von 15295 Treffern sortiert nach

  • Zürich, Zunfthaus zum Rüden <Limmat-Quai>
     Textstellen 
    [...] Zürich, Zunfthaus zum Rüden [...]
  • Bichlbach <Tirol>, Zunftkirche St. Josef
     Textstellen 
    [...] Bichlbach , Zunftkirche St. Josef [...]
  • Die Weihe der Fahne der neu gebildeten Schiffbauer-Zunft zu Bamberg : in der Pfarrkirche zum heiligen Martin am 29. Juni 1841
     Textstellen 
    [...] omnem tranquilitatem et pacem Per Dominum etc Erſte Zunft Vorſteher Anton Ehriſt Joſeph Heuſchen Martin Chriſt Anton Leiſtenſchläger inzwiſchen geſtorben ºr Pk Pk Zunft Haus in der Au Nro 524 bei Konrad Wirth [...]
    [...] Erfindungsgeiſt deutſches Ausharren deutſche Geſchicklichkeit wohl thätige Hilfe leiſten Eines aber gereichet den alten Zünften zur vorzüglichſten Ehre Sie wußten mit der Arbeit das Gebet zu verbinden mit der Anſtrengung die [...]
    [...] und ehrbares Leben ſehen So ſind in unſerem lieben Deutſchland vor fünf und ſechshundert Jahren die Zünfte entſtan den Ich meine Vereine von Arbeitern welche durch ihre Satzun gen durch Geſchicklichkeit Fleiß [...]
    [...] denn unſere vorzunehmende Feierlichkeit auch an den alten rühmlichen und from men Urſprung der deutſchen Zünfte H Gott der unſichtbare Lenker aller menſchlichen Dinge der weiſe gütige liebevolle Haushälter im Reiche [...]
    [...] 2 Die X SWeihe der Sahne neu gebildeten Schiffbauer Zunft z Bamberg in der Pfarrkirche zum heiligen ſtl art in am 29 Juni 1841 ISämberg 1S41 Reindl ſcher Druck Bayerische Staatsbibliothek München [...]
    [...] Die Weihe der Fahne der neu gebildeten Schiffbauer-Zunft zu Bamberg : in der Pfarrkirche zum heiligen Martin am 29. Juni 1841 [...]
  • Der Fortbestand des Zunftwesens ein National-Unglück
     Textstellen 
    [...] Wenn Verarmung Entſittlichung und Verbrechen durch die ungebundene Gewerbsthätigkeit erzeugt würden müß ten unſere zünftigen Staaten weniger Konkurſe weniger volle Zucht und Arbeitshäuſer und unſere Schwur gerichte weniger ſchwere [...]
    [...] beibehielten aber zur beſſern Ausnützung mit einem ähnlichen vereinigen könnten und drittens mit Aufhören der Zünfte das zopfige Prädikat Meiſter erlöſche wodurch gar Viele ſich leichter entſchließen könnten in ausgedehnterer [...]
    [...] Vereine tüchtig unter die Arme gegriffen werden kann wozu nicht nur die beſtehenden Fonds der Zünfte ſon dern auch freiwillige Beiträge aller Staatsangehörigen die Mittel bieten dürften Ziehen wir nochmals [...]
    [...] iſt es nur die Macht des Kapitals welche die Minorität über ihre Kol legen ſtellte Der Zunft zwang kann das Kapital an größern und ausgedehnter n Spekulationen wohl verhindern ihm aber niemals [...]
    [...] an allen Orten daß abgeſehen von den politiſchen Verhältniſſen die allenthalben einen Druck Ä der Zunft zwang allein das Uebel der eit ſei Wenn in Bayern Stimmen laut wurden welche behaup [...]
    [...] Der Fortbestand des Zunftwesens ein National-Unglück [...]
  • [...] und Ravensberg Herr zu Ravenſtein e e W haben zum äußerſten Mißfallen vernehmen müſſen daß einige Zünfte und deren Geſellen oder Knechte ungeacht der kla ren Reichs Conſtitutionen und der den 24 Chriſtmonats [...]
    [...] gnädigſt doch ernſtgemeſſenſt W v nen ſchuldig und gehalten ſeyn ſollen O W e Daß die Zünfte ohne mindeſt fernere Weiterung und Einwen dung wider die Geburt oder Amts Verrichtung der Gerichts [...]
