von 7301 Treffern sortiert nach

  • Historische und rechtliche Bemerkungen, über das Wahlrecht der Bischöffe, mit Rücksicht auf das Hochstift Bamberg : bey Gelegenheit der letzten Wahl eines neuen Fürst-Bischoffs
     Textstellen 
    [...] Hiſtoriſch und rechtliche Bemerkungen über das Wahlrecht der Biſchoffe mit Rückſicht auf das Hochſtift Bamberg bey Gelegenheit der letzten Wahl eines neuen Fürſt Biſchoffs F FFF Ä Ä Ä53 º Frankfurt und [...]
    [...] man ſie mit dem Privatintereſſe welches ges meiniglich jene ſtimmt welchen heut zu Tag das Wahlrecht zuſteht auf die Wagſchale legt ſo hat ſie immer ein entſcheidendes Ge wicht denn der [...]
    [...] trifft immer in ihren nachtheiligen Folgen das Capitel ſelbſt weil dem Dom Capitel ſein freyes Wahlrecht verenget daſ ſelbe blindlings zur Wahl deſſen welchen Würzburg gewählet vermüßiget und wie der neueſte [...]
    [...] miſchten ſich die Päpſte nicht ſondern das Kapitel hatte und übte das freye und ungeſtörte Wahlrecht aus Daß aber der päpſtliche Hof die Maxime ſeinen Einfluß in Biſchoffswahlen auf alle [...]
    [...] Eapitel urſache ſolche Eligibilitäts Bullen als neue Eingriffe der römiſchen Curie in das freye Wahlrecht zu betrachten und ſteht ihnen das Recht zu ſie von der Hand zu weiſen und [...]
    [...] Historische und rechtliche Bemerkungen, über das Wahlrecht der Bischöffe, mit Rücksicht auf das Hochstift Bamberg : bey Gelegenheit der letzten Wahl eines neuen Fürst-Bischoffs [...]
  • Die Gegenwart und das Allgemeine Direkte Wahlrecht : Ein Mahrruf der socialdemokratischen Partei an das bayerische Volk und an die Kammer der Abgeordneten
     Textstellen 
    [...] ſein ſollte um das Allgemeine direkte Wahlrecht mit Umſicht und Erfolg zu verwenden und wenn auch da und dort in Folge deſſen das Allgemeine direkte Wahlrecht ſeit Kurzem eingeführt noch nicht die [...]
    [...] c º C 3c Cº CTT Die Gegenwart das Allgemeine direkte Wahlrecht V v v Ein Mahnruf der ſocial demokratiſchen Partei an das bayeriſche Üolk und an die Kammer der Abgeordneten Von J [...]
    [...] entſchiedenes Betreten des politiſchen Kampfplatzes in der ſocialdemokratiſchen Agitation für das Allgemeine direkte Wahlrecht um mittelſt des ſelben früher oder ſpäter jene wahre Volksvertretung zu ſchaffen welche unter Beſeitigung [...]
    [...] Abgeordneten die Verpflichtung durch die Bearbeitung desſelben dem bayriſchen See º all gem eine direkte Wahlrecht mit geheimer Abſtimmung und Diäte 3a g zu ſchaffen und hiezu in das neue Wahlgeſetz [...]
    [...] Die Gegenwart und das Allgemeine Direkte Wahlrecht : Ein Mahrruf der socialdemokratischen Partei an das bayerische Volk und an die Kammer der Abgeordneten [...]
  • Etwas über die jüngste Fürstenwahl zu Bamberg : ein Nachtrag zu den historischen und politischen Bemerkungen über das Wahlrecht der Bischöfe
     Textstellen 
    [...] über die jüngſte zu Bamberg Ein Nachtrag zu den hiſtoriſchen und politiſchen Bemerkungen über a das Wahlrecht der Biſchöfe Regensburg I 796 s z E erſchien vor kurzem ein ſehr hoch gelehrtes Werk [...]
    [...] auf die jüngſte Biſchofswahl Bambergs ein A 2 Als a Hiſtoriſche und rechtliche Bemerkungen über PÄ Wahlrecht der Biſchöfe Rückſicht zÄ das THochſtift Bamberg bey Gelegenheit Är Ä jäh eines neuen Fürſtbiſchofs [...]
    [...] Etwas über die jüngste Fürstenwahl zu Bamberg : ein Nachtrag zu den historischen und politischen Bemerkungen über das Wahlrecht der Bischöfe [...]
  • Wahlrecht (Weimarer Republik)
     Textstellen 
    [...] Wahlrecht (Weimarer Republik) [...]
  • Ueber Erb- und Wahl-Recht mit besonderer Beziehung auf das Königthum der germanischen Völker : gelesen in der öffentlichen Sitzung der Königl. Bayer. Akademie der Wissenschaften am 28. März 1836
     Textstellen 
    [...] aufgefaßt werden dürfe Sobald man von dieſer Anſicht ausgeht durch welche ſowohl das Erbrecht als das Wahlrecht ſeine eigentliche und wahre Bedeutung verliert wird man auf der einen wie auf der andern Seite [...]
    [...] von den älteſten Zeiten bis zum Ende des vorigen Jahrhunderts die beiden Principien Erbrecht und Wahlrecht gemeinſchaftlich wirkend zu gemeinſchaftlichem Ziele führen Allerdings zeigt ſich gerade darin die Eigenthümlichkeit des [...]
