Bronzeskulptur

Graf-Luxburg-Museum

Hinweis

Dieses Objekt stammt aus kolonialen Kontexten und bedarf einer Auseinandersetzung mit Kolonialgeschichte. bavarikon zeigt dieses Objekt, um unter anderem eine kritische, sensible Auseinandersetzung mit Kolonialgeschichte zu ermöglichen und zu fördern. Die Bayerische Staatsbibliothek als Betreiberin von bavarikon weist darauf hin, dass die Erwerbung des Objekts durch die besitzende bzw. bestandshaltende Institution oder Vorgängerinstitutionen bzw. Personen nach heutigen Maßstäben möglicherweise unethisch oder unrechtmäßig erfolgt sein kann.

Beschreibung

Feuervergoldete Bronzefigur des Buddha Shakyamuni. Der Buddha sitzt im Lotossitz (dhyanasana) auf einem doppelten Lotosthron. Seine rechte Hand in der Erdberührungsgeste (bhumisparshamudra), die Linke hält die Almosenschale. Buddha trägt ein eng anliegendes Gewand (sanghati) mit floralen und ornamentalen Verzierungen, das über seine linke Schulter nach hinten gelegt ist. Die ehemals versiegelte Unterseite geöffnet. Feine, charakteristische Bronzefigur des sino-mongolischen Zanabazar-Stils des 18. Jahrhunderts.

Autor

Museen Schloss Aschach