Facebook

von 3413 Treffern sortiert nach

  • Augustalis Kaiser Friedrichs II.
     Textstellen 
    [...] halblinks gewandter Adler mit offenen Flügeln, nach rechts blickend. Der sizilianische Augustalis wurde von Kaiser Friedrich II. (1212-1250, Kaiser ab 1220), der auch König von Sizilien war, 1231 eingeführt. Die Wahl des Portraits und der Adlerdarstellung orientieren sich an antiken Vorbildern. Die Prägung dieser Münzen erfolgte in den Prägestätten Messina und Brindisi, die beide Teil des Königreichs Sizilien waren. Mit diesem Münztyp wurde im westlichen Europa nach rund 400 Jahren Pause wieder mit der Prägung von größeren Goldmünzen begonnen. Kurz nach der Mitte des 13. Jahrhunderts wurde die Goldmünzenprägung auch von den Städten Genua, Venedig und Florenz aufgegriffen und zu einer geldgeschichtlichen [...]
  • Tetradrachme aus Zankle/Messana
     Textstellen 
    [...] Springender Hase nach rechts, im Feld Schrift und Beizeichen A. Die Polis Zankle wurde 489 v.Chr. Von Anaxilas von Rhegion erobert und zu Ehren seines Geburtsortes in Messana umbenannt. Eben dieser Tyrann erang im Jahr 480 den Sieg mit der Maultierbiga bei den Olympischen Spielen. Zur Glorifizierung dieses Ereignisses ließ er in Messana, dem heutigen Messina, Münzen mit dem Bild dieser Maultierbiga prägen. Ebenso ist wohl auch die Rückseite auf Anaxilas zu beziehen, da dieser die Hasenzucht in Sizilien eingeführt haben soll. Damit stellte diese Münzserie eine der ersten Prägungen der antiken griechischen Welt dar, die nicht mehr die Polis als Gesamtheit repräsentierte, sondern deren Bildsprache nur [...]
  • Aufführung "Die Braut von Messina"
  • Antonello ❬da Messina❭ [Maler um 1430-1479]
  • Gegenbaur, Carl: 21.8. 1826 Würzburg — 14. 6. 1903 Heidelberg; Anatom und Zoologe
     Textstellen 
    [...] de Medizinstudium seit 1845 in Würzburg, Biennium philosophicum in drei statt vier Semestern, Dr. med. 1851. Assistent am Würzburger Juliusspital, danach mit seinem Lehrer ? A. Koelliker zum Studium wirbelloser Meerestiere in Messina, zu diesem Thema Habilitation in Würzburg 1854. 1855 ao. Professor für Zoologie in Jena (bis 1862), 1858 o. Professor für Zoologie in Jena (bis 1862), 1858 o. Professor für Anatomie und Zoologie. Ablehnung eines Rufes nach Straßburg 1872, von 1873 bis 1901 Professor der Anatomie und Vergleichenden Anatomie in Heidelberg. Bedeutende Leistungen vornehmlich im letzteren Fachgebiet. Mitglied des Ordens Pour le merite 1902. de Genealogisches V Franz Joseph, Rentamtmann [...]
  • Tetradrachme von Rhegion mit Apollondarstellung
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vorderseite: Löwenskalp in Aufsicht. Rückseite: Aufschrift "ΡΗΓΙΝΟΝ Dahinter: ΡΥ"; Kopf des Apollon mit Lorberkranz, dahinter Olivenblatt, davor und dahinter Schrift. Rhegion, das heutige Reggio Calabria, war eine der ältesten griechischen Siedlungen in Unteritalien. Durch seine strategisch günstige Lage an der Meerenge von Messina konnte die Stadt zu einer lokalen Machtstellung im ökonomischen und militärischen Bereich aufsteigen. Allerdings wurde die Polis Rhegion 387 v. Chr. durch die Syrakusaner geplündert und zerstört und konnte nie mehr an den alten Glanz anknüpfen. Diese Tetradrachme nach dem Gewichtsstandard von Athen wurde in den 30 Jahren vor der Zerstörung der Stadt [...]
  • Canisius, Petrus (SJ): 8. 5. 1521 Nijmwegen — 21. 12. 1597 Freiburg/Schweiz; Kirchenlehrer
     Textstellen 
    [...] Universität Köln, dort 1540 Magister artium. Durch den brabantischen Priester Nikolaus van Esch Beschäftigung mit der „Devotio moderna". Beeinflußt von der Mystik des Kartäusers Justus Landsberg. Nach Bekanntschaft mit ? P. Faber 1543 Eintritt in den Jesuitenorden. Zweijähriger Italienaufenthalt mit Teilnahme am Trienter Konzil. Dozent für Rhetorik in Messina. Ab 1549 als katholischer Reformator in Deutschland tätig. 1549-1552 auf Wunsch Herzog ? Wilhelms IV. von Bayern Professor und Vizekanzler an der Universität Ingolstadt, dann vier Jahre in Wien und Prag. 1559-1566 Domprediger in Augsburg. 1571-1577 Hofprediger in Innsbruck. 1556 erster Provinzial der neuerrichteten Oberdeutschen Provinz des Jesuitenordens [...]
  •  Textstellen 
    [...] de Tyroff, Konrad; Tyroff, Konrad: Wappenbuch des gesammten Adels des Königreichs Baiern. aus der Adelsmatrikel gezogen Nürnberg 1858: Verl. des Wappen-, Kunst- und Komm.-Bureau. de Inhalt innen innen Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. Freiherren wn Messina [...]
  • Moritz August von Thümmel
     Textstellen 
    [...] Lust und Scherze zu verbreitenEs keinem Dichter noch gelang,Wagt' ichs aus Einsamkeit und sang. 118557211 Jean Paul Neben diesen Werken veröffentlicht Thümmel, ein Dichter der Spätaufklärung und des Rokoko, Epigramme und Gedichte in Almanachen und kleinere Verserzählungen: die Inoculation der Liebe (1771 in Coburg geschrieben) und Das Erdbeben von Messina (1818 posthum erschienen). Beide Erzählungen wie auch die Reise tragen Thümmel den Vorwurf einer „unsittlichen“ Überhöhung des Erotischen und der „Frivolität“ ein. Goethe und Schiller fassen dies in einer ihrer Xenien so: Wie es hinter dem Mieder beschaffen und unter dem Röckchen,Lehret, wißt ihr es nicht, zierlich der reisende Freund. Jean Paul [...]
  • [...] erhältlich. 57um zl rmo 1729 I^uera ttk zo Mj Oder Wöchentliche Ardman-Fettungew Man hat von Messina in Sicilien die Nachricht erhalten daß nach dem biß 2 [...]