfaltig Harnisch Johann Heinrich Porzellanmaler in Berlin [...]
    [...] arbeitete um 1688 und lebte noch 1693 Gentil J Medailleur des 16 Jahrhunderts Man hat von ihm eine Denkmünze auf Heinrich IV von Frankreich die er 1600 zur Erin nerung [...]
  • [...] Der Pastor J C Füssly in Zürich 5 Mehrere andere Bildnisse Müller Johann Elias Medailleur der sohn des Philipp Müller von Augsburg Er arbeitete in der ersten Hälfte des vorigen Jahr [...]
    [...] und Architekturstücke aus Müller Leopold Philipp Kunstliebhaber zu Berlin malte um 1810 16 auch Landschaften in Oel welche mit Beifall betrach tet wurden Müller Liborius Medailleur und Münzmeister zu Berlin [...]
    [...] war er in Rom Später erfuhren wir nichts mehr von diesem Künstler M ller Philipp Heinrich Medailleur von Augsburg erlernte anfangs die Goldschmiedekunst zog aber nach einiger Zeit die Stempelschneidekunst [...]
    [...] Erholungsstunden Oferal Friedrich Wilhelm Münzmeister in Dresden und wahr scheinlich auch Medailleur Lebte um 1556 Offenbach Philipp Historienmaler aus dem 16 Jahrhundert H Wierx stach nach ihm den in [...]
    [...] von jenem Jahre Auf Müller s Medaillen ste Ä die Buchstaben P H M Starb zu Augsburg 1718 im 62 Jahre Sein Sohn Christoph Elias war ebenfalls Medailleur Er ar beitete lange [...]