    [...] gezohen und Unſre höchſte Ungnad zu befahren haben werden Damit ſich nun weder Obrigkeiten noch Künſtler Zünfte Meiſter Geſellen oder Knechte mit der erdichteten Entſchuldigung dieſe Unſre höchſte Befehle nicht gewußt zu [...]
    [...] Wir Karl Theodor, von Gottes Gnaden, Pfalzgraf bey Rhein, Herzog in Ober- und Niederbaiern, des heilig römischen Reiches Erztruchseß und Kurfürst ... Wir haben zum äußersten Mißfallen vernehmen müssen, daß einige Zünfte, und deren Gesellen oder Knechte, ungeacht der klaren Reichs-Constitutionen und der den 24. Christmonats 1779 unter Unseren höchsten Handzeichen ausgefertigt- und und durch den Druck kund gemachten Verordnung, Kraft welcher aus landesherrlicher Vollmacht alle Eisen- und andere Schergen, deren Kinder und Knechte ... [...]
  • Die Regiments-Verfassung der freien Reichsstadt Speier : in ihrer geschichtlichen Entwickelung urkundlich geschildert / 1. Von den frühesten Zeiten bis zur Einführung des Zunftregiments im J. 1349
     Textstellen 
    [...] den Münzern Pr 13 18 Einer Zunft durfte ein Münzer nur beitreten wenn er deren Geſchäft wirklich übte er konnte aber jedes Geſchäft treiben ohne zünftig werden zu müſſen Pr 19 20 [...]
    [...] Gerichtsbarkeit zu Die Aufſicht über die Zünfte welche eben derſelbe übte haben wir ſchon mehrmals berührt 2 Die Hausgenoſſen im Kampfe mit den Zünften cf Lehm Lib VI Nachdem die vornehmen [...]
    [...] iſt den ſechſen von jeder Zunft und der Gemeinde ander ſite 2c Lehm p 588 hier ſtehen die ehemals ausſchließend herrſchenden Geſchlechter als die Hausgenoſſen den Zünften und der Ge meinde gegenüber [...]
    [...] daß von da an vierzehn Zünfte gezählt wurden Als ſolche waren ſie zu allen Dienſt leiſtungen wie die übrigen verpflichtet waren gleich wie dieſe an ihre Zunft gebunden und konnten nicht mehr [...]
    [...] mehr wie früher nach Gefallen eine Zunft gewinnen eben ſo traten ſie ganz in denſelben Gerichtsſtand wie die übrigen Zünfte und behielten nichts für ſich als das Münz und Wechſelrecht ſo [...]
    [...] Die Regiments-Verfassung der freien Reichsstadt Speier : in ihrer geschichtlichen Entwickelung urkundlich geschildert / 1. Von den frühesten Zeiten bis zur Einführung des Zunftregiments im J. 1349 [...]
  • Einige Winke über Zunftwesen und Zunftunwesen : Bey Gelegenheit des neulich in Regensburg vorgefallenen Handwerker-Tumults ; (An des teutschen Reichs gesezgebende Gewalt)
     Textstellen 
    [...] dieſen Gegenſtand biethet Joh F M M Joh Adam Weiß über das Zunft weſen und die Frage Sind die Zünfte beizubehalten oder abzuſchaf fen Eine gekrönte Preißſchrift Frkf am Mayn 1793 [...]
    [...] auch den guten aufzuhelfen Der Staat bezeuge wie ſehr er das wür dige und wackere Zunftglied ehre er erleichtere geſchikten Geſellen die Er langung des Meiſterrechts u ſ w 5 Ein [...]
    [...] gehörige Abrede nehmen So und nur ſo ſind die Zünfte vor der Vernunft zu rechtfet tigen 92 Was ſind unſre Zünfte Unſere beſtehenden Zünfte weichen leider von dem was ſie ſeyn ſollen [...]
    [...] gearteten Zünfte veranlaßten Auftritten hat zuſehen müſſen Uebrigens iſt das vorzügliche Aus genmerk bey einer geſezlichen Reform darauf zu richten Ein vernünftiger Urſprung und nothwendiger Rechtfertigungsgrund der Zünfte iſt [...]
