Facebook

1 Treffer sortiert nach

  • Portraitdenar Kaiser Heinrichs II. aus Regensburg
     Textstellen 
    [...] Karolingerzeit bis zum Herrschaftsantritt König Heinrichs IV. (1056-1105, Kaiser ab 1084) geprägt. Die bedeutendste Prägestätte im Herzogtum Baiern war Regensburg, es wurde aber auch in weiteren Prägestätten nach dem sogenannten Regensburger Schlag unter dem Herzog bzw. den jeweiligen Bischöfen geprägt. Diese weiteren Prägestätten waren Augsburg, Eichstätt, Freising, Salzburg, Nabburg und Cham. Als Besonderheit ist zu erwähnen, dass im Bereich des Regensburger Pfennigs der Schilling zu 30 Denaren gerechnet wurde, während er im restlichen Reich 12 Denare galt. Kaiser Heinrich II. (1002-1024, Kaiser ab 1014) übernahm 1009, 7 Jahre nach seiner Wahl zum König des Heiligen Römischen Reichs, wieder die [...]