Facebook

5 Treffer sortiert nach

  • Gedächtniskunst - BSB Cgm 4413
     Textstellen 
    [...] to his home town Nördlingen, where he was a scribe from 1473 to 1481. In 1482 he moved to Nuremberg as a master scribe and private teacher. He is one of the few school masters of the 15th century who taught their lessons in the vernacular. His "Ars memorativa, Ein kurtzer Tractat Der edlen vnd hochgeopten kunst der gedechtnus" was owned by Hartmann Schedel and was written between 1470 and 1475 in Nördlingen. The work, compiled largely from Latin sources, is a summary of mnemonics, a special branch of rhetoric since the Middle Ages, in which pictorial and diagrammatic representations play a prominent role. Models for the association of signs and the drawn subjects are, among others, antonymy (wise [...]
    [...] (Bernhart bear), phonetic similarity (Empeticles – am bett ein klerus), concreteness for abstraction (justice judge) as well as the characters themselves. Datum: 2016 Peter Czoik CC0 Unbeschrieben: I, 1r, 14v - 15r, 16v, 28v - 30v, 37v - 38v, 41v. Zwischen 38 und 39 Schaltblättchen 38a eingeheftet. - 160 Federzeichnungen. - BSB-Provenienz: Hartmann Schedel [...]
    [...] Nördlingen zurück, wo er von 1473 bis 1481 Schreiber war. 1482 siedelte er als Schreibmeister und Privatlehrer nach Nürnberg über. Er gehört zu den wenigen Schulmeistern des 15. Jahrhunderts, die ihren Unterricht in der Volkssprache gehalten haben. Seine "Ars memorativa, Ein kurtzer Tractat Der edlen vnd hochgelopten kunst der gedechtnus", war im Besitz Hartmann Schedels und entstand zwischen 1470 und 1475 in Nördlingen. Das großenteils aus lateinischen Quellen kompilierte Werk stellt eine Zusammenfassung über die Gedächtniskunst, einen seit dem Mittelalter besonderen Zweig der Rhetorik, dar, in welcher bildliche und diagrammatische Darstellungen eine herausragende Funktion innehaben. Modelle zur Assoziation [...]
  • 149 Vocal pieces - BSB Cgm 810 : [cover title, on label:] Liber musi // calis
  • Versbearbeitung einzelner Prosastellen aus "Ehebüchlein" und "Spiegel der Sitten", je 30 Verse - BSB Cgm 5185
     Textstellen 
    [...] of Eichstätt and Bamberg, is considered the founder of this literary genre with his "Ehebüchlein". The work, first printed in 1472, speaks of love and chastity, child rearing and all sorts of ups and downs in everyday married life and became a favourite book of the late 15th and early 16th centuries. Cgm 5185 is a paper manuscript owned by Hartmann Schedel (see also Cgm 810 and 2 Inc.c.a. 2921) and contains verse adaptations from the "Ehebüchlein" as well as the "Spiegel der Sitten" also by Eyb. There are 24 poems with 30 verses each on the following topics: Virtue (leaf 2r); Planets and planets in astrology (leaf 2v-6v); Signs of the zodiac with regimina (leaf 7v-14v); Happiness (leaf 15v-16v); [...]
    [...] provided with 26 coloured pen drawings, possibly copies of wall paintings from the canon's court of Albrecht von Eyb and is of North Bavarian-Eastern Franconian origin. It was originally part of Clm 351 and was removed from this corpus in 1867. Datum: 2016 Peter Czoik CC0 Unbeschrieben: 1r, 7r. - 26 kolorierte Federzeichnungen. - BSB-Provenienz: Hartmann Schedel [...]
    [...] Bamberg, gilt mit seinem "Ehebüchlein" als Begründer dieser Literaturgattung. Das 1472 erstmals gedruckte Werk spricht von Liebe und Keuschheit, über Kindererziehung sowie allerlei Höhen und Tiefen des Ehealltags und wurde zu einem Lieblingsbuch des ausgehenden 15. und beginnenden 16. Jahrhunderts. Cgm 5185 ist eine Papierhandschrift aus dem Besitz Hartmann Schedels (s.a. Cgm 810 und 2 Inc.c.a. 2921) und enthält Versbearbeitungen aus dem "Ehebüchlein" sowie dem ebenfalls von Eyb stammenden "Spiegel der Sitten". Es sind 24 Gedichte mit je 30 Versen zu folgenden Themen: Die Tugend (Bl. 2r); Planeten und Planetenkinder (Bl. 2v-6v); Tierkreiszeichen mit Regimina (Bl. 7v-14v); Das Glück (Bl. 15v-16v); [...]
  • Sammlung astronomisch-komputistischer und naturwissenschaftlicher Texte - BSB Clm 210
  • Alberti Magni libri V mineralium - BSB Clm 540 a