Facebook

8 Treffer sortiert nach

  • Wolfram, Ludwig Friedrich: Vollständiges Lehrbuch der gesammten Baukunst
     Textstellen 
    [...] oberhalb München wenn der Kalkkitt feſt genug iſt als Bauſtein in München im Grunde und Waſſer übrigens zum Belegen der Straßen Der Thurm der neuen Proteſtanten kirche in München erhielt [...]
    [...] wird daſelbſt durch Keile in großen Platten weggebrochen und nach München Augsburg c als Bauſtein verführt Er dient in München wo man ſich am Waſſer meiſt mit Holzbeſchlächten begnügt recht gut [...]
    [...] neuen Reſidenzgebäude in München beſtehen Am Dürrenberge dem berühmten Salzberge einſt Tumal genannt brechen mehre Marmorarten auch mit Muſcheln berühmt Weißen Marmor bezieht man in München von Schlanders in Tirol [...]
    [...] bei 3 Länge S 224 Sandſteine die in München dann im Iſarkreiſe c verarbeitet und verbaut werden Unter den Sandſteinen die in München verbaut werden ſteht der von Kehlheim an [...]
    [...] museo capitolino auch zwei Zentauren Oft arbeiteten die Griechen wie Phidias nur Kopf Hände und Füße ihrer Bildſäulen aus weißem Marmor das Uebrige aus Porphir Baſalt oder Holz vergoldet Solche Bildſäulen [...]
  • Wolfram, Ludwig Friedrich: Vollständiges Lehrbuch der gesammten Baukunst
     Textstellen 
    [...] nur zu den kürzeſten Die Steinklammer hat ſtumpfe auch unten kolbige oft mit Widerhaken verſehene Füße die eingekittet vergoſſen 2c werden die Holzklammer aber Spitzfüße Ueber die Traganker der Hängwerke Hängeiſen [...]
    [...] wird Die obere bekommt im Mittelpunkt ein kleines Loch für eine Lothſchnur Zuerſt werden die Füße der Säulen von hinlänglich dauerhaftem Stoffe aufgeſtellt eiſerne werden dann bis zum obern Rande mit [...]
    [...] Schluſſe des Gewölbes nicht unter die Gerüſte gelegt werden nemlich bei angelehnten Gerüſten unter ihre Füße wo dieſe aufſteheu oder ſich anlehnen und bei geſtützten unter der Lagerſchwelle ſondern auf die [...]
    [...] zeigt auf Stützen E die ſich ihrerſeits wieder auf die Abſätze der Pfeilerfundamente ſtützten Die Füße der Bogengerüſte und die Köpfe jener Stützen endigten ſich mit einem ſtarken auſerbalb ſägeförmig geſchnittenen [...]
    [...] in Fig 397 Dabei ſind b Gurtbögen a a a aber die in den Ecken herabgehenden Füße pendentifs 113 IV Gewölbe mit flach gelegten und mit Gips vermauerten Backſteinen S Rondelet Kunſt [...]
  • Wolfram, Ludwig Friedrich: Vollständiges Lehrbuch der gesammten Baukunst
     Textstellen 
    [...] es der Zweck geſtattet auch wohl gebietet hohl und unterwölbt Eiſerne Herdplatten werden nur auf Füße oder leichte gemauerte Wangen gelegt und bleiben ſomit von ſelbſt hohl Backſteinherde bekommen Unterwölbungen [...]
    [...] Halbpfeiler ſind Eck und Wandpfeiler die ganzen ſtehen frei und ſie tragen bei Kreuzwölbungen die Füße von vier Ribben Gurten Auſerdem findet man bei andern Gratgewölben auch Säulen ſtatt der [...]
    [...] iſt kannelürt ſchlanker als die ägiptiſche hat jedoch ähnliche Knaufe wie dieſe aber eigenthümliche Füße Auch gleichen die Kranzbedeckungen der Thüren den ägiptiſchen Man rühmt die Säu len in [...]
