von 23 Treffern sortiert nach

  • Gesammelte Gedichte / 1
     Textstellen 
    [...] weißt du noch Wie ſich deine lichte Schönheit Neigte mir aus Himmeln hoch Als Aurora ſelb mit Staunen Niederſah vom Morgenroth Wo du frühwach ſchon mich ſuchteſt Am ſpartaniſchen Eurot Als [...]
    [...] ſog aus ihren ſogſt Ach was half es daß ich einer Nebenbuhlin dich entzog Wenn ich ſelb dadurch auf ewig Mich um deine Huld betrog Seit dem Tag mit keinem Strahle Auf mich [...]
    [...] vom Mann der Herr die Männin machte Im Traum umgaukelt ihn ein Bild von Glanz Sich ſelb verſchönt ſah er als er erwachte Der Menſch ſah liebend ſich im Menſchenbild Und als [...]
    [...] künftig ward und keins wird werden Da gab der große Bildner zum Gedächtniß Der von ihm ſelb geübten Bildnerei Dem Menſchengeiſt das rühmliche Vermächtniß Daß unterthan ihm Stein und Erde ſey Daraus [...]
    [...] meine Töchter reden laſſen Und was ſie ſprachen ſprachen ſie durch mich So kann ich ſelb mich nun ins Kurze faſſen Denn was ſie ſind zuſammen das bin ich Muſik hat ihres [...]
  • Gesammelte Gedichte / 1
     Textstellen 
    [...] weißt du noch Wie ſich deine lichte Schönheit Neigte mir aus Himmeln hoch Als Aurora ſelb mit Staunen Niederſah vom Morgenroth Wo du frühwach ſchon mich ſuchteſt Am ſpartaniſchen Eurot Als [...]
    [...] aus ihren ſogſt 16 Ach was half es daß ich einer Nebenbuhlin dich entzog Wenn ich ſelb dadurch auf ewig Mich um deine Huld betrog Seit dem Tag mit keinem Strahle Auf mich [...]
    [...] vom Mann der Herr die Männin machte Im Traum umgaukelt ihn ein Bild von Glanz Sich ſelb verſchönt ſah er als er erwachte Der Menſch ſah liebend ſich im Menſchenbild Und als [...]
    [...] künftig ward und keins wird werden Da gab der große Bildner zum Gedächtniß Der von ihm ſelb geübten Bildnerei Dem Menſchengeiſt das rühmliche Vermächtniß Daß unterthan ihm Stein und Erde ſey Daraus [...]
    [...] meine Töchter reden laſſen Und was ſie ſprachen ſprachen ſie durch mich So kann ich ſelb mich nun ins Kurze faſſen Denn was ſie ſind zuſammen das bin ich Muſik hat ihres [...]
  • Gesammelte Gedichte / 1
     Textstellen 
    [...] weißt du noch Wie ſich deine lichte Schönheit Neigte mir aus Himmeln hoch Als Aurora ſelb mit Staunen Niederſah vom Morgenroth Wo du frühwach ſchon mich ſuchteſt Am ſpartaniſchen Eurot Als [...]
    [...] aus ihren ſogſt 15 Ach was half es daß ich einer Nebenbuhlin dich entzog Wenn ich ſelb dadurch auf ewig Mich um deine Huld betrog Seit dem Tag mit keinem Strahle Auf mich [...]
    [...] vom Mann der Herr die Männin machte Im Traum umgaukelt ihn ein Bild von Glanz Sich ſelb verſchönt ſah er als er erwachte Der Menſch ſah liebend ſich im Menſchenbild und als [...]
    [...] künftig ward und keins wird werden Da gab der große Bildner zum Gedächtniß Der von ihm ſelb geübten Bildnerei Dem Menſchengeiſt das rühmliche Vermächtniß Daß unterthan ihm Stein und Erde ſei Daraus [...]
    [...] meine Töchter reden laſſen Und was ſie ſprachen ſprachen ſie durch mich So kann ich ſelb mich nun ins Kurze faſſen Denn was ſie ſind zuſammen das bin ich Muſik hat ihres [...]
  • Gesammelte Gedichte / 1
     Textstellen 
    [...] weißt du noch Wie ſich deine lichte Schönheit Neigte mir aus Himmeln hoch Als Aurora ſelb mit Staunen Niederſah vom Morgenroth Wo du frühwach ſchon mich ſuchteſt Am ſpartaniſchen Eurot Als [...]
