Facebook

von 118 Treffern sortiert nach

  • [...] de Söltl, Johann Michael von: Die frommen und milden Stiftungen der Wittelsbacher über einen großen Theil von Deutschland Landshut 1858: Krüll. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Die Vorsehung aber wachte über dasselbe Zuerst hörte die reli giöse Spaltung unter den Wittelsbachern auf alle Glieder vereinigten sich wieder mit der katholischen Kirche dann wurden wahrhaft durch [...]
    [...] Kunſtwerk aus Stein und Erz Einen Wald ſolcher Denkmäler hat ſich das alterlauchte Ge ſchlecht der Wittelsbacher gegründet nicht bloß in Bayern ſondern in den verſchiedenſten Gauen von Deutſchland denn die Glieder [...]
    [...] gründet Ettal für Mönche und Ritter und mehrere Spitäler 36 Siebentes Kapitel Die Stiftungen der Wittelsbacher in der Pfalz Gründung der Universität Heidelberg 41 Achtes Kapitel Die frommen und milden Stiftungen [...]
    [...] in Kreuth und vieler andererwohlthätiger Anstalten 129 Bier und zwanzigstes Kapitel Die Begräbnißstätten der Wittelsbacher 133 Zweite Abtheilung Verzeichniß der von den Wittels bachischen Fürsten gemachten Stif tungen nach [...]
  • Burg Trausnitz
     Textstellen 
    [...] de Die 1204 gegründete Stammburg der Wittelsbacher war 1255-1503 Residenz der niederbayerischen Herzöge, dann Hofhaltung der bayerischen Erbprinzen. Die mittelalterliche Burg prägen die eindrucksvollen Befestigungen, der hohe Wittelsbacher Turm und die Burgkapelle mit bedeutenden Skulpturen und Altären. Die Laubengänge im Burghof, die Malereien der Commedia dell'arte in der Narrentreppe und die mit Kachelöfen, Wirkteppichen und Möbeln ausgestatteten Wohnräume führen in die Zeit der Renaissance. Die "Kunst- und Wunderkammer Burg Trausnitz" vereint mit rund 750 Exponaten Kunstvolles, Exotisches und Merkwürdiges nach Art fürstlicher Kunstsammlungen der Renaissance. en The ancestral castle of the Wittelsbachs, built in 1204, was their residence as dukes of Lower Bavaria from 1255-1503 and their court when the Wittelsbachs became the hereditary rulers of the whole of Bavaria. The impressive fortifications, the high Wittelsbach Tower and the castle chapel with valuable altars and sculptures are medieval in origin, while the arcades in the castle courtyard, the Commedia dell'arte paintings decorating the famous Narrentreppe (Fools' Staircase) and the rooms complete with tiled stoves, furniture and tapestries date from the Renaissance. The Trausnitz Chamber of Art and Curiosities is a collection of 750 exhibits including works of art, treasures from the Orient and curiosities typical of the collections owned by rulers in the Renaissance era. de Innerer Burghof, Friedrich Sustris, 1578 Südwesten mit Wittelsbacher Turm, Jägerhaus und westlichem Bering Zwingerweg mit Hungerturm Burgkapelle St.Georg, Skulpurenzyklus der Altarwand Burgkapelle, Betstüberl auf der Fürstenempore Söllerstube [...]
  • Landshuter Hochzeit 1965
     Textstellen 
    [...] de Fruhstorfer, Heidi [Journalistin 1942-]; Ganze Figur stehend (auf e.Weg vor d.Hauptgebäude; lächelnd; Dirndl; Treppe; Ziegelmauer; Wittelsbacherturm); Landshut; Burg Trausnitz [...]
  • Landshuter Hochzeit 1965
     Textstellen 
    [...] de Fruhstorfer, Georg [Fotograf, Journalist 1915-2003]; Ganze Figur stehend (auf e.Weg vor d.Hauptgebäude; lächelnd; Zigarre; Treppe; Ziegelmauer; Wittelsbacherturm); Landshut; Burg Trausnitz [...]
  • [...] Auge zu faſſen der ſeit 60 Jahren zwiſchen den Nachkommen Kaiſer Karls IV und den Wittelsbachern obwaltete und erſt im 19 Jahrhundert ſeinen Abſchluß fand Kaiſer Karl IV hatte nämlich als [...]
    [...] 10000 fl die ſogenannte böhmiſche Schuld und mehrere böhmiſche und oberpfälziſche durch die rheinpfälziſchen Wittelsbacher kurz vorher an Böhmen gekommene Schlöſſer Städte und Lande z B Sulzbach Hersbruck Lauf Roſenberg [...]
    [...] nicht wundern daß Johann und Sigmund Alberts Söhne zu Mergentheim der gegen die an dern Wittelsbacher gerichteten Vereinigung Brandenburgs und Würtembergs beitraten 30 Mai 1459 Faſt unglaublich aber klingt die [...]
  • [...] erhalten und dessen Andenken verewigt hat Erlauchte höchste und hohe Herren König Maximilian war ein Wittelsbacher Seit Jahrhunderten die erlauchte Herrscherfamilie unseres Landes hat dieselbe in allen ihren Gliedern in jeder [...]
  • [...] der Pfälzische Wittelsbacher Churfürst Friedrich IV an der Spitze der Union stand Darum schlug er 1619 selbst die ihm zugedachte Kaiserkrone aus und kämpfte gegen den Vetter und Wittelsbacher Friedrich V [...]
    [...] reits in ein geographisches Gebiet und in eine Landes herrschaft übergegangen war und das den Wittelsbachern gehörige Territorium sich ungemein erweitert hatte fo konnte auch eine Theilung vorgenommen werden Die [...]
    [...] er 1623 vom Kaiser mit der pfälzischen Churwürde und etwas später mit der ohnehin den Wittelsbachern gehörigen Oberpfalz belehnt in wel chem Lande er die katholische Religion wieder herstellte Nicht [...]
    [...] Veronesern in den Rücken tödtete sie und stürzte sie hinab Allenthalben erscholl das Wort Der Wittelsbacher hat die Ehre des Kaisers und Deutsch lands gerettet Auf dem Reichstage zuBesancon 1157 wollte [...]
  • [...] die St Jodokskirche die ſchöne Kloſterkirche zu Seligen thal mit der Fürſtengruft in welcher 29 Wittelsbacher unter denen Heinrich I ſonſt XIII Heinrich der Aeltere Heinrich der Reiche Ludwig der Reiche [...]