Facebook

Korrespondenz der Reichsstadt Nürnberg mit und über Albrecht Dürer Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/bav:GDA-OBJ-0000000000000025
  • Korrespondenz der Reichsstadt Nürnberg mit und über Albrecht Dürer
  • Der Akt mit Korrespondenz zu und mit Albrecht Dürer hat sich im Archiv der Nürnberger Ratskanzlei erhalten. Von Dürers eigener Hand stammen Briefe an den reichsstädtischen Rat, zumeist mit der Bitte, die ihm von Kaiser Maximilian aus den Nürnberger Reichssteuern verschriebene Leibrente auszuzahlen, und Quittungen über erfolgte Zahlungen. Auch das Schreiben, mit dem Dürer sein Diptychon „vier Apostel“ dem Rat widmet, gehört dazu. In späteren Vorgängen lässt sich die Geschichte von Dürers Gemälden in Nürnberg nachvollziehen, etwa seines Altarbildes für das Katharinenkloster (Paumgartneraltar) und dessen Übergabe an Herzog Maximilian I. von Bayern für dessen Münchner Kunstkammer (1612).
  • 1512 - 1637
    • Korrespondenz
    • Dürer, Albrecht
    • Maximilian I. 〈Römisch-Deutsches Reich, Kaiser〉
    • Maximilian I. 〈Bayern, Kurfürst〉
    • Nürnberg
    • München
  • Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns
  • Staatsarchiv Nürnberg
    • Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns - Signatur: Staatsarchiv Nürnberg, Reichsstadt Nürnberg, Ratskanzlei, A-Laden 145, Nr. 15a
  • Metadaten-Lizenz: CC0
  • 2013-03-08