Facebook

von 1426 Treffern sortiert nach

  • Ludwig III. von Bayern (1845-1921); König von Bayern
     Textstellen 
    [...] de Ludwig III. war 1912/13 Prinzregent und von 1913 bis 1918 der letzte bayerische König. Mit der Novemberrevolution und seiner damit verbundenen Absetzung endete die seit 1180 ununterbrochene Herrschaft der Wittelsbacher in Bayern. [...]
  • "Anifer Erklärung" des bayerischen Königs Ludwig III., 13.11.1918
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung In Bayern wurde mit der Revolution des 7. November 1918 die 738-jährige Herrschaft der Wittelsbacher faktisch beendet. Die sogenannte Anifer-Erklärung König Ludwigs III. (1845–1921, reg. 1912/13–1918) wurde von der Revolutionsregierung als dessen Thronverzicht interpretiert und entsprechend veröffentlicht. Nach der Flucht des bayerischen Königspaares in der Revolutionsnacht bemühte sich die Regierung Eisner, eine offizielle Abdankungserklärung von dem Monarchen zu erhalten. Dies sollte den Beamten und Offizieren, die dem König durch Eid verpflichtet waren, die Mitarbeit am neuen Staatsgefüge erleichtern. Nach einem ersten gescheiterten Versuch wurde der als Vermittler gewonnene ehemalige bayerische Ministerratsvorsitzende Otto von Dandl (1868–1942) nach Schloss Anif bei Salzburg eingeladen. Am 12. November 1918 erklärte Ludwig III. dort schriftlich, die Beamten, Soldaten und Offiziere von ihrem Treueeid zu entbinden. Der Wortlaut und auch die Intention der Erklärung lassen eine Interpretation als Thronverzicht nur bedingt zu. Eine eindeutige Verzichtserklärung auf den bayerischen Thron wurde weder von Ludwig III. noch von Kronprinz Rupprecht (1869–1955) jemals abgegeben. Vielmehr forderte Kronprinz Rupprecht bereits am 10. November 1918 per Telegramm, die Frage der Staatsform Bayerns durch eine Nationalversammlung klären zu lassen. Die Anifer-Erklärung ist lediglich als maschinenschriftliche Kopie überliefert. Das Original gilt als verschollen. Dr. Markus Schmalzl CC0 [...]
  • Erklärung König Ludwigs III. zur Thronübernahme
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Am 5. November 1913 übernahm König Ludwig III. (1845–1921, Regent 1912–1913, König 1913–1918) den Thron des Königreichs Bayern und leistete am 8. November 1913 den Eid auf die Verfassung. Seit 12. Dezember 1912, dem Todestag seines Vaters, Prinzregent Luitpolds (1821–1912, Regent 1886–1912), hatte Ludwig bereits als Regent für den kranken König Otto (1848–1916, König 1886–1916) fungiert. Da den Handlungsmöglichkeiten des Prinzregenten allerdings auch in verfassungsrechtlicher Hinsicht enge Grenzen gesetzt waren und er nur über eingeschränkte finanzielle Mittel verfügen konnte, setzte Ludwig die volle Thronübernahme durch. Hierzu wurde §21 der bayerischen Verfassung von 1818 ergänzt, wonach der Regent die Regentschaft für beendet erklären kann, wenn nach zehnjährigem körperlichem oder geistigem Gebrechen des regierungsunfähigen Königs keine Aussicht auf Besserung besteht. Dieser Verfassungsänderung stimmten die beiden Kammern des Bayerischen Landtages am 30. Oktober und 4. November 1913 zu. Erst nachträglich, am 6. November 1913, bestätigte die Kammer der Abgeordneten, dass die legitimen Gründe für die Thronübernahme tatsächlich vorgelegen hatten. Auf diese Weise sollte der Herrscherwechsel nicht direkt vom Landtag sanktioniert und damit der Souveränitätsanspruch des Monarchen nicht beschädigt werden. Die bayerische Bevölkerung informierte König Ludwig III. über den Herrschaftswechsel und über seine Motive am 5. November 1913 durch Abdruck im Gesetz- und Verordnungsblatt. Dr. Markus Schmalzl CC0 [...]
