Facebook

von 3869 Treffern sortiert nach

  • [...] de Wittmann, Franz Michael: Chronologische Darstellung der von den Pfalzgrafen und Herzogen aus dem Wittelsbachischen Stamme vor dem Vertrage von Pavia auf dem Nordgau gemachten Erwerbungen. ein Beitrag zur bayerischen Unionsgeschichte München 1849: Akad. Verl.. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Darstellung der von den Pfalzgrafen und Herzogen aus dem Wittels bachischen Stamme vor dem Vertrage von Pavia auf dem Nordgau gemachten Erwerbungen Ein Beitrag zur bayerischen Unionsgeschichte WOI Dr Wittmann königl Reichsarchivsadjuncten [...]
    [...] Darstellung der von den Pfalzgrafen und Herzogen aus dem Wittelsbachischen Stamme vor dem Vertrage von Pavia auf dem Nordgau gemachten Erwerbungen Ein Beitrag zur bayerischen Unionsgeschichte VOIl Dr Wittmann königl Reichsarchivsadjuncten [...]
    [...] bemerkt wurde die letzte der bayerischen Herzoge auf dem Nordgaue vor dem Ver trage von Pavia in Folge dessen der grössere Theil desselben der von da an zwar nicht in Urkunden und [...]
  • Garibaldi, Giuseppe [Politiker 1807-1882]
  • Torri, Pietro: Adelaide
     Textstellen 
    [...] Città di Pavia aſſediata Camera d udienza con Trono Piazza di Pavia auanti il Palazzo Reale NELL ATTO SECONDO Vaſta Campagna lungo il Ticinio Fondo di Torre Porta eſteriore di Pavia e Ponte [...]
    [...] e fedie Fortificazioni eſteriori della Città Cortil Regio nel Palazzo di Pavia La Scena è intorno e dentro la Città di Pavia ᏴᎪ ঞ জ B A L L I NEL PROLOGO Di Tritoni e [...]
    [...] che tramonti il giorno conſiglio Claudiovanne in Pavia Mat Ma qual Ber Taci Regina Eſponi All altiera Adelaide i ſenſi miei Se cadendo Pavia la man di Lei Corona il mio trionfo [...]
    [...] di Berengario e del Popolo di Pavia Ber P R I M O 爱盘 Ber e Mat ſcendono dal Carro Ber Delvéſtro cuor ſincero Popoli di Pavia la Fede accetto E gl Oſſequi [...]
  •  Textstellen 
    [...] von Pavia enthielt alſo keine ſolchen Zuſagen oder er wurde gleich nach ſeinem Schluß durch Innhaltswidrige Handlungen unkväftig gemacht Pfalz behaupte in ſeinen Maniveſt vom J 1637 der Tractat von Pavia ſey [...]
    [...] und 1796 geſagt wird auf den Tractat von Pavia anwenden und ihn einen nur auf gewiſſe Zeit gültigen Ver trag nennen 6 Dieſe Convention zu Pavia habe den Familienpacten 1425 1524 1724 1746 [...]
    [...] Traktat von Pavia Kraft des Lehensrechts des Geblits und gemeinſchäftlichen Abſtammung von dem erſten Erwerber folglich iſt es gleichviel ob die Herzoge von Nie derbayern dieſem Traktat von Pavia beigepflichtet [...]
    [...] von Pavia in ihren Familienverträgen von 15 24 und 1766 ausdrücklich erneuert und förm lich auf alle ihre Beſizungen ausgedehnet haben ſo folgt daraus daß alles was im Traktat von Pavia veſtgeſezt [...]
  • [...] Vertrages zu Pavia auch auf ſie erſtreckt Der Vertrag zu Ingolſtadt von 1348 deſſen Original ſich zu München befindet unter 46 lich daß eben die Prinzen die den Vertrag zu Pavia geſchloſſen [...]
    [...] der Ver trag zu Pavia kein unzertrennbares und un veräußerliches Fideicommiß errichtet hat Gegenantwort des Berliner Hofes Man hat ebenfalls ſchon bewieſen daß der Vertrag zu Pavia die ausdrücklichen Verſprechungen [...]
    [...] Begeben heiten aufgeklärt zu Ha ben um folgenden Einwurf zu beſtätigen Durch den Vertrag zu Pavia ſind Bayern und das ganze Herzogthum der Oberpfalz mit einem un zertrennbaren Fideicommiß belegt worden [...]
    [...] Bayern und Pfalz nach ihrer Abſtammung nach der Lehnsver faſſung und nach dem Vertrage zu Pavia zugehört weder durch eine Kayſerliche Anwartſchaft oder Kay ſerliche Belehnung noch auch durch einen [...]
  • [...] zu Pavia auch auf ſie erſtreckt Der Vertrag zu Ingolſtadt von 1348 deſſen Original ſich zu München befindet stunde 7 46 lich daß eben die Prinzen die den Vertrag zu Pavia geſchloſſen [...]
