Facebook

von 39 Treffern sortiert nach

  • PATROCINIVM MVSICES. ORLANDI DE LASSO, ... OFFICIA ALIQVOT, DE praecipuis Festis Anni, 5. vocum : TERTIA PARS. Illustriss: Principis D. GVILHELMI Comitis Palatini Rheni, vtriusque Bauariae Ducis, liberalitate in lucem editum
  • 6 Tantum ergo, V (4), orch, org, PecD 160, PWV D135, PWV D136, PWV D141, PWV D142, MH 460 - Sachrang, Museum Müllner-Peter 4 : [title page, tr 1 and 2:] Sechs // TANTUM ERGO // für // Sopran, Alt, Tenor und Baß; // 2 Violinen, Alto-Viola u. Orgel // 2 Hörner, 2 Trompeten und Pauken // von // Fr. Danzi. P. von Winter, // und // Mich. Haydn
  • 6. Parthie : enth. 12 Stücke für kleine in Holz u. Blech vermischte Harmonie in ausgesetzten Stimmen mit Direktionsstimme Nr. 109 ; [op. 309]
  • Alma redemptoris mater, V (4), org, PWV D4, E-Dur - Sachrang, Museum Müllner-Peter 3 : [title page, org:] ZWEY // LITANEYEN // für // Sopran, Alt, Tenor und Bass // II Violinen, Viola und Orgel // von // FR. DANZI + P. v: WINTER // K. B. Kapellmeister // und // Alma Redemptoris // für // Vier Singstimmen und // Orgel ad lib: // von // P. von Winter
  • Andantino amabile
     Textstellen 
    [...] Auskunft der besitzenden Bibliothek: "Überweisung an Stadtbibliothek, Zugang 1946" - Anmerkung auf dem vorgebundenen Blatt: "Am 10. November 1929 von Kunstschriftsteller Franz X, Osterrieder München, Herrnstraße 27 der Bibliothek des Stadtrates München als Leihgabe übergeben" und darunter von der Hand Osterrieders: "Am 10 Januar 1934 der Bibliothek des Stadtrates München als Eigentum überlassen. Franz X. Osterrieder" - Den zwei autographen Notenblättern ist ein Blatt mit Anmerkungen Osterrieders und der Bibliothek vorgebunden, siehe dazu Bemerkungen [...]
  • Heil ihr Schall aus jedem Munde Heil der Stadt
     Textstellen 
    [...] Auf einem beiliegenden Zettel die schreibmaschinenschriftliche Anmerkung: "München, 12.3.1976. Mit einem Musikautograph: <Festlied zur 7. Säkularfeier der Gründung von München. Gedicht v. L. Koch, Musik von Franz Lachner. München im August 1858> an die städtische Musikbibliothek. Das Autograph kam im Jahre 1957 von den städt. Kunstsammlungen (Lenbachhaus) an die Handschriftensammlung. Es stammt aus einer Beilage <E. Sonstige Widmungen> aus dem <Goldenen Buch der Stadt München>. Der Schriftenvergleich mit anderen Lachner-Autographen in der Sammlung ergab, daß es einwandfrei die Handschrift Lachners ist. Kennzeichen dafür ist auch das dem namen angefügte <mp> (manu propria) [...]
    [...] propria), das Lachner in dieser zeit fast immer mitschreibt." [Unterschrift:] Lemp, Absender: "Stadtbibliothek München, Handschriften-Abteilung, 8 München 2, Matrhildenstraße 1" - Originale Bogenzählung von 1-5, Umschlagbogen mit Titel nicht gezählt [...]
  • Ball-Suite
     Textstellen 
    [...] Im vorderen Einbanddeckel alte Signaturen, Titelblatt verso Stempel "Bibliothek des Stadtrats | München" - Jeder Teil hat eine eigene Zählung, teilweise Paginierung teilweise Bogenzählung, ein Blatt wurde mitgezählt, welches allerdings vorne wie hinten zugeklebt ist [...]
  • Fürst und Sänger
     Textstellen 
    [...] Auf dem Titelblatt Stempel "Bibliothek des Stadtrats | München" - Mitteilung der besitzenden Bibliothek: "Überweisung der Stadtbibliothek, Zugang 1946", - Mit Bleistift paginierte Seiten von 1-135, letztes Blatt leer, Titelblatt nicht mitgezählt [...]
  • Heldenehrung
     Textstellen 
    [...] Exemplar bezieht mit den handschriftlichen Einträgen Friedrich Reins und der Inventarnummer "1945/775", während das ältere Exemplar mit der oben aufgeführten Inventarnummer "1937:1164" schon früher in die Bibliothek gelangt sein muss. Im Handexemplar Reins am Ende auch die Aufführungsdaten. - Die Uraufführung bestritten die Bläser des Staatsorchesters München. - Ein Exemplar ist das Handexemplar Friedrich Rein, mit zahlreichen Aufführungshinweisen, das andere mit der früheren Inventarnummer ohne Einträge [...]
  • Wendelsteinlied
     Textstellen 
    [...] würdiger Freund Rottmeÿer! hier haben Sie Alles, was im Betreff | dieses Liedes in meinem Gedächtniß blieb; vom Text weiß ich kein Wort, aber er ist | in meiner Sammlung von Gedichten in oberbaÿrischer Mundart zu finden, betitelt: Der Wendelstein | und in München erschienen. Wenn ich nicht irre, so ist es auch in Kobell's Gedichten | zu finden, welche vielleicht Fräulein Schönchen besitzt, oder in dessen Besitz durch ihre Familie | in München leicht gelangen kann. Es existiert auch eine kleine Sammlung von Gebirgsliedern | in Noten welches mehrere Lieder ähnlichen Inhalts von mir enthält, worunter auch dieses Wendelsteinlied sich befindet. | Seien Sie herzlich gegrüßt von Ihrem | aufrichtigen [...]