von 1952 Treffern sortiert nach

  • Weitere Erläuterungen zum k. bayer. Gesetze vom 10. November 1861, das Notariat betreffend : ein Ergänzungsheft zum erläuterten Notariatsgesetze desselben Verfassers
     Textstellen 
    [...] zum erläuterten Aotariatsgeſetze desſelben Verfaſſers VON E von Zink königl Oberappellationsgerichts Direktor Separatabdruck aus der Geſetzgebung des Königreichs Bayern Erlangen 1868 V er lag von Palm E n k e Adolph Enke [...]
    [...] Abkürzungen Kommentar bedeutet das Geſetz vom 10 Nov 1861 das Notariat be treffend erläutert von E v Zink Zeitſchrift Zeitſchrift für Geſetzgebung und Rechtspflege des Königreichs Bayern Bl f RA Seuffert [...]
    [...] mit einem Anhange welcher vierzehn Formularien von Notar Urkunden auf ſtellt Amberg bei Pohl 1862 5 Karl Reber die Notariatsgebühren Landshut 1863 6 Eduard Graf Zeitſchrift ſür das Notariat und die [...]
    [...] nicht mehr unter der Herrſchaft jenes Geſetzbuches ſteht Dagegen wird mit vollem Rechte von dieſem Verfaſſer eine beſondere Vorſicht darüber empfohlen ob der Teſtirende auch ſeines Verſtan des und [...]
    [...] Art 67 Dasſelbe würde wohl auch von der fehlenden Unterſchrift von Betheiligten und Zeugen gelten müſſen l Zuziehung von Zeugen bei Urkunden von Analphabeten jedoch erſt im Augenblicke wo dieſe [...]
  • Gesetz vom 10. November 1861, das Notariat betreffend
     Textstellen 
    [...] betreffend erläutert von E von Zink königl Oberappellalionsgenchts Direetor Separatabdruck au der Gesetzgebung des Königreich Bayern Erlangen 1862 Verlag von I I Palm und Ernst Enke Adolph Enke SchneUpressendruck von C H [...]
    [...] erläutert von E von Zink königl Ober appellationsgerichtsdirektor S 462 Königliche Verordnung vom 7 Juni 1863 die Votariatsgebühren ordnung betr lReg Bl 1863 S 80I Maximilian II von Gottes [...]
    [...] betresfend I Tit Von der Bestellung der Notare 41 II Tit Von dem Wirkungskreise und von der Geschäftsführung der Notare 65 III Tit Von der Belohnung der Notare und von den Notariats taren [...]
    [...] Arten von Urkunden von geringerem Belange von der Zuziehung der Zeugen befreit hatte Statt dieses ausgefallenen wurden drei neue Artikel eingerückt wodurch also die Zahl aller Artikel sich von 151 [...]
    [...] Hinterlegung von Privaturkunden bei einem Notare 129 können auch alle Arten von anderen und insbesondere von Privaturkunden übernehmen und denselben dadurch daß sie einen Hinterlegungsakt über das von allen [...]
  • Rechtsgutachten über die von Seite Preussens gegen Bayern, später nach München gebrachte Gemälde-Galerie; erstattet von der Juristenfacultät erhobenen Eigenthums-Ansprüche auf die vormals in Düsseldorf befindlichegewesene der Univ. Salamanca u. ... als Manuscript gedrückt
     Textstellen 
    [...] Bezahlung des Galerieperſonals und Unterhaltung des Gebäudes wohl hingegen wurden nach der Landrentmeiſterei Bilance von 1798 1803 bedeutende Koſten auf die Gebäude und insbeſondere an den mit dem Transporte der Galerie [...]
    [...] durch die Ehrenhaftigkeit ihrer Verfaſſer vollkommen verbürgt iſt nämlich a einige Nachrichten vom 2 Februar 1818 über die Entſtehung und den Ankauf der Düſſeldorfer Galerie von dem vormaligen Profeſſor Heß [...]
    [...] Georg des Reichen von Bayern Landshut auch ein Stück von Oberbayern das Herzogthum Neuburg mit Sulzbach als Abfindung zugeſprochen erhielt von Stephan von Simmeras älterem Sohne Friedrich von Simmern ſuccedirte [...]
    [...] Jülich war bereits von Frankreich abgeriſſen der Prinz Max von Zweibrücken vom 1 Jänner 1806 an König Max Joſeph I von Bayern welcher im fünften Grade von Karl von Birkenfeld dem dritten [...]
    [...] Pfalz und b Stephan von Simmern und Zweibrücken vermählt an eine Erb gräfin von Veldenz Von beiden ſtammten zwei in der Pfalz regierende Linien ab nämlich von Ludwig die alte pfälziſche [...]
  • Gesetz vom 12. März 1850, die Verpflichtung zum Ersatze des bei Aufläufen diesseits des Rheins verursachten Schadens betreffend
     Textstellen 
    [...] läufen diesſeits des Rheins verurſachten Schadens betreffend erläutert TCYCT 3 VON E von Zink königl Oberappellationsgerichts Direktor Erlangen 1861 Verlag von J J Palm und Ernſt Enke Adolph Enke Praeterea est quaedam [...]
