Facebook

3 Treffer sortiert nach

  • [...] Die Bayern führte aber erſt in Italien wohin er vorausgeſchickt worden war Otto der Wittelsbacher des Kaiſers Pannerherr Auch Otto von Freyſingen zog wohl durch ſein Alter entſchuldigt nicht [...]
    [...] Adelhogs des Biſchofs von Hildesheim und des kriegeriſchen Konrad des Erzbiſchofs von Maynz ein Wittelsbacher zuſammen während ihr Gegner eben mit Lauenburgs Belagerung beſchäftigt war Deſto leichter glaubten die [...]
  •  Textstellen 
    [...] Hausmacht der Wittelsbacher und auf einen Herzogs diſtrikt um München herum gegründet In Regensburg ſtand nur die Herzogsburg der Judenſchutz die Lehns hoheit über das burggräfliche Gebiet den Wittelsbachern zu Dafür [...]
    [...] baieriſchen Länder Zeiten der Erwerbungen und Theilungen unter den Wittelsbachern bis zur Feſtſetzung der Un theilbarkeit 1180 1508 1 Abſchnitt Der Wittelsbacher Lande und Lehen bis zur erſten Theilung in Ober [...]
    [...] Streit mit Otto von Freiſingen vom Kaiſer geächtet worden war Der Freiſinger konnte es den Wittelsbachern lange nicht ver geſſen und wagte zu ſchreiben daß von dieſem Stamme weder von Mann [...]
    [...] erblich geworden die großen wurden es bis 1 18o auch Wie es den Welfen und den Wittelsbachern für ihre Häuſer zu Gute kam mußten ſie es freilich auch andern gönnen und ſo bildete [...]
    [...] Schenken die Knollen von Gans heim ihre Erbkämmerer Zu den mächtigſten Geſchlechtern außer den Welfen Wittelsbachern und Babenbergern gehörten die Traungauiſchen Aribonen und Ottocare Markgrafen der Steiermark die Grafen von [...]
  •  Textstellen 
    [...] Hausmacht der Wittelsbacher und auf einen Herzogs diſtrikt um München herum gegründet In Regensburg ſtand nur die Herzogsburg der Judenſchutz die Lehns hoheit über das burggräfliche Gebiet den Wittelsbachern zu Dafür [...]
    [...] baieriſchen Länder Zeiten der Erwerbungen und Theilungen unter den Wittelsbachern bis zur Feſtſetzung der Unº theilbarkeit 1180 1508 1 Abſchnitt Der Wittelsbacher Lande und Lehen bis zur erſten Theilung in Ober [...]
    [...] Streit mit Otto von Freiſingen vom Kaiſer geächtet worden war Der Freiſinger konnte es den Wittelsbachern lange nicht ver geſſen und wagte zu ſchreiben daß von dieſem Stamme weder von Mann [...]
    [...] erblich geworden die großen wurden es bis 1 18o auch Wie es den Welfen und den Wittelsbachern für ihre Häuſer zu Gute kam mußten ſie es freilich auch andern gönnen und ſo bildete [...]
    [...] Schenken die Knollen von Gans heim ihre Erbkämmerer Zu den mächtigſten Geſchlechtern außer den Welfen Wittelsbachern und Babenbergern gehörten die Traungauiſchen Aribonen und Ottocare Markgrafen der Steiermark die Grafen von [...]