    [...] ſog aus ihren ſogſt Ach was half es daß ich einer Nebenbuhlin dich entzog Wenn ich ſelb dadurch auf ewig Mich um deine Huld betrog Seit dem Tag mit keinem Strahle Auf mich [...]
    [...] vom Mann der Herr die Männin machte Im Traum umgaukelt ihn ein Bild von Glanz Sich ſelb verſchönt ſah er als er erwachte Der Menſch ſah liebend ſich im Menſchenbild Und als [...]
    [...] künftig ward und keins wird werden Da gab der große Bildner zum Gedächtnis Der von ihm ſelb geübten Bildnerei Dem Menſchengeiſt das rühmliche Vermächtnis Daß unterthan ihm Stein und Erde ſei Daraus [...]
    [...] meine Töchter reden laſſen Und was ſie ſprachen ſprachen ſie durch mich So kann ich ſelb mich nun ins Kurze faſſen Denn was ſie ſind zuſammen das bin ich Muſik hat ihres [...]
  • Gedichte : Auswahl des Verfassers / 1
     Textstellen 
    [...] nicht und am Tag Erhört hier und erhorcht an dieſen Schranken Daß ich es kaum mir ſelb geſtehen mag Ich höre hier die ſchweigenden Gedanken Ich ſehe hier die ſtillverborgnen Triebe Und [...]
    [...] lag der Welt vergraben Und hat zum jetz gen Glanze mich gebracht Doch ſollt er ſelb an mir den Blick nicht laben Er mußt am Ende denen hin mich geben Die [...]
    [...] zum Himmel ſchreiende Kan nicht mit wildem Aufruhr übertäuben Die Glut der Erde die ſich ſelb befreiende Wie ſich das Kalte mag dawider ſträuben Es muß dem Warmen die Geſtaltung laſſen [...]
    [...] Menſchen brächte die voll Mängel Doch nach dem Bilde Gottes ſind geſchaffen Dort wollt ich ſelb erſcheinen als ein Engel 96 12 Der Zwergenſpuk war um mich her zerſtoben Gebrochen fiel [...]
    [...] aber frug nicht lange kurz entſchloſſen Arbeitet er zu Tag ſich durchs Geſchichte Mich ſelb mitnehmend ſeines Glücks Genoſſen So förderte die Blindheit mich zum Lichte 14 Und als [...]
  • Friedrich Rückert's gesammelte poetische Werke : in zwölf Bänden / 1. Lyrische Gedichte. Buch 1, Vaterland. Buch 2, Liebesfrühling
     Textstellen 
    [...] 60 dir nicht ſeltſam Ätig Liebchen 606 Wi nicht eiferſüchtig ein 606 Ähte nicht dich ſelb 606 º deine Schweſter 607 Ä dich o Mutter os ebiter ob ich mich os Mutter [...]
    [...] ſagen Auch ſchnellen Roſſen leih n kann ſchnell re Flügel é 118 Die hat dich ſelb dir unvermerkt getragen So raſch hieher daß du am letzten Hügel Nicht minder überraſcht [...]
    [...] Freudenglanz durchhellt Daß Luſt und Glück ausſtrahlend in die Ferne Ström über aus dir ſelb auf deine Welt Und ſich in deines Himmels Widerſcheinen Gedeihlich ſonnen mögen all die [...]
    [...] 3 Anſtatt dafür zu loben Den Herrn mit ſtillem Sinn Hab ich mich überhoben Mir ſelb zum Ungewinn Das Schwert das blutbefleckte Das Schwert mit welchem ich Den Drachen todt [...]
    [...] der Meduſen Leihe Pallas eurem Buſen Rechten Sinn zu Rath und That Ceres pflanz euch ſelb die Aehre é 183 3 Daß das Land den Frieden nähre Das des Krieges Roß [...]
  • Friedrich Rückert's gesammelte poetische Werke : in zwölf Bänden / 5. Lyrische Gedichte : Wanderung
     Textstellen 
    [...] vom Mann der Herr die Männin machte Im Traum umgaukelt ihn ein Bild von Glanz Sich ſelb verſchönt ſah er als er erwachte Der Menſch ſah liebend ſich im Menſchenbild Und als [...]
    [...] künftig ward und keins wird werden Da gab der große Bildner zum Gedächtniß Der von ihm ſelb geübten Bildnerei Dem Menſchengeiſt das rühmliche Vermächtniß Daß unterthan ihm Stein und Erde ſei Daraus [...]
    [...] meine Töchter reden laſſen Und was ſie ſprachen ſprachen ſie durch mich So kann ich ſelb mich nun in s Kurze faſſen Denn was ſie ſind zuſammen das bin ich Muſik hat [...]
