Facebook

von 24 Treffern sortiert nach

  • [...] de Rottmanner, Simon: Uiber die Unrechtmäßigkeit des kleinen Zehends in Baiern München 1784: Strobl. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] 19 366076543600 19 Bayer Staatsbibliothek zº Ueber die Unrechtmäßig 3ehends Baiern Nectemere nec timide keit München 1 7 84 X v A Y s 2 Vorerinnerung Sh habe in den baieriſchen Bey trägen [...]
  • [...] de Rottmanner, Simon; Westenrieder, Lorenz von: Nothwendige Kenntniße und Erläuterungen des Forst- und Jagdwesens in Bajern München 1780: Strobl. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] und damit ja der Boden nicht zu Torf werde welches auf ſo magerm Grund wie um München iſt zwar nicht zu beſorgen wäre treiben ſie ſelbſt ihre eigene Heerde Vieh in die Waldungen [...]
    [...] Land zum Theil mit Viehe und mit Schmalz und Butter verſehen wo von man in München eine ungeheure Menge möthig hat Wenn man dieſes Ausäſten für ſo ſchädlich hält und die [...]
    [...] abzwinget oder die Hun de aus Bosheit todt ſchießet ſollten 15 bis 2o Stunden nach München laufen und daſelbſt vor dem Obriſtjägermeiſter als Rich ter wider die Jäger ſtreiten Der [...]
    [...] altebajeriſche Forſtordnung welche unter der Regierung des berühmten Her zog Albrechts ergangen und zu München im Jahre 1 68 gedrucket worden iſt einſehen will I In Anſehung der Windwürfe des [...]
  • [...] Schweinenfleiſch verkaufen dürfe Die Seifenſieder geben vor daß ſie gemäß Her kommens das Unſchlitt in München um den niedrigſten Preis kaufen und keines wenn auch Ueberfluß vorhanden ins Aus land zu führen [...]
    [...] beliebiger Deviſe einge ſendet die Einſendung derſelben geſchiehet biß zu Ende Auguſt des laufenden Jahres München den 27 May 1799 Churfürſtl General Lan desdirection Dieſe Preisfrage ſo äuſſerſt wichtig ſie iſt [...]
    [...] wenn Bier in die Städte zu jeder Zeit geführt und in volkreichern Städten als hier zu München mehrere Bräuhäuſer errichtet werden Dann iſt ein jeder Bräu gezwungen gutes und pfenningvergeltliches Bier [...]
    [...] durch allerley Wege die Vollziehung ſolcher Gebote unwirkſam zu machen wiſſen In der Au unweit München einem ſehr volkreichen Orte ſind gegen die zwan zig Wirthe und ein Paulanerkloſter wel ches [...]
  • [...] die Herren Fleiſchhacker in München über ihre Druckſchrift Urſachen der gegenwärtigen Fleiſchtheurung und Mittel wie derſelben abzuhelfen ſey zur Belehrung des Publikums n München 1796 Hac preceteoro inaue [...]
    [...] in München in Erfüllung käme folglich daſelbſt das Ochſenfleiſch um 2 Pfenninge theurer als in der benachbahrten Stadt Erding wäre würde nicht ſelbſt unter der Bürgerſchaft in München und [...]
    [...] auch den Fleiſchhackern in München nicht verbothen welche zu beſi zen Nebſtdem haben ſie das Glück um billigen Preis Brautrebern zu kaufen weil in München eine ungeheure Menge Bier [...]
    [...] Beſchwerde daß die Fleiſchhacker in München nur Ochſen und kein Rind Kalb und Schaffleiſch verkaufen dürfen Es iſt ein wichtiger Fehler daß man in München die ſogenannten Jung von den [...]
  • [...] an die Herren Fleiſchhacker in München über ihre Druckſchrift Urſachen der gegenwärtigen Fleiſchtheurung und Mittel wie derſelben abzuhelfen ſey zur Belehrung des Publikums München 1796 Hac prece te oro [...]
    [...] in München in Erfüllung käme folglich daſelbſt das Ochſenfleiſch um 2 Pfenninge theurer als in der benachbahrten Stadt Erding wäre würde nicht ſelbſt unter der Bürgerſchaft in München und [...]
    [...] auch den Fleiſchhackern in München nicht verbothen welche zu beſi zen Nebſtdem haben ſie das Glück um billigen Preis Brautrebern zu kaufen weil in München eine ungeheure Menge Bier [...]
    [...] Beſchwerde daß die Fleiſchhacker in München nur Ochſen und kein Rind Kalb und Schaffleiſch verkaufen dürfen Es iſt ein wichtiger Fehler daß man in München die ſogenannten Jung von den [...]
  • [...] Verordnete in München bleiben und die Freybeit ſtändiſche Privilegien vertheidigen ſollen Die Lie ferung würden ſie vom Hofe erhalten wo nicht ſol len durch die Verordneten auf Jakobi zu München nothdürftige [...]