  • Ärztliche Gutachten vom 27.10.1913 und 01.11.1913 über die dauernde Regierungsunfähigkeit König Ottos von Bayern
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Die ärztlichen Gutachten vom 27. Oktober und 1. November 1913 belegten die fortdauernde psychische Erkrankung König Ottos (1848–1916, König 1886–1916) von Bayern. Erste Auffälligkeiten – depressive, apathische und aggressive Zustände – hatte Otto bereits im Alter von 17 Jahren gezeigt. Seit 1871 stand er deshalb unter ärztlicher Beobachtung. Ab 1872 wurde er vom Hof distanziert und zunächst in Ludwigstal im Bayerischen Wald und in Schloss Nymphenburg, ab 1875 in Schloss Schleißheim untergebracht. Die letzten 36 Jahre seines Lebens ab März 1880 verbrachte er, verborgen vor der Öffentlichkeit, in Schloss Fürstenried. Die beiden Gutachten bildeten die Grundlage für eine Verfassungsänderung, wonach eine wegen körperlicher oder geistiger Gebrechen des Monarchen eingetretene Regentschaft nach zehn Jahren durch den Regenten beendet werden konnte. Voraussetzung hierfür war, dass keine Verbesserung des Gesundheitszustandes absehbar war. Dem Gesetzentwurf zur Änderung der Verfassung stimmten der Staatsrat und die beiden Kammern des Bayerischen Landtags Ende Oktober bzw. Anfang November 1913 zu. Am 5. November 1913 erklärte Prinzregent Ludwig (1845-1921) die Regentschaft für beendet und teilte der bayerischen Bevölkerung seine Thronbesteigung als König Ludwig III. mit. Anschließend wurden dem Landtag die ärztlichen Gutachten vorgelegt. Am 6. und 7. November stimmten die beiden Kammern des Landtags dem Antrag zu und sanktionierten damit den Herrscherwechsel. Dr. Markus Schmalzl CC0 [...]
  • [...] de Bayern; Bayern, Statistisches Landesamt: Hof- und Staatshandbuch des Königreichs Bayern München 1812: Landesamt. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Oeſterreich u König von Ungarn tc tc 1829 Alexander II Kaiſer von Rußland Georg Großherzog von Mecklenburg Strelitz 1832 Ferdinand II König beyder Sicilien 1833 Ludwig III Großherzog von Heſſen 1839 [...]
    [...] Luitpold Königl Prinz von Bayern S K H Adalbert Königl Prinz von Bayern Die Herren 1845 Anton Marquis de Re ſende 1850 Franz Ludwig Phil Schenk Frhr von Stauffenberg 1851 Maximil [...]
    [...] und Erzherzogin von Oeſterreich Königlichen Prinzeſſin von Ungarn und Böhmen Großherzoglichen Prinzeſſin von Toscana Kinder a Ludwig Leopold Joſeph Maria Aloys Alfred König licher Prinz von Bayern geboren zu München [...]
    [...] Jänner 1845 b Leopold Maximilian Joſeph Maria Arnulph König licher Prinz von Bayern geboren zu München den 9 Februar 1846 e Thereſe Charlotte Marianne Auguſte Königliche Prin zeſſin von Bayern geboren [...]
  • [...] de Bayern; Bayern, Statistisches Landesamt: Hof- und Staatshandbuch des Königreichs Bayern München 1812: Landesamt. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Oeſterreich u König von Ungarn tc tc 1829 Alexander II Kaiſer von Rußland Georg Großherzog von Mecklenburg Strelitz 1832 Ferdinand II König beyder Sicilien 1833 Ludwig III Großherzog von Heſſen 1839 [...]
    [...] und Erzherzogin von Oeſterreich Königlichen Prinzeſſin von Ungarn und Böhmen Großherzoglichen Prinzeſſin von Toscana Kinder a Ludwig Leopold Joſeph Maria Aloys Alfred König licher Prinz von Bayern geboren zu München [...]
    [...] Prinzen von Oeſterreich König lichen Prinzen von Ungarn und Böhmen 7 Alexandra Amalie Königliche Prinzeſſin von Bayern geb zu Aſchaffenburg den 26 Auguſt 1826 8 Adalbert Wilhelm Georg Ludwig Königlicher [...]
    [...] Großmeiſter des Ordens Seine Majeſtät der König Wilh Graf v Pſenburg Philipps Großkreuze Se Mai Ludwig I König von Bayern Commandeurs Ritter Caſimir Graf von Gravenreuth W General Major à Carl [...]
  •  Textstellen 
    [...] Seelſorgsgeiſtlichkeit übergeben Im Monat Juli 1843 beſchloß König Ludwig von Bayern den Dom zu Speyer mit Freskomalereien ſchmücken zu laſſen Im Jahre 1845 wurden die nöthigen Vorarbeiten gemacht und im [...]
