4 Treffer sortiert nach

  • Die Gewerbsbefugnisse in der K. Haupt- und Residenzstadt München : ein Beitrag zur Kenntniß und Praxis des Gewerbswesens in Deutschland / 1
     Textstellen 
    [...] von Churfürſt Mar Emanuel neue Handwerksartikel verliehen welche ſpäter am 5 May 1756 von Churfürſt Mar Joſeph III beſtätiget wurden Dieſelben enthalten je doch keine Beſtimmungen über die Befugniſſe [...]
    [...] Berchtesgadner Waare benanntl 1 Dieſe Handwerksordnung wurde ſpäter auch von Churfürſt Mar Joſeph II am 5 May 1756 beſtätiget 414 Moltern Bachtröge Ofenſchießl Stimpf Hand und Sensſtocken Triſchſchwengel Gabln [...]
    [...] ßen berechtiget iſt Der Verfaſſer hat die Frage welche Normen bei Be urtheilung der Befugniſſe eines jeden Gewerbes ſeit dem Erſcheinen des Gewerbsgeſetzes vom 11 Sept 1825 zur Anwendung zu kommen [...]
    [...] andere der beiden Syſteme der Gebundenheit und der Freiheit der Gewerbe Bayern wählte in der neueſten Geſetzgebung von 1825 den Mittelweg indem es zwar das Zwangsſyſtem der Zünfte zerſtörte dieſe [...]
    [...] Sept 1825 zur Darnachachtung in vorkommenden Fällen eröffnet wird München den 15 März 1841 Kreisbl von Oberbayern 1841 St 13 S 311 10 Entſchließung der k Regierung v Ober bayern K [...]
  • Die Gewerbsbefugnisse in der K. Haupt- und Residenzstadt München : ein Beitrag zur Kenntniß und Praxis des Gewerbswesens in Deutschland / 2
     Textstellen 
    [...] Verbot auch auf ſie An wendung finden 1 U S C 2 288 1756 eine von Churfürſt Mar Joſeph III konfirmirte nachfolgte worin die Handſchuhmacher bereits unter der Benennung Strumpfwirker [...]
    [...] kauffen 2C So geſchehen in Unſrer Haubt und Reſidenz Statt München den 12 July 1756 Mar Joſeph Ehurf 696 4 a Magiſtratsbeſchluß Dem Strumpfwirker N N wird auf die gegen ihn [...]
    [...] Vermeidung einer Strafe von 10 fl zu enthalten B am 12 Dez 1843 1 Wir Maximilian Joſeph Churfürſt c Bekennen als regierender Landsfürſt für Uns vnd Unſere Nachkommen und thuen kund [...]
    [...] beſtolchen wör den Actum den 27 Auguſt Anno 1611 3 3 Von Gottes Gnaden Wür Maximilian Joſeph Ehurfürſt c c Als haben Wür demnach gemelken Handtwerch der Strimpfwürcher alhier vnd in [...]
    [...] werden mußte Durch eine ſpätere Verordnung vom 26 Dezember 1825 wurde verordnet daß jene Geſellen des Maurergewerbes welche ſich in Städten I Klaſſe als Maurermeiſter niederlaſſen wollen eine Prüfung vor der [...]
  • Die Gewerbsbefugnisse in der K. Haupt- und Residenzstadt München : ein Beitrag zur Kenntniß und Praxis des Gewerbswesens in Deutschland / 2
     Textstellen 
    [...] Verbot auch auf ſie An wendung finden 1 U S C 2 288 1756 eine von Churfürſt Mar Joſeph III konfirmirte nachfolgte worin die Handſchuhmacher bereits unter der Benennung Strumpfwirker [...]
    [...] So Ä Unſrer Haubt und Fºrsa München den 12 July 1756 simºn 8 n21 ln 3D 1 ch 3 u May Joſeph Ehurf 696 sa 14 3 a Magiſtratsbeſchluß Dem Strumpfwirker N [...]
    [...] entfernen B am 8 Juny 1838 b Entſchließung der k Regierung von Ober i bayern K d I Nr se J N c Die mit Bericht vom 27 v M vorgelegte Verhand [...]
    [...] im ain tauſent ſibenhundert neun und zwanzigiſten Jahre Statt Schreiber ey alda 2 Wir Maximilian Joſeph Churfürſt c Geben hiemit gnädigſt zu vernehmen c und wollen nunmehro ſowohl vor die [...]
    [...] werden mußte Durch eine ſpätere Verordnung vom 26 Dezember 1825 wurde verordnet daß jene Geſellen des Maurergewerbes welche ſich in Städten I Klaſſe als Maurermeiſter niederlaſſen wollen eine Prüfung vor der [...]
  • Die Gewerbsbefugnisse in der K. Haupt- und Residenzstadt München : ein Beitrag zur Kenntniß und Praxis des Gewerbswesens in Deutschland / 1
     Textstellen 
    [...] von Churfürſt Mar Emanuel neue Handwerksartikel verliehen welche ſpäter am 5 May 1756 von Churfürſt Mar Joſeph III beſtätiget wurden Dieſelben enthalten je doch keine Beſtimmungen über die Befugniſſe [...]
    [...] Berchtesgadner Waare benanntl 1 Dieſe Handwerksordnung wurde ſpäter auch von Churfürſt Mar Joſeph III am 5 May 1756 beſtätiget 414 Moltern Bachtröge Ofenſchießl Stimpf Hand und Sensſtocken Triſchſchwengel Gabln [...]
    [...] ßen berechtiget iſt Der Verfaſſer hat die Frage welche Normen bei Be urtheilung der Befugniſſe eines jeden Gewerbes ſeit dem Erſcheinen des Gewerbsgeſetzes vom 11 Sept 1825 zur Anwendung zu Ä [...]
    [...] andere der beiden Syſteme der Gebundenheit und der Freiheit der Gewerbe T Bayern wählte in der neueſten Geſetzgebung von 1825 den Mittelweg indem es zwar das Zwangsſyſtem der Zünfte zerſtörte dieſe [...]
    [...] 1 M G S v 1784 I Bd S 218 226 2 M G S v 1784 I Bd S 234 268 an welche ſämmtliche in Bayern befindlichen Kartenmacher und zwar die [...]