    [...] läufen diesſeits des Rheins verurſachten Schadens betreffend Marimilian II von Gottes Gnaden König von Bayern Pfalzgraf bei Rhein Herzog von Bayern Franken und in Schwaben c c Wir haben nach Vernehmung [...]
    [...] eine Menge von Perſonen zuſammen gerottet haben gleichviel ob mit Waffen verſehen oder nicht wobei aber nichts darauf ankommt ob der Schaden von der ganzen Menge unausge ſchieden oder von einzelnen [...]
    [...] entweder in allen oder doch wenigſtens alsdann wenn der Schaden von Ausländern oder von nicht zu ermittelnden Perſonen verübt ſei Von allen dieſen und einigen anderen Zuſätzen welche die Abſicht und [...]
    [...] wird ſich von den einſchlägigen Behörden erbeten Benennt etwa ein Zeuge andere Perſonen welche beſſere Aufſchlüſſe geben könnten ſo ſind dieſe ſogleich von Amtswegen zu vernehmen Anträge von denen ſich [...]
  • Rechtsgutachten über die von Seite Preussens gegen Bayern, später nach München gebrachte Gemälde-Galerie; erstattet von der Juristenfacultät erhobenen Eigenthums-Ansprüche auf die vormals in Düsseldorf befindlichegewesene der Univ. Salamanca u. ... als Manuscript gedrückt
     Textstellen 
    [...] Bezahlung des Galerieperſonals und Unterhaltung des Gebäudes wohl hingegen wurden nach der Landrentmeiſterei Bilance von 1798 1803 bedeutende Koſten auf die Gebäude und insbeſondere an den mit dem Transporte der Galerie [...]
    [...] durch die Ehrenhaftigkeit ihrer Verfaſſer vollkommen verbürgt iſt nämlich a einige Nachrichten vom 2 Februar 1818 über die Entſtehung und den Ankauf der Düſſeldorfer Galerie von dem vormaligen Profeſſor Heß [...]
    [...] Georg des Reichen von Bayern Landshut auch ein Stück von Oberbayern das Herzogthum Neuburg mit Sulzbach als Abfindung zugeſprochen erhielt von Stephan von Simmeras älterem Sohne Friedrich von Simmern ſuccedirte [...]
    [...] Jülich war bereits von Frankreich abgeriſſen der Prinz Max von Zweibrücken vom 1 Jänner 1806 an König Max Joſeph I von Bayern welcher im fünften Grade von Karl von Birkenfeld dem dritten [...]
    [...] Pfalz und b Stephan von Simmern und Zweibrücken vermählt an eine Erb gräfin von Veldenz Von beiden ſtammten zwei in der Pfalz regierende Linien ab nämlich von Ludwig die alte pfälziſche [...]
  • Regierungsblatt für das Königreich Bayern 1870
     Textstellen 
    [...] Ferdinand von Hauben ſchmied dem Miniſterialrathe Carl von Meißner dem Appellationsgerichtsdirector in Eichſtädt Michael von Prunner dem MiniſterialratheEduard von Schlereth dem Regierungspräſidenten in Regensburg Max von Prach [...]
    [...] Freiherr von Are tin im 3 Chevaulegers Regiment Herzog Mari milian Theodor Müller im 5 Chevaule gers Regiment Prinz Otto Joſeph Röcken ſchuß und Emanuel Freiherr von Keßling 1887 1888 [...]
    [...] Z05 306 Eduard von Hellingrath im 12 Jn fanterie Regiment vacant König Otto von Griechenland Marimilian Freiherr von Gumppenberg des Generalquartiermeiſter Stabes bisher Referent im Kriegsminiſterium im 1 Infanterie [...]
    [...] Otto Freiherr von Gumppenberg vom 7 Jäger Bataillon im 13 Infanterie Regiment Kaiſer Franz Joſeph von Oeſterreich und Eduard Frei herr von Reitzenſtein bisher 1 Adjutant des Commandanten der [...]
    [...] Joſeph von Oeſterreich Ferdinand Emonts im 5 Jäger Bataillon Eduard Weiß im 3 Infanterie Regiment Prinz Carl von Bayern Friedrich Braun im 12 Infanterie Regiment vacant König Otto von Griechenland [...]
  • Regierungsblatt für das Königreich Bayern 1870
     Textstellen 
    [...] Ferdinand von Hauben ſchmied dem Miniſterialrathe Carl von Meißner dem Appellationsgerichtsdirector in Eichſtädt Michael von Prunner dem MiniſterialratheEduard von Schlereth dem Regierungspräſidenten in Regensburg Max von Prach [...]
    [...] 305 306 Eduard von Hellingrath im 12 Jn fanterie Regiment vacant König Otto von Griechenland Maximilian Freiherr von Gumppenberg des Generalquartiermeiſter Stabes bisher Referent im Kriegsminiſterium im 1 Infanterie [...]