    [...] daß man auch dieß neue Faktum als wiederholten Beweis von den verderblichen Fol gen der Zünfte nach ihrem gegen wärtigen Beſtande würdigen und durch ein allgemeines Reichsgeſez künftigem Unfuge ernſtlich [...]
    [...] Einige Winke über Zunftwesen und Zunftunwesen : Bey Gelegenheit des neulich in Regensburg vorgefallenen Handwerker-Tumults ; (An des teutschen Reichs gesezgebende Gewalt) [...]
  • Einige Bemerkungen über Zwangrechte [!] überhaupt und den Zunftzwang insbesondre
     Textstellen 
    [...] ſchlechte Handwerker und Theurung der Fabri kate weniger oder gar nicht mehr zu klagen haben Zünfte und Innungen ſind Schweſtern der verderblichen Monos polien Man will zwar ſagen die freie Konkurs [...]
    [...] erfodert wirklich keinen zu ſchweren Kalkul um die Vortheile zu berechnen welche die Aufhebung der Zünfte und das gegen die Legaliſirung der freien Konkurrenz hervorbringt Dieſe Berechnung behalte ich mir für [...]
    [...] deutendſte Volksklaſſe ſo viel leidet Aber gleichbedeutend iſt mit den vorhergehenden der übrige Gewerbs und Zunft zwang der die Gewerbtreibenden nicht nur zu Monopoliſten erhebt ſondern eines der gefährlichſten Hinderniſſe [...]
    [...] B 2 kat QG kat ſchätzen wie ſie wollen Aller Ge werbseifer iſt dadurch vereitelt die Zünft ler unterreden ſich ſogar noch wie ſie verarbeiten und wie ſie das Verarbei tete verkaufen [...]
    [...] 01 nieder ſchrieb und welche zugleich auf die Aufhe bung alle s Zwanges vorzüglich des Zunft zwanges in gewiſſer Beziehungan wendbar ſein dürften Ein Herr Ver ordneter ſagte mir vor einiger [...]
    [...] Einige Bemerkungen über Zwangrechte [!] überhaupt und den Zunftzwang insbesondre [...]
  • Einlassmarke der Nürnberger Meistersinger-Zunft
     Textstellen 
    [...] Einlassmarke der Nürnberger Meistersinger-Zunft [...]
  • Die Regiments-Verfassung der freien Reichsstadt Speier : in ihrer geschichtlichen Entwickelung urkundlich geschildert / 2. Zünfte, Rath und Richter in Speier von 1349 bis 1689
     Textstellen 
    [...] die Zunft zuſammen auf die Stube zu bieten überhaupt die nöthigen Zunftdienſte zu verrichten bis er durch den Eintritt eines jüngeren Mitgliedes losgefauft wurde z B Act M6 555 Die Zunftgenoſſenſchaft ſollte [...]
    [...] die in die Zunft neu Eintretenden die verordneten Briefe und Satzungen ſie verhandelten im Namen ihrer Zunft mit den übrigen Zünften ihr Name ſteht auch an der Spitze der Zunfterlaſſe CUrkd 275 Wir [...]
    [...] verſchiedenen Zünften verſchie den war Am höchſten ſtand in dieſer Beziehung die Hausgenoſſen zunft bei ihr betrug die Kauf ſumme laut der Abth I p 36 mitgetheilten Urkunde ſo wie des Zunftbuchs Act [...]
    [...] Heiraten Und wie in der Freude ſo ſollte auch im Leid die Zunftgenoſſenſchaft ihre Theilnahme zeigen Zu dem Leichenbegängniß eines Zunftbruders verſammelten ſich alle Genoſſen die vier jüngſten trugen die Leiche zu [...]
    [...] mitgetheilten Stellen daß in einigen Zünften Hausgenoſſen Metzger das Recht frei erblich ſein Kauf in andern Fiſcher Gärtner für die Söhne Zünftiger wenigſtens ſehr erleichtert war Jede Zunft hatte ihre eigene Tafel auf [...]
    [...] Die Regiments-Verfassung der freien Reichsstadt Speier : in ihrer geschichtlichen Entwickelung urkundlich geschildert / 2. Zünfte, Rath und Richter in Speier von 1349 bis 1689 [...]