Facebook

von 1865 Treffern sortiert nach

  • Die kursächsischen Landesfürsten lassen M. Luthers Schwager Hans von Bora ein Klosteramt verleihen
  • Hoffmann, Nickel; Baumeister, gen. 1543 Torgau bis 1589 Halle/Saale
     Textstellen 
    [...] Hoffmann, Nickel; Baumeister, gen. 1543 Torgau bis 1589 Halle/Saale [...]
  •  Textstellen 
    [...] Kurfürst Johann Friedrich I. von Sachsen an Luther; Torgau, 7.12.1541 (Staatsarchiv Coburg, LA B 2432, Nr. 2) [...]
  • Georg III. von Anhalt, genannt "der Gottselige" (1507 - 1553)
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Das etwa lebensgroße Ganzkörperporträt Georgs III. von Anhalt bildet das Gegenstück zu einem analog gestalteten Bildnis Luthers. Beide Porträts sind vom sächsischen Kurfürsten August I. für die Kapelle von Schloss Annaburg bei Torgau in Auftrag gegeben worden. Georg III. von Anhalt war zunächst Domherr in Merseburg und Dompropst in Magdeburg gewesen, bevor er sich der protestantischen Lehre zuwandte. 1530 wurde er Mitregent im Fürstentum Anhalt und setzte zusammen mit seinen Brüdern die Reformation durch. Auch in Brandenburg war er maßgeblich an der Einführung der Reformation beteiligt. 1545 wurde er auf Betreiben Augusts von Sachsen zum Bischof von Merseburg ernannt. Damit war [...]
    [...] Sein aufrichtiger Charakter und seine tief empfundene Frömmigkeit brachten ihm den Beinahmen „der Gottselige“ ein. Dass Georg auf den Coburger Porträttafeln jenen Platz einnimmt, der normalerweise Melanchthon vorbehalten ist, dürfte auf den persönlichen Wunsch Augusts von Sachsen zurückzuführen sein. Schließlich war es Georg gewesen, der 1548 in Torgau die Trauung Augusts mit Anna von Dänemark vollzogen hatte. Literatur Veronika Braunfels, Mit Luther durch die Kunstsammlungen, Coburg 1996, S. 10f. Michael Overdick RR-F [...]
  • Hans von Amberg: † nach 1503; Bildschnitzer, Maler
  • Johann Friedrich I. von Sachsen, genannt "der Großmütige" (1503 - 1554); Kurfürst von Sachsen von 1532 bis 1547, Herzog von Sachsen 1547 bis 1554
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Mit seiner kräftigen Statur füllt der Johann Friedrich I. Kurfürst das Bildformat. Vor seinem mächtigen Leib ist ein flaches Barett zu sehen, auf dem ein mit einer Perlenschnur verzierter Kranz liegt. Das Gegenstück zu diesem Portrait zeigt Sibylle von Cleve (1512 – 1554), die er 1527 in Torgau heiratete. Solche Portraits fanden Geschenke an andere Fürstenhöfe Verwendung oder verblieben als Zeugnisse der Dynastiegeschichte in der Familie. Von Spalatin erzogen, nahm Johann Friedrich I. schon vor seinem Regierungsantritt 1532 persönlichen Anteil an den wichtigsten Ereignissen der Reformation. Im September 1530 besuchte er Luther auf der Veste Coburg und übereichte ihm als Geschenk [...]
  • Martin Luther (1483 - 1546)
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Das etwa lebensgroße Porträt Luthers bildet das Gegenstück zu dem analog gestalteten Bildnis des Fürsten Georg III. von Anhalt. Beide Porträts sind von Kurfürst August I. von Sachsen für die Kapelle von Schloss Annaburg bei Torgau in Auftrag gegeben worden. Der Typus der ganzfigurigen Darstellung mit breitbeinigem Stand und vor dem Körper gehaltener Bibel geht zurück auf den 1546 entstandenen Entwurf Lucas Cranach des Älteren für die Grabplatte Luthers. Der jüngere Cranach adaptierte diesen Typus mehrfach für die Außenseiten von Klappaltären, wobei er dem stets auf dem linken – d.h. heraldisch rechten und damit höherwertigen – Flügel positionierten Luther das entsprechende Bildnis [...]
  • Spalatin, Georg (eigentl. Georg Burckhardt aus Spalt): 1484 Spalt b. Nürnberg — \ 16. 1. 1545; Humanist und Historiker
  • Oberndorffer, Martin: † 1591 Amberg; Stadtprediger
  • Luther und Melanchthon benachrichtigen die Stadt Amberg wegen zweier Prediger und eines Lehrers