Facebook

von 6273 Treffern sortiert nach

  •  Textstellen 
    [...] in J G Walchs ſämmtlichen Schriften Dr Martin Lu thers Halle 1749 5 XXI Th S 1217 bis 1220 S Hiſtorien von Dr Martin Luther durch Herrn M Johann Matheſium Nürnberg 1588 [...]
    [...] A A 2 Sendſchreiben Dr Martin Luthers M L U dw i g S e n fel herzoglich baieriſchen Hofmuſikus in München Zum Andenken der Gedächtnißfeyer der von Luther vor 300 Jahren bewirkten Kirchen [...]
    [...] des gütigen Königs Mari milian Joſeph in Baiern das dreyhundertjäh rige Gedächtnißfeſt der durch Dr Martin Luther ſo glücklich bewirkten Kirchenverbeſſerung nicht nur im ganzen Königreiche ſondern auch in der königli chen [...]
    [...] man beſſer erkeunen wenn man ſchwarzes dargegen hält Anno 1538 am 17 December da D Martin Luther die Sänger zu Gaſte hatte und ſchöne lieb liche Muteten und Stücke ſangen ſprach er [...]
    [...] Motette Non mo riar sed vivam etc hier ſich noch nicht auffinden ließ 25 D Martin Luther ſagte einmal zu einem Harffen Schläger Lieber ſchlaget mir ein Liedlein her wie es David [...]
    [...] Luther, Martin: Sendschreiben Martin Luthers an Ludwig Senfel [...]
  •  Textstellen 
    [...] wwthe 2 30 T f Sendſchreiben Dr Martin Luther s Ludwig Sen fel herzoglich baieriſchen Hofmuſikus in München Zum Andenken der Gedächtnißfeyer der von Luther vor 300 Jahren bewirkten Kirchen verbeſſerung auf [...]
    [...] in J G Walchs ſämmtlichen Schriften Dr Martin Lu thers Halle 1749 5 XXI Th S 1217 bis 1220e S Hiſtorien von Dr Martin Luther durch Herrn M Johann Matheſium Nürnberg 1588 [...]
    [...] des gütigen Königs Mari milian Joſeph in Baiern das dreyhundertjäh rige Gedächtnißfeſt der durch Dr Martin Luther ſo glücklich bewirkten Kirchenverbeſſerung nicht nur im ganzen Königreiche ſondern auch in der königli chen [...]
    [...] man beſſer erkennen wenn man ſchwarzes dargegen hält Anno 1538 am 17 December da D Martin Luther die Sänger zu Gaſte hatte und ſchöne lieb liche Muteten und Stücke ſangen ſprach er [...]
    [...] Motette Non mo riar sed vivam etc hier ſich noch nicht auffinden ließ 25 D Martin Luther ſagte einmal zu einem Harffen Schläger Lieber ſchlaget mir ein Liedlein her wie es David [...]
    [...] Luther, Martin: Sendschreiben Martin Luthers an Ludwig Senfel [...]
  •  Textstellen 
    [...] in I G Walchs ſämmtlichen Schriften Dr Martin Lu thers Halle 1749 5 XXI Th S 1217 bis 1220 S Hiſtorien von Dr Martin Luther durch Herrn M Johann Matheſium Nürnberg 1588 [...]
    [...] Sendſchreiben Dr Martin Luthers M R Ludwig S e n fel herzoglich baieriſchen Hofmuſikus in München Zum Andenken der Gedächtnißfeyer der von Luther vor 300 Jahren bewirkten Kirchen verbeſſerung uf das Neue [...]
    [...] man beſſer erkennen wenn man ſchwarzes dargegen hält Anno 1538 am 17 December da D Martin Luther die Sänger zu Gaſte hatte und ſchöne lieb liche Muteten und Stücke ſangen ſprach er [...]
    [...] Motette Non mº riar sed vivam etc hier ſich noch nicht auffinden ließ f D Martin Luther ſagte einmal zu einem Harffen Schläger Lieber ſchlaget mir ein Liedlein her wie es David [...]
    [...] der ſich vom Luther erbe tenen Compoſition dient 1530 Diß Jar gehet auch das ſchöne Confite mini auß der tröſtliche Pſalm an welchen Stab und Stecken ſich Doctor Luther hält in ſeinen [...]
    [...] Luther, Martin: Sendschreiben Martin Luthers an Ludwig Senfel [...]
  • Worms, Martin-Luther-Denkmal
     Textstellen 
    [...] Worms, Martin-Luther-Denkmal [...]
  • Augsburg, Goldschmiedebrunnen ❬Martin-Luther-Platz❭
     Textstellen 
    [...] Augsburg, Goldschmiedebrunnen ❬Martin-Luther-Platz❭ [...]
  • Augsburg, Goldschmiedebrunnen ❬Martin-Luther-Platz❭
     Textstellen 
    [...] Augsburg, Goldschmiedebrunnen ❬Martin-Luther-Platz❭ [...]
  • Augsburg, Goldschmiedebrunnen ❬Martin-Luther-Platz❭
     Textstellen 
    [...] Augsburg, Goldschmiedebrunnen ❬Martin-Luther-Platz❭ [...]
  • Schweinfurt, Altes Gymnasium ❬Martin-Luther-Platz 12❭
     Textstellen 
    [...] Schweinfurt, Altes Gymnasium ❬Martin-Luther-Platz 12❭ [...]
  • Martin Luther (Reformatorenzimmer)
     Textstellen 
    [...] Darstellung Martin Luthers folgt dem von der Werkstatt Lucas Cranachs des Jüngeren überlieferten Schema und zeigt Luther mit Schaube und Barett, in seiner Linken die Bibel zum Zeichen der Bedeutung der Schrift in seiner Theologie. Das leicht unterlebensgroße Portrait war Teil einer Wandausstattung in dem 1845 auf der Veste Coburg fertiggestellten „Reformatorenzimmer“, einem der Prunkräume, die Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg und Gotha (1784-1844) zur Erinnerung an Luthers Aufenthalt 1530 in Auftrag gegeben hatte. Über jedem Gemälde war eine Inschriftentafel angebracht, deren Texte der Generalsuperintendent Dr. Wilhelm A. F. Genßler (1790 – 1858) formuliert hatte. Neben Luther fanden sich die [...]
    [...] Martin Luther (Reformatorenzimmer) [...]
  • Martin Luther (1483-1546)
     Textstellen 
    [...] Älteren (1472-1553), zielt das Porträt aus dem Jahre 1540 auf eine Wirkung beim Betrachter. Nach dem Augustinermönch und Gelehrten der frühen Schaffensjahre, dem Junker Jörg der Wartburgzeit und dem Luther der Ehebildnisse fand mit dem Porträt des über fünfzigjährigen Luther erstmals der Typus des Reformators Eingang in die Luther-Ikonografie Cranachs. Martin Luther wirkt auf diesen späteren Gemälden gesetzt, er hält eine Bibel in Händen und unterstreicht damit seine würdevolle geistliche Autorität. Luther hatte zu diesem Zeitpunkt bereits seit beinahe 30 Jahren unermüdlich im Dienst der Reformation gearbeitet, geschrieben und gepredigt; er hatte unzählige Briefe und Traktate verfasst und seine Übersetzung [...]
    [...] Martin Luther (1483-1546) [...]