    [...] Gebälke iſt ein korinthiſches 194 Römiſcher Bogen ſtets halbkreisförmig Er ſteht mit jedem ſeiner Füße auf einem Pfeiler Kämpfer Geſimſe und iſt einem Gebälkearchitrave entſprechend gegliedert mit oder ohne [...]
    [...] der vom untern Kreisquadranten 3 4 5 6 erzeugte Entwickelungskreis vom Gipfel 3 bis zum Fuße 6 als die Hälfte des Gewölbbogens angeſehen werden kann Es ſei nach Fig 63 die Gewölbweite [...]
  • Wolfram, Ludwig Friedrich: Vollständiges Lehrbuch der gesammten Baukunst
     Textstellen 
    [...] zum Fuſſe In Fig 321 iſt a b c der Strebe I II wohl in Bezug auf die Kante b eine Klauengeſtalt eigentlich aber eine Ver ſatzung b c d Im Fuſſe ſtemmt [...]
    [...] Köpfe und Füſſe der Sturmbänder ſich den Nach barpfoſten nicht unter 6 8 nähern Auſſerdem ſollen lieber die Zapfen in ein Ganzes zuſammen fallen wie bei w Fig 3SL Die Füſſe k k [...]
    [...] der ebenen Dachfläche gleichlaufend mit der andern vom Fuſſe bis zum Firſte ſ Fig 953 oder in der windſchiefen ungleichlaufend vom Fuſſe bis zum Firſte abnehmend wie die Fig 939 [...]
    [...] ſo ergiebt die an ſeinem Fuſſe wagrecht angeriſſene eb die Fußſchmiege und die in ſeinem Gipfel lothrecht angeriſſene HB die Loth ſchmiege deſſelben Am Fuſſe eb wird der Sparrenzapfen angeſchnitten [...]
    [...] übergehender Krümmung gebraucht man die Benennung Flach hohleiſen Die Bogen ſehne mißt 1 12 Die Geiß füſſe Geh reiſen Fig 63 beſtehen aus zweien unter einem Rechtwinkel zuſammenſtoſſenden Stechbeuteln Die Faſetten n [...]
  • Wolfram, Ludwig Friedrich: Vollständiges Lehrbuch der gesammten Baukunst
     Textstellen 
    [...] Fig 31 h Fig 27 ſº und 28 bekleidet das 3 ins Gevierte geſchmiedet vorn am Fuße des Tümpels quer über beide Vorderbacken ſº gelegt wird und zugleich beim Rengeln Arbeiten mit [...]
    [...] gehoben zu werden mit ſeiner Unterlage aus einem Stücke gemacht die zugleich dem Mantel zum Fuße dient Der Lehm wird durch Siebe gereinigt fein bearbeitet mit Spreu Haaren Stroh c vorzugsweiſe [...]
    [...] Bleche geſchloſſen durch das die Spindel läuft Zum Brande der Kohlen werden im gemauerten Fuße etwa 4 Luftzüge angebracht Die letzte Lehmlage wird durch das Formbrett genau abgedreht Damit [...]
    [...] das Formbrett mit dem Aus ſchnitte für die Dicktenoberfläche Es ſtreift unten verlängert am Fuße feſt an der dort außen ebenfalls von an getragenem Lehme vollkommen ausgeglichen iſt damit [...]
    [...] ganze Mantel durch einen Flaſchenzug aufgehoben werden kann Vor dem Abheben werden auf dem Fuße genaue Merkmale angebracht damit er nachdem die Dicke abgebrochen worden iſt darnach genau wº [...]
  • Wolfram, Ludwig Friedrich: Vollständiges Lehrbuch der gesammten Baukunst
     Textstellen 
    [...] können Die Peilſtangen bleiben bis zu einer Länge von 30 36 anwendbar Sie werden am Fuße mit Eiſen bei feſter Bettſohle und ſtarker Geſchwindigkeit mehr oder weniger ſpitzig auſerdem auch wohl [...]