    [...] Otto Freiherr von Gumppenberg vom 7 Jäger Bataillon im 13 Infanterie Regiment Kaiſer Franz Joſeph von Oeſterreich und Eduard Frei herr von Reitzenſtein bisher 1 Adjutant des Commandanten der [...]
    [...] Joſeph von Oeſterreich Ferdinand Emonts im 5 Jäger Bataillon Eduard Weiß im 3 Infanterie Regiment Prinz Carl von Bayern Friedrich Braun im 12 Infanterie Regiment vacant König Otto von Griechenland [...]
    [...] Anerkennung Seine Majeſtät der König haben der von dem Decan Dr Wilhelm Eduard Immanuel von Biarowsky in Erlangen mit einem Geſammtcapital von 3150 fl er richteten Stiftung eines Reiſeſtipendiums [...]
  • Regierungsblatt für das Königreich Bayern 1871
     Textstellen 
    [...] Regensburg zu verleihen unter m 21 Juli l Js den Director des oberſten Gerichtshofes Eduard von Zink auf Grund des 22 lit B und C der lX Beilage zur Verfaſſungs Urkunde [...]
    [...] Hauptleute Otto von Savoye und Maximilian Ritter von Schmädel die Oberlieutenants Eduard Freiherr von Poißl Anton Freiherr von Rupp recht Carl Nuſch Bataillons Adju tant Ludwig Freiherr von Freyberg Ludwig [...]
    [...] Maximilian Pappus von Trazberg Freiherr von Rauchenzell und Laubenberg Ferdinand Freiherr von Zu Rhein Adolar Breſſelau von Breſſensdorf und Eduard Gries die Oberlieutenants Otto Freiherr von Prielmayer und [...]
    [...] Js dem Grafen Eduard von Diesbach zu Freiburg in der Schweiz auf das von ihm erfundene Syſtem von Apparaten zur Ausbeutung der Torf gründe für den Zeitraum von zwei Jahren vom [...]
    [...] Leib Regiment der Oberſt Anton Ritter von Täuffen bach die Majore Eduard von Baur Breitenfeld und Otto von Orff der Stabshauptmann Heinrich von Val lade die Hauptleute Friedrich Staub [...]
  • Regierungsblatt für das Königreich Bayern 1871
     Textstellen 
    [...] Regensburg zu verleihen unter m 21 Juli l Js den Director des oberſten Gerichtshofes Eduard von Zink auf Grund des 22 lit B und C der IX Beilage zur Verfaſſungs Urkunde [...]
    [...] Hauptleute Otto von Savoye und Maximilian Ritter von Schmädel die Oberlieutenants Eduard Freiherr von Poißl Anton Freiherr von Rupp recht Carl Nuſch Bataillons Adju tant Ludwig Freiherr von Freyberg Ludwig [...]
    [...] Maximilian Pappus von Trazberg Freiherr von Rauchenzell und Laubenberg Ferdinand Freiherr von Zu Rhein Adolar Breſſelau von Breſſensdorf und Eduard Gries die Oberlieutenants Otto Freiherr von Prielmayer und [...]
    [...] Js dem Grafen Eduard von Diesbach zu Freiburg in der Schweiz auf das von ihm erfundene Syſtem von Apparaten zur Ausbeutung der Torf gründe für den Zeitraum von zwei Jahren vom [...]
    [...] Leib Regiment der Oberſt Anton Ritter von Täuffen bach die Majore Eduard von Baur Breitenfeld und Otto von Orff der Stabshauptmann Heinrich von Val lade die Hauptleute Friedrich Staub [...]
  • Regierungsblatt für das Königreich Bayern. 1871
     Textstellen 
    [...] Regensburg zu verleihen unter m 21 Juli l Js den Director des oberſten Gerichtshofes Eduard von Zink auf Grund des 22 lit B und C der IX Beilage zur Verfaſſungs Urkunde [...]
    [...] Hauptleute Otto von Savoye und Maximilian Ritter von Schmädel die Oberlieutenants Eduard Freiherr von Poißl Anton Freiherr von Rupp recht Carl Nuſch Bataillons Adju tant Ludwig Freiherr von Freyberg Ludwig [...]
    [...] Maximilian Pappus von Trazberg Freiherr von Rauchenzell und Laubenberg Ferdinand Freiherr von Zu Rhein Adolar Breſſelau von Breſſensdorf und Eduard Gries die Oberlieutenants Otto Freiherr von Prielmayer und [...]
    [...] Leib Regiment der Oberſt Anton Ritter von Täuffen bach die Majore Eduard von Baur Breitenfeld und Otto von Orff der Stabshauptmann Heinrich von Val ade die Hauptleute Friedrich Staub [...]
    [...] König die Oberlieutenants Albert Freiherr von Rotberg und Guſtav von Gernler die Unterlieutenants Eduard von Ma droux Regiments Adjutant und Ale rander Freiherr von Falkenhauſen die Corporale Wolfgang Bader [...]