Facebook

von 24 Treffern sortiert nach

  • Lang, Karl Heinrich von: Adelsbuch des Königreichs Baiern
     Textstellen 
    [...] zugleich Bischof in Würzburg 1642 und Iohann Philipp Franz 1719 Bischof in Würzburg 1729 Friderich Karl ebendaselbst In Oestreich waren sie Erbtruchseſsen in Mainz Erbschen ken in Würzburg Oberste Erbtruchseſsen [...]
    [...] und Landgerichts Rath ini Würzburg Geb 25 Febr 1767 III Otto Philipp Groſsherzoglich Würz burgischer Kämmerer und vormaliger Oberlieute nant Geb 22 October 1771 Würzburg Brüder Ein altes Würzburgisches [...]
    [...] Trockau I Adam Friderich Capitular der Dom kapitel zu Würzburg und Bamberg Probst des ehe maligen Ritterstifts St Burkart zu Würzburg vor hiniger Fürstlich Bambergischer geheimer Rath und Regierungspräsident [...]
    [...] 1758 Bara berg II Otto Philipp Capitular der Domka pitel zu Bamberg und Würzburg ehemaliger Fürstlich Würzburg und Bambergischer geheimer Rath Gesandter bey der teutschen Reichsversamm lung und Würzburgischer [...]
    [...] Christoph Philippischer Astes Domcapitular der Domstifter Würzburg und Bamberg Geb 17 April 1770 X Bruder Heinrich Carl Franz Domcapitular der Domstifter Würzburg und Eich städt Geb 5 Merz 1772 [...]
  • Lang, Karl Heinrich von: Geschichte der Jesuiten in Baiern
     Textstellen 
    [...] primi ſaeculi geſchrieben Hiſtoria S J ad Rhenum inferiorenm Col 164o fol Tomi II wegen Würzburg Bamberg Aſchaffenburg nnd Speyer hieher gehörig Die Geſchichte der Jeſuiten in Baiern läßt ſich [...]
    [...] fürſtliche Beichtvater Mengin erhob ſich als ein allgewaltiger ſelbſt ſeinen v Brüdern furchtbarer Mann Würzburg und Speier beide zur Rheiniſchen Jeſuitenprovinz gehörig zählten 158 erſteres 45 letzteres 14 Ordensglieder [...]
    [...] von Oeſterreich den Markgrafen Karl von Burgau den Erzbiſchof von Salzburg den Biſchof von Würzburg den Reichshofrathsſekretär Dr Barvi tius den Doctor der Medizin Johann Camerarius und den Willibald [...]
    [...] geſtiegen München enthielt jetzt immer über 100 Glieder Aus der rheiniſchen Provinz hatte 1614 Würzburg 52 Speier 21 Glieder Hierzu erhielten ſie ferner 1618 vom Herzog Mar das ver 429 [...]
    [...] folgte 1624 beim Kurfürſten Mar der Ädam Conten aus Jülich vorher biſchöflicher Beichtvater in Würzburg und bei der Kurfürſtin P Ludewig Miniſter im Kole gium zu München Im Jahr 6ä [...]
  • Lang, Karl Heinrich von: Geschichte der Jesuiten in Baiern
     Textstellen 
    [...] primi ſaeculi geſchrieben Hiſtoria S J ad Rhenum inferiorem Col 1640 fol Tomi II wegen Würzburg Bamberg Aſchaffenburg nnd Speyer hieher gehörig Die Geſchichte der Jeſuiten in Baiern läßt ſich [...]
    [...] Dey fürſtliche Beichtvater Mengin erhob ſich als ein allgewaltiger ſelbſt ſeinen Brüdern furchtbarer Mann Würzburg und Speier beide zur Rheiniſchen Jeſuitenprovinz gehörig zählten 1531 erſteres 45 letzteres 14 Ordensglieder [...]
    [...] von Oeſterreich den Markgrafen Karl von Burgau den Erzbiſchof von Salzburg den Biſchof von Würzburg den Reichshofrathsſekretär Dr Barvi tius den Doctor der Medizin Johann Camerarius und den Willibald [...]
    [...] geſtiegen München enthielt jetzt immer über 100 Glieder Aus der rheiniſchen Provinz hatte 1614 Würzburg 52 Speier 21 Glieder Hierzu erhielten ſie ferner 68 vom Herzog Mar das ver 129 [...]
    [...] 1624 beim Kurfürſten Mar der P Adam Contzen aus Jülich vorher biſchöflicher Beichtvater in Würzburg und bei der Kurfürſtin P Ludewig Miniſter im Kolle gium zu München Im Jahr 1622 [...]