    [...] dieſes au dem Vertrage zu Pavia bekannt iſt wenn die Landedie ſer Linie ÄÄ ÄÄ eben iſt 0 folgt ZMOehorungen Ä Churfürſtenthum Ä eber dem Vertrage zu Pavia errichtete unveräußerliche Fi deicommiß [...]
    [...] Begeben heiten aufgeklärt zu ha ben um folgenden Einwurf zu beſtätigen Durch den Vertrag zu Pavia ſind Bayern und das ganze Herzogthum der Oberpfalz mit einem un zertrennbaren Fideicommiß belegt worden [...]
    [...] Bayern und Pfalz nach ihrer Abſtammung nach der Lehnsver faſſung und nach dem Vertrage zu Pavia zugehört weder durch eine Kayſerliche Anwartſchaft oder Kay ſerliche Belehnung noch auch durch einen [...]
  • [...] zur Zeit des Traktats von Pavia von 1329 noch von deſſen Söhnen und Abkömmlingen beſeſſen Es konnte alſo Tieder Bayern weder in die Theilung von Pavia kommen noch ein Gegenſtand der [...]
    [...] Pfalzgrafſchaft am Rhein dazu brachten 2 in dem bekannten Theilungs und Erbfolgs Vertrage errichtet zu Pavia den 3 Auguſt 1329 3 in dem im Jahre 134o bey Erlöſchung der niederbayeriſchen Hein riſchen [...]
    [...] Verträgen von den Jahren 1724 1746 1766 1771 und 1774 worinnen jedesmal der Vertrag zu Pavia als das Haus Grundgeſetz namentlich zum Grund gelegt worden 9 Dagegen wird aber in den [...]
    [...] es nicht nöthig im Gegentheil vielmehr ganz über füßig geweſen ſeyn durch den Vertrag von Pavia alle Arten von Ver äußerung an Auswärtige auf das ſtrengſte zu unterſagen Io Was aber [...]
  • [...] 7 d Vollſtändige Geſchichte des Herzogthums Baiern p 259 26c wiſſen was eigentlich dieſen zu Pavia geſchloſſe nen Vertrag und dieſe neue Ländertheilung ver anlaßt hat bemerke ich nur mit wenigem [...]
    [...] eingezogenen väterlichen Lande ſich mit ihnen wieder zu vergleichen Dieß geſchahe durch den Vertrag zu Pavia wo er ſeine und ſeines ver ſtorbenen Bruders Lande in zwey Theile abſon derte und ſeinen [...]
    [...] ſchon gemeldet iſt dieſer Familien Zwiſt zu allerſeitiger Zufriedenheit wieder beygelegt Dieſer Vertrag zu Pavia iſt darum ſo merk würdig weil er das Grundgeſetz iſt auf welches alle nachherige Verträge [...]
    [...] Antwort Sie ſind es aber nur unter der Familie und dieſes verbiethet der Ver trag zu Pavia nicht wohl aber alle Arten von Veräußerungen an Auswärtige So lieſt man beym Moſer g [...]
  • [...] dieſes verbietet der Vertrag zu Pavia nicht wohl aber alte Arten von Veräußerungen an Auswärtige So lieſt man beim Moſer g Ohnerachtet nun beſagtem Vertrag von Pavia zu Folge nichts hätte hievon [...]
    [...] die eben um die NiederBaieriſche Erbſchaft mit ihm gebuhlt hatten den bekannten merkwürdigen Vertrag zu Pavia geſchloſſen hatte kraft deſſen Kaiſer Ludwig Oberbaiern behielt an ſeine Vettern aber die Rhein oder [...]
    [...] der ältern Geſchichte nicht genau genug be kannt ſind um zu wiſſen was eigentlich dieſen zu Pavia geſchloſſenen Vertrag und dieſe neue Ländertheilung veranlaßt hat bemercke ich nur mit wenigem Als im [...]
    [...] väter lichen Lande ſich mit ihnen wieder zu vergleichen Diß geſchahe durch den Vere trag zu Pavia wo er ſeine und ſeines verſtorbenen Bruders Lande in zwei Theit le abſonderte und ſeinen Vettern [...]
  •  Textstellen 
    [...] durch den Vertrag von Pavia wieder eingeſeßet worden kein anderes Erbrecht als aus dieſem Traktat und nicht aus der gemeinſchaftlichen Abſtammung habe Weder in dem Traktat von Pavia noch ſonſt iſt jemals [...]
    [...] in den Jahren 1310 und 1313 und dieſe Erb Heilung wurde im I 3 9 durch den zuPavia zwiſchen K Ludwig und ſeines ver º ſtorbenen Bruders Rudolph Söhnen errichteten Vertrag wovon ein Auszug [...]
    [...] cket iſt beleget worden Obzwar die im J 340 ausgegangene Nieder Bayerſche Linie den Vertrag von Pavia nicht mitgeſchloſſen ſo erſtrecker ſich doch dieſer Vertrag und deſſen Kraft und Verbindung eben ſowohl [...]
    [...] ein Erbrecht auf Nieder Bayern hatte theils aber auch und vor nehmlich weil der Vertrag von Pavia nach der im I 134o geſchehenen Wiederver einigung von Nieder Bayern mit Ober Bayern in denen [...]