    [...] Tiefe und Breite der Waſſermaſſe Wenn aber vom eingeſenkten 27 Küſtenanwuchs 28 Abbrüche Anlandungen 25 Fuße bis zum erhobenen Gipfel die Welle im Mittelmeere bis 16 im baltiſchen bis 20 Höhe erreicht [...]
    [...] greifen die Ufer in der Tiefe an indem ſie ſich ihnen nähern ſie nehmen ihnen im Fuſſe die Stütze bis ſie abbrechen und nachſtürzen Dieſe Wirkung wächst mit der angreifenden Maſſe ihrer [...]
    [...] ſie in 12 13 Tiefe faſt unbeweglich liegen ſehen wo der klare grobe kaum unter dem Fuße weichende Sand ſelbſt kaum noch hin und her bewegt wurde wozu überhaupt ſehr viel gehört [...]
    [...] zu deſſen Schutz gegen Wellenſchlag Strom und Eisgang bilden III Wo der Deich ſchon am Fuſſe ausgehöhlt zu ſchwach und ſteil geworden iſt wird er auſerdem auch auf der Landſeite angeſtärkt [...]
  • Wolfram, Ludwig Friedrich: Vollständiges Lehrbuch der gesammten Baukunst
     Textstellen 
    [...] a a O die Aſche des Schleißheimer Torfs bei München an die für ſich einen guten hidraulichen Mörtel abgibt Er ſagt In München würde man dadurch wenn in Stichöfen Mergel mit dieſem [...]
    [...] Mitregenten des Pſammitichus mißt an jeder Seite 350 in der Höhe etwa 180 Noch liegen am Fuße ehemalige Verkleidungsquader worauf nach Herodot große Bildwerke ausgehauen waren Hamilton fand die Ueberreſte von Athribis [...]
    [...] kaum ſichtbaren Ritzen Rauchwolken hervorqualmten ein anderer Schloth erhielt keinen Steingrund und litt im Fuße einige Fachwerksgebäude bei Aſchaffenburg wurden ohne alle Sachkenntniß mit nicht hinlänglich trocknen Steinen ſogar [...]
    [...] und zum Mörtel verwendet wurden und daß die Zahl der zur Bauſtelle verabreichten Kubik Fuße Mörtel gehörig notirt wurde Den Verdings Arbeitern wurde für den Kubik Fuß Traßmörtel 5 [...]
    [...] Zu Fußböden gab man ihnen mancherlei Grundgeſtaltung 27 Heutiger Backſteinbau In Teutſchland iſt Berlin München c von Backſteinen erbaut Vor den heutigen ſchlechten Münchner Backſteinen zeichnen ſich ungemein aus [...]
  • Wolfram, Ludwig Friedrich: Vollständiges Lehrbuch der gesammten Baukunst
     Textstellen 
    [...] gen Mittag ſich immer mehr verliert Dort niſtet er beſonders am tief und feucht liegenden Fuße nadel holzreicher Gebirge in niedrigen Brüchen im Oderbruche c unvertilgbar u a zu Groß Stepnitz [...]
    [...] Thauzeit und Beeiſung zur Glättung des Holzes abgewartet oder man begießt ſie mit Waſſer Am Fuße der Rieſen ſoll wo möglich ein Waſſerbehälter ſein damit das Holz nicht hart aufſchießt [...]
    [...] Gruben werden am Rande herum die Setzlinge 4 weit von einander geſetzt Im Kiesboden bei München wird mit einem Seheiſen Stickel ein Loch für den kräftigen Weidenſetzling vorgebohrt dieſer dann [...]
    [...] beſonders in tieferm immer feuchtem Bo den länger dauern würden Wie in Pferdeſtänden in München in den Hausdurchfahrten c hat man in Oeſterreich Bajern u ſ w bölzerne Brückenbahnen mit [...]
    [...] breit Stuben dielen 16 lang 15 breit 4 dick Waldbretter Gegenſatz von Flößbrettern In München unterſcheidet man Tafelbretter zu 2 dick gemeine Bretter zu 1 dick Falz bretter zu 1 [...]