  • Lang, Karl Heinrich von: Hammelburger Reise
     Textstellen 
    [...] 97 Recht erhärten ſollten daß Würzburg Baieriſch ſey fruchteten nichts und nun ſah ich ſogar einen Zoll Zettel in meiner Hand mit der Aufſchrift Kommt von Würzburg im Ausland paſſirt ins Inland [...]
    [...] von Maut Mani pulation Operation Mautverband ſprach frag te ich ob er die Medizin in Würzburg ſtudirt hät te Ein Verband wenn er zu feſt ſey verur ſache allerdings Entzündung und [...]
    [...] Eurasburg Rorenmos Kran dorf der Ulrich von Verg Marſchall von Lengenfeld Auf der Straße von Würzburg nach Uffenheim kam ich mit meinem Psſtillon in einen ſeltſamen akademiſch gelehrten geographi ſchen [...]
    [...] und Mauthaus an gehalten nach einem Paß befragt und auf die Erklärung daß ich von Würzburg komme dahin beſchieden ſah Als einer der dieſemnach vom Ausland kommt zahlen Sie ſo und [...]
    [...] auf in Sachen meiner gegen den Poſtillon und den intervenirenden Mautſtationiſten die Territorialverhältniſſe von Würzburg betreffend Er aber antwortete mir was unſere alte Freundſchaft G 98 betreffe ſo wolle er [...]
  •  Textstellen 
    [...] vertilgte ließ abdankend die zu ſtreng gehal tenen Zügel fallen und der Biſchoff Ä von Würzburg Albrechts Verfolgter dann ſein glücklicherer Verfolger und getäuſchter Eroberer ſeines Landes fiel unter Grumbachs [...]
    [...] Freund des Fürſten war Ä Hof er oft und lange weilte Zwei verwegene Ritter der Grumba Würzburg der Scherrelim Oettingiſchen edrohten 1 o des ſüdlichen Teutſchlands Sie cherheit immer mehr Die Kreistäge [...]
    [...] Beſoldungen ſchuldig war zahlte ihn ſchleunigſt weil er ſie ſelbſt zu holen drohte Siegreich wurde Würzburg vºn den Mördern des Biſchoffs 563 erobert Ein Kampf zwiſchen Adel und Fürſtenmachſe Ä ginnen [...]
    [...] Mitbelehnung über Fran ken die Belehnung mit den ſparnecker Reichsle hen den kitzinger Kloſterſtreit mit Würzburg zu Tage und ſtritten mit Braunſchweig aber mals nicht um die beſſere Meinung ſondern um [...]
    [...] verwilligt Der Kaiſer verwarnt den Markgrafen keine fremde Werbungen zu geſtatten aber Bamberg und Würzburg wirbt und muſtert ungeſtört Das Erlöſchen einzelner Fürſten und Grafenhäuſer ſtärkt die minder getheilte [...]
  • Lang, Karl Heinrich von: Hammelburger Conversations-Lexicon
     Textstellen 
    [...] dem Stift Neumünſter in Würzburg und 12 15 gab 75 das ganze Dorf Rimpar ſeine bisher ganz frei en Güter beſſern Schutzes willen dem Biſchof von Würzburg zu Lehen auf So ſchritt [...]
    [...] Krain Steiermark und einem großen Theil von Salzburg außerdem ſind ſie in allen Gegenden von Würzburg und Ansbach ganze Dörfer weis als Einwanderer und Pflanzer aufgenommen worden wo ſie den Orte [...]
    [...] h Sebal dus ins Nordgau ferner der h Georg in Bam berg der h Kilian in Würzburg der h Gum bertus in Ansbach und die heilige Walburgts in Eichſtädt ſo daß es wohl [...]
    [...] Regensburg Freißing Paſſau ſetzt 65 nothwendig ein ſchon ziemlich bewohntes und angebautes Land voraus Würzburg als Reſi denz heidniſcher Herzoge von Thüringen hat ſeine Entſtehung ebenſo wenig den Biſchöffen zu [...]
  • [...] Petri Suevia ecclesiastic p 258 K Heinrich bestättigt den Tausch mittelst dessen der Bischof von Würzburg dem Hoehstif Bamberg überliefs die Abtei Erlang Forch heim Eggolvesheim und Kirsebach Guntherius Cancellarius [...]
    [...] 392 Ruggerus advocatus apud Kambergk vocatur Anno 1096 1108 Ruggerus Praepositus de novo monaste rio Würzburg praedium Mulenbach per manus Comitis Heinrici utriusque loci advocati pro praedio Jegersheim super altare [...]