    [...] Stiftschor Kuppel und Seitenchöre vollendet waren Durch Urkunde vom 1 März 1845 ſtiftete König Ludwig I von Bayern aus Mitteln der Kabinetskaſſe ein Kloſter der Conventualen 11S vom heil [...]
    [...] Auf vermittelnde Dazwiſchenkunft Königs Ludwig von Bayern wurde durch des heiligen Vaters Gregors XVI beſonderes Vertrauen und mit Einſtimmung des Königs Friedrich Wilhelm IV von Preußen ſowie mit ausdrück [...]
    [...] der Commende citirt Hinſichtlich des Tiſchtitels wird im Allgemeinen bemerkt daß Seine Majeſtät der König von Bayern für alle Prieſter der Diöceſe Speyer den Tiſchtitel zu verleihen pflegen Die ſeit 25 Jahren [...]
  • [...] Majestät König Marimilian II 2 Se K Hoh Prinz Luitpold von Bayern 3 S K Hoheit Prinz Carl von Bayern 40 S K Hoh Herzog Mar in Bayern 5 Arco Ludwig Graf [...]
    [...] fl kr f kr 315 Zacherl Nikolaus Priva tier von München Königl Blinden 2 Juli 316 Sr Majestät der König Ludwig von Bayern 6 Juli 317 Pappenberger Fr Gabri ele Verwalterswitwe [...]
    [...] 1846 wird für die Jahre von Gottes Gnaden König von Bayern 18 z und 18 auf die Summe von Pfalzgraf bei Rhein 125 OO OOO fl Herzog VON Bayern Franken und in Zwölf [...]
    [...] 850 WAbfchied für den Landtag des Königreichs Bayern Maximilian II von Gottes Gnaden König von Bayern Pfalzgraf bei Rhein erzog von Bayern Franken und in Schwaben ac 1c feren Gruß [...]
  •  Textstellen 
    [...] Seine Majeſtät König Ludwig mit Ihrer Majeſtät der Kaiſerin Karoline Auguſte und Ihren Königlichen Hoheiten der Groß herzogin Mathilde von Heſſen und der Prinzeſſin Alexandra von Bayern das Feſt [...]
    [...] der Kirche von Speyer Niemand längſt ſchon tiefer gefühlt als des Domes erhabener Protector König Ludwig Allerhöchſtderſelbe hatte darum auch bereits im Frühjahre 1853 die Summe von 22 000 [...]
    [...] Metropolit im Dome zu Speyer zum Biſchof von Adramyttum in partibus conſecrirt Zum erſtenmale in ſeinem vollendeten Bilderſchmucke beſuchte Seine Majeſtät König Ludwig den Dom am 11 Juni 1854 dem [...]
    [...] neue ſreigebige Wohlthäter Seine Majeſtät König Ludwig fügten den früher bewilligten 22 000 Gulden weitere 8 000 Gulden bei Seine Majeſtät der Kaiſer von Oeſterreich bewilligten 52 000 Gulden [...]
  • [...] de Bayern; Bayern, Statistisches Landesamt: Hof- und Staatshandbuch des Königreichs Bayern München 1812: Landesamt. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
    [...] Prinzeſſin von Preußen Sohn Ludwig Otto Friedrich Wilhelm Erbprinz von Bayern geboren zu Nymphenburg den 25 Auguſt 1845 2 Mathilde Karoline Friederike Wilhelmine Charlotte König liche Prinzeſſin von Bayern geb [...]
    [...] Hauſes Ludwig Karl Auguſt König von Bayern Pfalzgraf bey Rhein Herzog von Bayern franken und in Schwaben Geboren den 25 Auguſt 1786 ſuccedirte Seinem Herrn Vater Maximilian Joſeph I König von Bayern [...]
    [...] 1833 mit dem Erbgroßherzoge Ludwig von Heſſen 3 Otto Friedrich Ludwig Königlicher Prinz von Bayern geb zu Salzburg den 1 Juni 1815 ſeit 27 Mai 1832 König von Griechenland vermählt zu Oldenburg [...]
    [...] Prinzen von Oeſterreich König lichem Prinzen von Ungarn und Böhmen 8 Alexandra Amalia Königliche Prinzeſſin von Bayern geb zu Aſchaffenburg den 26 Auguſt 1826 9 Adalbert Wilhelm Georg Ludwig Königlicher [...]