2 Treffer sortiert nach

  • Das Königreich Böhmen : statistisch-topographisch dargestellt / 5. Chrudimer Kreis
     Textstellen 
    [...] Poſtweſens verdient gemacht und nebſt ſeinem Bruder Johann Baptiſt Privilegien erhalten die ihnen Kaiſer Fer d im and I 1559 beſtätigte Johann Baptiſt erhielt 1570 von Kaiſer Rudolph II das Erbland [...]
    [...] Krieges dem Johann Georg Miſſka welchem es nach der Schlacht am Weißen Berge confiscirt auf 16465 Schock abgeſchätzt und für 10266 Schock 26 Groſchen an Johann Baptiſt Weber überlaſſen [...]
    [...] Sohne und Nachfolger im Beſitze der Herrſchaft Johann Anton 1808 ſo wie deſſen erſte Gemahlinn Maria Johanna geb Gräfinn von Waldſtein 1793 hier beigeſetzt ſind Am Hochaltare iſt ein [...]
    [...] Kammer entzogen auf 31855 Schock 2 Gr 6 Den abgeſchätzt und für 31855 fl an Johann Baptiſt Bruno verkauft wurde Es ſcheint noch im XVII Jahrh an Chraſt gekom men zu [...]
    [...] 2 Den abgeſchätzt und für die Summe von 39555 fl 34 kr 2 pf an Johann Baptiſt Weber käuflich überlaſſen wurde Im J 1661 gehörte die Hft dem Grafen Franz Liebſt [...]
  • Das Königreich Böhmen : statistisch-topographisch dargestellt / 5. Chrudimer Kreis
     Textstellen 
    [...] Poſtweſens verdient gemacht und nebſt ſeinem Bruder Johann Baptiſt Privilegien erhalten die ihnen Kaiſer Fer d in and I 1559 beſtätigte Johann Baptiſt erhielt 1570 von Kaiſer Rudolph II das Erbland [...]
    [...] Krieges dem Johann Georg Miſſka welchem es nach der Schlacht am Weißen Berge confiscirt auf 16465 Schock abgeſchätzt und für 10266 Schock 26 Groſchen an Johann Baptiſt Weber überlaſſen [...]
    [...] Sohne und Nachfolger im Beſitze der Herrſchaft Johann Anton 1808 ſo wie deſſen erſte Gemahlinn Maria Johanna geb Gräfinn von Waldſtein 1793 hier beigeſetzt ſind Am Hochaltare iſt ein [...]
    [...] Kammer entzogen auf 31855 Schock 2 Gr 6 Den abgeſchätzt und für 31855 fl an Johann Baptiſt Bruno verkauft wurde Es ſcheint noch im XVII Jahrh an Chraſt gekom men zu [...]
    [...] Gr 2 Den abgeſchätzt und für die Summe von 39555 fl 34 kr 2pf an Johann Baptiſt Weber käuflich überlaſſen wurde Im J 1661 gehörte die Hft dem Grafen Franz Liebſt [...]