    [...] Burg Bern Bernheim damals Schönburg geheifsen dermal Ulrichs von Hohenlohe vom Bischof Emmerich von Würzburg zu Lehen rührend die vom Kaiser Karl dem Grofsen anno 806 ver liehene Vogtei und Macht [...]
    [...] desgleichen ihre Markungsgrenze von Windsheim aus nicht minder ihre In signe und Wappen geben zu Würzburg am heiligen Christ Feyer tag im dritten Jar des Reichs Also 1127 aber überhaupt grobe [...]
    [...] Fridericus de Abenberc Heinricus Marscalcus de Pappinheim Mom B XXIX p 447 Bischof Reichart von Würzburg Uebereinkunft mit dem Albert von Hohenlohe freien Standesmann und Patron der Pfarrei Steinach dafs er [...]
  • Lang, Karl Heinrich von: Adelsbuch des Königreichs Baiern
     Textstellen 
    [...] bestätiget und diese Familie als Reichs freiherrlich anerkannt S 157 letzte Zeile 1 Würzburg st Bamberg 158 Z 5 1 Würzburg st Bamberg 6 ebenso 9 ebenso 141 7 l 1502 st 1543 148 1 [...]
    [...] Unter Main kreises und erster Curator der Universität zu Würzburg Groſs Kreuz des Civil Verdienst Or dens der Baierischen Krone Würzburg Aus Westphalen abstammend und auf den dortigen Landtagen als [...]
    [...] stein auch Ehren Ritter des Iohanniter Ordens Geb 3 May 1759 Würzburg III Friedrich Carl Ioseph chem Dom Capitular zu Würzburg Geb 15 April 1762 Och senfurth IV Toseph Capitular des vorm [...]
    [...] Dechant des aufgelösten Ritterstiftes Burkard in Würzburg Capitular des ehemal Hochstifts Eich städt und Groſsherzogl Toskanischer geheimer Rath Geb 22 May 1758 Würzburg II Philipp Conrad Franz I oseph K [...]
    [...] Christoph Casimir Geb 12 April 1766 Würzburg Vetter V Lothar August Daniel Groſsherz Toskanischer Rämmerer dann H B General und Vestungs Commandant in würzburg Geb den 13 Oct 1745 Freiherren 45 [...]
  • Lang, Karl Heinrich von: Adelsbuch des Königreichs Baiern
     Textstellen 
    [...] und diese Familie als Reichs freiherrlich anerkannt S 137 letzte Zeile 1 Würzburg st Bamberg 158 Z 3 l Würzburg st Bamberg 6 ebenso 9 ebenso 141 7 l 1502 st 1543 148 [...]
    [...] Unter Main kreises und erster Curator der Universität zu Würzburg Groſs Kreuz des Civil Verdienst Or dens der Baierischen Krone Würzburg Aus Westphalen abstammend und auf dem dortigen Landtagen als [...]
    [...] Dechant des aufgelösten Ritterstiftes Burkard in Würzburg Capitular des ehemal Hochstifts Eich städt und Groſsherzogl Toskanischer geheimer Rath Geb 22 May 1753 Würzburg II Philipp Conrad Franz Ioseph K B [...]
    [...] Christoph Casimir Geb 12 April 1766 Würzburg Vetter V Lothar August Daniel Groſsherz Toskanischer Hämmerer dann H B General und Vestungs Commandant in Würzburg Geb den 15 oct 1745 Freiherren 45 [...]
    [...] 1765 Würzburg Aus dieser Familie war Simon erw 1308 Fürst zu Hersfeld Mauritius erw 1559 gest 1552 Bischof zu Eichstädt und Christoph Franz erw 124 gest 1729 Fürst Bischof zu Würzburg und [...]
  •  Textstellen 
    [...] wurde das größte Zim mer ſogar heftig erhitzen könne und erlangte darauf vom Biſchof von Würzburg ein Privilegium auf 19 Jahre ſo daß ihm oder ſeinen Erben für jeden alſo geſetzten [...]
    [...] hatten durch die angenommene Pa thenſtelle der Erzbiſchof von Mainz ein Schönborn der Biſchof von Würzburg ein Greifenklau und der Prinz Eugen von Savoyen ein Buſenfreund und Kriegsgefährte des 1703 vor [...]
    [...] nun der fürſtl Hof auf das ſchleunigſte die Flucht nach Steft darauf noch weiter nach Würzburg kam aber ſo wie man den gefürchteten preußiſchen General entfernt hielt anfangs wieder bis [...]
    [...] 1695 von dem Baumeiſter Leonhard Din zenhofer aus Bamberg gefertigt demſelben der das Schloß in Würzburg in Pommersfelden und in Uhlſtadt gebaut 1724 wurde der Anfang gemacht den bisher nur mit [...]