    [...] Erb lichkeit bei dem Geſchlechte der Kapetinger ſich ſehr ſchnell ausbildete wurde in Deutſchland das Wahlrecht nicht nur vorherrſchend ſondern auch endlich geſetz lich feſtgeſtellt und geordnet Als Kaiſer war der [...]
    [...] nach dem Charakter des germaniſchen Völ kerlebens eine Verſöhnung der beiden Principien Erbrecht und Wahlrecht voll kommen naturgemäß erſcheint Die Geſchichte bewährt es daß Wahl nicht blos dann vorhanden iſt [...]
    [...] gelungen ſeyn auf hiſtoriſchem Wege mit Unterſtützung der Sprache den Einklang zwiſchen Erbrecht und Wahlrecht in Beziehung auf das Königthum der germaniſchen Völker nachzuweiſen ſo iſt doch noch immer für [...]
    [...] Ueber Erb- und Wahl-Recht mit besonderer Beziehung auf das Königthum der germanischen Völker : gelesen in der öffentlichen Sitzung der Königl. Bayer. Akademie der Wissenschaften am 28. März 1836 [...]
  • Ueber Erb- und Wahl-Recht mit besonderer Beziehung auf das Königthum der germanischen Völker : gelesen in der öffentlichen Sitzung der Königl. Bayer. Akademie der Wissenschaften am 28. März 1836
     Textstellen 
    [...] werden dürfe Sobald man von dieſer Anſicht ausgeht durch welche ſowohl das Erbrecht als das Wahlrecht ſeine eigentliche und wahre Bedeutung verliert wird man auf der einen wie auf der andern [...]
    [...] von den älteſten Zeiten bis zum Ende des vorigen Jahrhunderts die beiden Principien Erbrecht und Wahlrecht gemeinſchaftlich wirkend zu gemeinſchaftlichem Ziele führen Allerdings zeigt ſich gerade darin die Eigenthümlichkeit [...]
    [...] Erb lichkeit bei dem Geſchlechte der Kapetinger ſich ſehr ſchnell ausbildete wurde in Deutſchland das Wahlrecht nicht nur vorherrſchend ſondern auch endlich geſetz lich feſtgeſtellt und geordnet Als Kaiſer war der [...]
    [...] nach dem Charakter des germaniſchen Völ kerlebens eine Verſöhnung der beiden Principien Erbrecht und Wahlrecht voll kommen naturgemäß erſcheint Die Geſchichte bewährt es daß Wahl nicht blos dann vorhanden iſt [...]
    [...] gelungen ſeyn auf hiſtoriſchem Wege mit Unterſtützung der Sprache den Einklang zwiſchen Erbrecht und Wahlrecht in Beziehung auf das Königthum der germaniſchen Völker nachzuweiſen ſo iſt doch noch immer für [...]
    [...] Ueber Erb- und Wahl-Recht mit besonderer Beziehung auf das Königthum der germanischen Völker : gelesen in der öffentlichen Sitzung der Königl. Bayer. Akademie der Wissenschaften am 28. März 1836 [...]
  • Ueber Erb- und Wahl-Recht mit besonderer Beziehung auf das Königthum der germanischen Völker : gelesen in der öffentlichen Sitzung der Königl. Bayer. Akademie der Wissenschaften am 28. März 1836
     Textstellen 
    [...] aufgefaßt werden dürfe Sobald man von dieſer Anſicht ausgeht durch welche ſowohl das Erbrecht als das Wahlrecht ſeine eigentliche und wahre Bedeutung verliert wird man auf der einen wie auf der andern Seite [...]
    [...] von den älteſten Zeiten bis zum Ende des vorigen Jahrhunderts die beiden Principien Erbrecht und Wahlrecht gemeinſchaftlich wirkend zu gemeinſchaftlichem Ziele führen Allerdings zeigt ſich gerade darin die Eigenthümlichkeit des [...]
    [...] Erb lichkeit bei dem Geſchlechte der Kapetinger ſich ſehr ſchnell ausbildete wurde in Deutſchland das Wahlrecht nicht nur vorherrſchend ſondern auch endlich geſetz lich feſtgeſtellt und geordnet Als Kaiſer war der [...]
    [...] nach dem Charakter des germaniſchen Völ kerlebens eine Verſöhnung der beiden Principien Erbrecht und Wahlrecht voll kommen naturgemäß erſcheint Die Geſchichte bewährt es daß Wahl nicht blos dann vorhanden iſt [...]
    [...] gelungen ſeyn auf hiſtoriſchem Wege mit Unterſtützung der Sprache den Einklang zwiſchen Erbrecht und Wahlrecht in Beziehung auf das Königthum der germaniſchen Völker nachzuweiſen ſo iſt doch noch immer für [...]
    [...] Ueber Erb- und Wahl-Recht mit besonderer Beziehung auf das Königthum der germanischen Völker : gelesen in der öffentlichen Sitzung der Königl. Bayer. Akademie der Wissenschaften am 28. März 1836 [...]
  • Müller, Jakob , Mühlenbesitzer
  • Eisenhofer, Simon , Weinwirt
  • Schmid, Alois , Bierbrauer, Landwirt