    [...] Landesverfaſſung ganz gemäß war 10 Auf dem Landtage von 1515 wurden 16 Ver ordnete nach München geſchicket welche eine neue ſErs klärung der Landesfreyheit entwerfen mußten wie die Landtagsakten dieſes [...]
    [...] Ewigkeit ſeyn ſoll und ins ſonderheit mit dem Zuſatz der neuen Ordnung die zu Jakobi in München im vori gen 1515 Jahre wie dann eine Landſchaft anbe fohlen an ihrer Statt durch die [...]
    [...] 2Q majeſtät ernſtlich Mandat zu thun verbothen hat ben Es wäre auch am Iüngſten zu München davon keine Meldung geſchehen Ohngeachtet der Kaiſer Maximilian wie hier die Herzoge ſagen und die [...]
  • [...] Landesverfaſſung ganz gemäß war 10 Auf dem Landtage von 1515 wurden 16 Ver ordnete nach München geſchicket welche eine neue ſErs klärung der Landesfreyheit entwerfen mußten wie die Landtagsakten dieſes [...]
    [...] Ewigkeit ſeyn ſoll und ins ſonderheit mit dem Zuſatz der neuen Ordnung die zu Jakobi in München im vori gen 1515 Jahre wie dann eine Landſchaft anbe fohlen an ihrer Statt durch die [...]
    [...] 20 A Majeſtät ernſtlich Mandat zu thun verbothen has ben Es wäre auch an Jüngſten zu München davon keine Meldung geſchehen Ohngeachtet der Kaiſer Maximilian wie hier die Herzoge ſagen und die [...]
    [...] ſich der Ausſchuß wegen der Vorhölzer und des Waidwerks auf die vorigen Ver handlungen in München Zum Fünften hat ſich der Ausſchuß nicht deutlich vernehmen laſſen vermuthlich weil ihm die Einwen [...]
  • [...] den bayriſchen Beträge ur ſº und nützlichen Literatur zweyter Jahrg I Band s Seite 2äo München Ä wichtig genug daß ſie längſt eine richtige Unterſuchung und die größte Aufmerkſamkeit des Staats [...]
    [...] A 4 s Z Abſicht geſchah es doch und der arme Bauer der ſein Getreid nach München führen wollte mußte ſein Pferd welchem in einem fremden Pfleggericht ein Fuß abgeſchlagen wurde ſammt [...]
    [...] Nation glücklicher gemacht und der Geiſtlichkeit ihre alte Würde wieder gegeben Bayerische Staatsbibojek München V Aº H HEINRICH Buchbindere 8303 Rottenburg Tel 08781 1577 [...]
    [...] mag hier di Stelle einer Vorrede vertreten Schreiben eines bayeriſchen Landmannes an ſeinen Freund in München wegen des gnädigſten Mandats vom 16ten September 1794 wodurch den Waſenmeiſtern befohlen wird daß ſie [...]
  •  Textstellen 
    [...] Landsfreiheit von 1553 ff Th Art 33 heißt es Item von wegen des Stroes ſo gen München und Landshuet zu Unſern Höfen gefüert wirdet iſt unſer Mainung wo in unſerm WTamen des [...]
    [...] Aemter eingeſetzet wurden Der D Vere W 5O Verfaſſer der layiſchen Anzaigung in Fol zu München 1531 gedruckt der ſeinem adelichen Schwager welcher ein Landpfleger geworden iſt einen Unterricht gab [...]
    [...] Billigkeit beſchweret werden Selbſt noch in dem landesherrlichen Befehl an die Beamte des Rentamts München von 1612 zei get ſich daß die fürſtliche Scharwerk noch damals mehr gemeſſen als ungemeſſen [...]
    [...] zum Andächtler und ſchon in ſeiner er ſten Jugend zum Präfekten ihrer Congrega tion in München machten Da ſich die Ue berzeugung nicht gebieten läßt fand er oft heimlichen oder öffentlichen [...]
  • [...] in München verrichten dürfen und ſolchenfalls nur den kurzen Weg von 15 bis 20 Stunden zu machen haben Ganz kann man die Unterthanen ohngeachtet ſie den Anwald in München zu [...]
    [...] Einrichtung getroffen daß die beiden Kornmeſ ſer dem Magiſtrat jährlich 25o f geben müſſen In München mußte der verſtorbene Kornmeſſer Kleber vor 10 oder 12 Jahren dem Magiſtrat für die Gerechtigkeit [...]
    [...] N 4 deſſen 2oo deſſen haben doch die Mönche aus väterlicher Obſorge einen Anwald in München beſtellt dem die Unterthanen ihre Abgaben einhändigen können ſie müſſen aber demſelben damit das [...]
    [...] be rühmte Aventin war den Ständen die Ge richtsbarkeit abſprach und eine kaiſerliche Com miſſion in München und ſelbſt der Kaiſer Maximilian nach reifer Ueberlegung denſel ben den Vorwurf machten daß ſie ſich [...]