Facebook

4 Treffer sortiert nach

  •  Textstellen 
    [...] Pfarrkirche wurde durch Gottfried v Schlüſ ſelberg der im J 1308 geſtorben iſt gegründet Nach Zerſtörung derſelben in den J 1525 und 1552 fieng der Fürſtbiſchof Johann Philipp von Bamberg [...]
    [...] I 1577 von Johann Georg Zobel von Giebelſtadt geſt im I 1580 von Ernſt von Mengersdorf geſt im I 1591 von Neidhardt von Thüngen geſt im I 1598 von Johann Philipp von Gebſattel [...]
    [...] I 1738 erbaut unter den Baumeiſtern Bal thaſar Köberlein aus Bamberg Maurermeiſter und Joſeph Gruber Zimmermeiſter ebenfalls aus Bamberg Kirchſchletten war ehemals eine Filial der Pfarrei Scheßlitz dasſelbe [...]
    [...] mit dem Pfarrſitze der Pfarrkirche welche das Bildniß ihres Stifters das Wappen des Biſchofs Gottfried ihres großen Wohlthäters und eine Reliquie des hl Biſchofs Otto enthält 64 H 358 S [...]
    [...] Schluß machen läßt Die älteſte urkundliche Nachricht von dieſer Pfarrei iſt vom J 1308 wo Gottfried von Schlüſſelberg durch ſeinen letzten Willen dieſer Kirche welche nebſt dem Dorfe und daſigen [...]
  •  Textstellen 
    [...] Pfarrkirche wurde durch Gottfried v Schlüſ ſelberg der im J 1308 geſtorben iſt gegründet Nach Zerſtörung derſelben in den J 1525 und 1552 fieng der Fürſtbiſchof Johann Philipp von Bamberg [...]
    [...] I 1577 von Johann Georg Zobel von Giebelſtadt geſt im I 1580 von Ernſt von Mengersdorf geſt im I 1591 von Neidhardt von Thüngen geſt im I 1598 von Johann Philipp von Gebſattel [...]
    [...] J 1738 erbaut unter den Baumeiſtern Bal thaſar Köberlein aus Bamberg Maurermeiſter und Joſeph Gruber Zimmermeiſter ebenfalls aus Bamberg Kirchſchletten war ehemals eine Filial der Pfarrei Scheßlitz dasſelbe [...]
    [...] mit dem Pfarrſitze der Pfarrkirche welche das Bildniß ihres Stifters das Wappen des Biſchofs Gottfried ihres großen Wohlthäters und eine Reliquie des hl Biſchofs Otto enthält 64 H 358 S [...]
    [...] Schluß machen läßt Die älteſte urkundliche Nachricht von dieſer Pfarrei iſt vom I 1308 wo Gottfried von Schlüſſelberg durch ſeinen letzten Willen dieſer Kirche welche nebſt dem Dorfe und daſigen [...]
  • [...] Ldg Uffenheim Gruber Einöde mit 7 E in der Pfr Halsbach des Ldg Burghauſen 3 4 St von Halsbach Gruber Einöde des Ldg Griesbach 2 St von Karpfheim Gruber Einöde unweit [...]
    [...] Ldg Vilsbiburg Gruber auch Grub in Haid Einöde unweit Reit im Ldg Simbach Gruber graben Bach zwiſchen Kirſchendorf und Bechofen Ldg Heilsbrunn in die Retzat fallend Gruber käfer Einöde [...]
    [...] entfernt Johann St bei der großen Eiche Einöde und Filialkirche von Aſcha des Ldg Mitterfels 5ſ St von Aſcha Johann St Kapelle bei Holzheim im Ldg Neumarkt s 862 Johann Johannesried [...]
    [...] Murnau Grub Gruber Einöde mit 6 E in der Pfr Peuting des Ldg Schongau wovon ſie 7 4 St entfernt iſt In der Nähe iſt ein Weiher Grub Gruber Einöde unweit [...]
    [...] unweit Grongörgen im Ldg Griesbach Gruber zu Grub Einöde des Ldg Moosburg wovon ſie 4 St ºptfernt iſt Sie gehört in die Pfr Degernbach Gruber Grub Einöde des Ldg Griesbach 1 [...]
  • [...] von Fronten hauſen wurde im J 1386 von dem Biſchofe Johann von Regensburg an die Herzoge Stephan Friedrich und Johann verkauft und litt durch Brand in den J 149 1663 [...]
    [...] und 932 E 4 St von Weiden entfernt Den Ort erkaufte der Pfalzgraf Johann im J 1418 von Johann und Georg zu Leuchtenberg um 12 000 fl Als im J 1621 der [...]
    [...] von Allershauſen entfernt Sanct Jodok ſ Jodok St Ldg Aichach und Vohenſtrauß San ct Johann ſ Johann St San ct Joſeph ſ Joſeph St Sanct Leonard und St Leonhard ſ Leonard [...]
    [...] Vermählung der Maria Renata v Gumpenberg an Johann Carl Fuchs ſpäter durch Gantkauf an die Grafen v Lodron nach dieſen an den Freiherrn Johann Dominik v Sandizell und endlich durch Kauf [...]
    [...] Grafenwürde Sein Enkel Johann Adolph wurde im J 1670 zum Reichsfürſten ernannt das Land ſelbſt aber im I 1671 zur gefürſteten Grafſchaft gemacht Die Einführung Johann Adolphs in den Reichsfürſtenrath [...]