    [...] Ein heitres Feſt durch unſre Gegenwart Zu ſchmücken das die Jünger die wir lieben Sich ſelb und Einem geben der uns liebt Die Malerei hat aus dem Schweſterchor Beſonders ſich hervorgedrängt [...]
    [...] Preis Nachtigall um Roſen flöte Allah hu Seele willſt ein Stern dich ſchwingen um dich ſelb Wirf von dir des Lebens Nöthe Allah hu Wer die Kraft des Reigens kennet lebt [...]
  • Gedichte : Auswahl des Verfassers
     Textstellen 
    [...] wenig mir bewußt Sie zu ſäen zwiſchen Dörner Hab ich völlig keine Luſt Bin ich ſelb doch in der Wilde Aufgewachſen ohne Zucht Ohne daß ich Andre bilde Will ich tragen [...]
    [...] Mund dich zweifelnd fragt So küſſ es wieder mir in s Herz 33 Ich war mir ſelb ein Traum Bis mich die Liebe weckte O wie ich da den Raum Der Welt um [...]
    [...] Mann der Herr die Männin machte Im Traum umgaukelt ihn ein Bild von Glanz Sich ſelb verſchönt ſah er als er erwachte Der Menſch ſah liebend ſich im Menſchenbild Und als [...]
    [...] ward und keins wird werden Da gab der große Bildner zum Gedächtniß Der von ihm ſelb geübten Bildnerei Dem Menſchengeiſt das rühmliche Vermächtniß Daß unterthan ihm Stein und Erde ſei [...]
    [...] meine Töchter reden laſſen Und was ſie ſprachen ſprachen ſie durch mich So kann ich ſelb mich nun in s Kurze faſſen Denn was ſie ſind zuſammen das bin ich Muſik [...]
  • Gesammelte Gedichte / 2
     Textstellen 
    [...] uns Dichter Wahrheit ſagen Auch ſchnellen Roſſen leihn kann ſchnellre Flügel Die hat dich ſelb dir unvermerkt getragen So raſch hieher daß du am letzten Hügel Nicht minder überraſcht [...]
    [...] Freudenglanz durchhellt Daß Luſt und Glück ausſtrahlend in die Ferne Ström über aus dir ſelb auf deine Welt Und ſich in deines Himmels Widerſcheinen Gedeihlich ſonnen mögen all die [...]
    [...] ſoll das Zünden Des andern Feu rs entſünden Es reiniget der Bronnen Sich in ſich ſelb vom Gift Und da wo Blut geronnen Blühn Blumen aus der Trift So möge Gott [...]
    [...] Winkelzüge Deß was Politik ſich heißt Die damit ſich kläglich friſtet Niemand als ſich ſelb beliſtet Nicht mehr ihren Feind den Geiſt Nicht mit heiligen Allianzen Werden Fürſten ſich [...]
    [...] befreit Anſtatt dafür zu loben Den Herrn mit ſtillem Sinn Hab ich mich überhoben Mir ſelb zum Ungewinn Das Schwert das blutbefleckte Das Schwert mit welchem ich Den Drachen todt [...]
  • Friedrich Rückert's gesammelte poetische Werke : in zwölf Bänden / 3. Lyrische Gedichte. Buch 4, Erzählungen, 1
     Textstellen 
    [...] Wälder Knappen und Roß Auch eine ſchöne Hausfrau hatt er auf ſeinem Schloß Er hätte ſelb nichts wünſchen ſich mögen zu ſeinem Glück Es fehlte zu dem allem ihm nur ein einzig [...]
    [...] und am Tag Erhört hier und erhorcht an dieſen Schranken Daß ich es kaum mir ſelb geſtehen mag Ich höre hier die ſchweigenden Gedanken Ich ſehe hier die ſtillverborgnen Triebe [...]
    [...] lag der Welt vergraben Und hat zum jetz gen Glanze mich gebracht Doch ſollt er ſelb an mir den Blick nicht laben Er mußt am Ende denen hin mich geben Die [...]
    [...] Himmel ſchreiende Kann nicht mit wildem Aufruhr übertäuben Die Gluth der Erde die ſich ſelb befreiende Wie ſich das Kalte mag dawider ſträuben Es muß dem Warmen die Geſtaltung laſſen [...]
    [...] Menſchen brächte die voll Mängel Doch nach dem Bilde Gottes ſind geſchaffen Dort wollt ich ſelb erſcheinen als ein Engel 12 Der Zwergenſpuk war um mich her zerſtoben Gebrochen fiel ein [...]