Facebook

von 640 Treffern sortiert nach

  • Goldmedaille zu 6 Dukaten von Prinz Carl von Bayern
     Textstellen 
    [...] Politik, sowohl als Reichsrat, als auch als beruhigender Faktor in München während der Revolution von 1848. Die vorliegende Goldmedaille wurde als Geschenkmedaille des Prinzen vergeben. Wann sie entstanden ist, ist unklar, jedoch muss sie wohl vor 1826 entstanden sein, da in diesem Jahr der Medailleur Losch verstorben ist. Standardzitierwerk: J. P. Beierlein, „Von der Regierung Karl Albert VII. bis zur Gegenwart ; mit 7 Taf. i. Kupferdruck, 1 Doppeltaf. i. Zinkographie u. vielen Zeichnungen i. Texte. Die Medaillen und Münzen des Gesammthauses Wittelsbach ; Bd. 1“. Straub, München, 1901. Seite/Nr.: 2810 [...]
    [...] de Beschreibung Vorderseite: Aufschrift "CARL KÖNIGLICHER - PRINZ VON BAIERN"; Kopf nach rechts, am Halsabschnitt Signatur. Außen Schriftkreis. Rückseite: Aufschrift "ZUR ERINNERUNG."; Im Lorbeerkranz zweizeilige Schrift. Herzog Carl von Bayern war der zweite Sohn des späteren Königs Maximilian I. Joseph. Als solcher war er nicht für die Thronfolge vorgesehen. Allerdlings schied er 1823, wegen einer nicht standesgemäßen Eheschließung, endgültig aus der Thronfolge aus. Das Angebot König von Griechenland zu werden, schlug er 1831 aus. Carl war insbesondere als Militär in den Befreiungskriegen gegen Napoleon und dem Preußisch-Österreichischen Krieg 1866 aktiv. Er widmete sich jedoch auch der Politik [...]
  • Bürgermeistermedaille von Moosbach
     Textstellen 
    [...] Teil aber auch massiv Gold, hing nicht zuletzt vom verfügbaren Budget der jeweiligen Gemeinde ab. Die Rückseite der hier vorliegenden Bürgermeistermedaille aus Silber zeigt das Wappen von Moosbach in der Oberpfalz im heutigen Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Der Rückseitenstempel wurde noch durch den Hauptmünzamtsmedailleur und Münzgraveur Joseph Losch (1770‒1826) geschnitten. Das seit 1543 bekannte Wappen von Moosbach ist in einer Kartusche eingefasst, geteilt und oben gespalten. Oben links ein bekrönter und bewehrter goldener Löwe, oben rechts die bayerischen Rauten. Der untere Bereich zeigt einen Strauß grüner Blätter mit drei schwarzen Mooskolben vor blauen Wellen. en Description Obverse [...]
    [...] silver, but partly also solid gold, depended not least on the respective municipality's available budget. The reverse side of the silver mayor medal here shows the coat of arms of Moosbach in the Upper Palatinate in today's district of Neustadt an der Waldnaab. The reverse side stamp was still cut by the principal mint medallist and mint engraver Joseph Losch (1770-1826). The Moosbach coat of arms, known since 1543, is enclosed in a cartouche, divided and split at the top. A crowned and embattled golden lion top left, the Bavarian diamonds top right. The lower part shows a bouquet of green leaves with three black moss bulbs in front of blue waves. Standardzitierwerk: J. P. Beierlein, „Von der Regierung [...]
    [...] rechts, außen Schrift. Rückseite: Aufschrift "MOOSBACH"; Wappen, darunter Schrift. Von 1806‒1918 zeigen die Vorderseiten der Bürgermeistermedaillen das Porträt des regierenden bayerischen Königs, in diesem Fall ziert Ludwig I. (1825‒1848) im Krönungsornat das Avers. Geschnitten wurde der Vorderseitenstempel durch den seit 1828 in München tätigen Medailleur Carl Friedrich Voigt (1800‒1874). Die jeweiligen Gemeinden hatten bei einem Regierungswechsel die Möglichkeit, ihre Bürgermeistermedaillen durch das Königlich Bayerische Hauptmünzamt gegen Gebühr umprägen zu lassen. Alternativ konnten auch einfach neue Medaillen mit dem Porträt des aktuellen Monarchen geordert werden. Die Wahl des Materials, vornehmlich [...]
  • Militärische Tapferkeitsmedaille König Maximilians I. Joseph
     Textstellen 
    [...] Löwe mit Schwert in der Rechten hält königlichen Schild mit der Linken. Oben Schrift. Herzog Maximilian Joseph von Pfalz-Zweibrücken sollte 1799, mitten in den Wirren der Napoleonischen Kriege, als nächster lebender Verwandter, dem verstorbenen Kurfürsten Karl Theodor von Bayern nachfolgen und als Kurfürst Maximilian IV. Joseph regieren. Nach der Niederlage gegen Napoleon wurde Bayern 1805 ein treuer Verbündeter Frankreichs. Diese Nähe führte 1806 zur Erhebung des alten Kurfürstentums zum Königreich durch Napoleon. Somit wurde aus Kurfürst Maximilian IV. Joseph der König Maximilian I. Joseph. Nur wenige Tage vor der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 wechselte Maximilian I. die Seiten. Diese Hinwendung [...]
    [...] bis 1825 dauernden Regentschaft setzte Maximilian mit seinem Minister Montgelas grundlegende Reformen der Verwaltung durch und erließ 1808 und 1818 die ersten beiden Verfassungen Bayerns. Diese Medaille wurde wohl bereits 1806 ausgegeben. Sie war als ein Vorläufer der Orden zur Auszeichnung von verdienten Militärangehörigen gedacht und wurde von Losch gestaltet. Standardzitierwerk: J. P. Beierlein, „Die Medaillen und Münzen des Gesammthauses Wittelsbach“. Straub, München, 1897. Seite/Nr.: 2471 [...]
    [...] Militärische Tapferkeitsmedaille König Maximilians I. Joseph [...]
  • Entwurf einer Medaille auf die Erhebung Bayerns zum Königreich unter Maximilian I. Joseph von 1806
     Textstellen 
    [...] daneben liegt ein Löwe, im Hintergrund Waffen und Fahnen. Oben und im Abschnitt Schrift. Herzog Maximilian Joseph von Pfalz-Zweibrücken sollte 1799, mitten in den Wirren der Napoleonischen Kriege, als nächster lebender Verwandter, dem verstorbenen Kurfürsten Karl Theodor von Bayern nachfolgen und als Kurfürst Maximilian IV. Joseph regieren. Nach der Niederlage gegen Napoleon wurde Bayern 1805 ein treuer Verbündeter Frankreichs. Diese Nähe führte 1806 zur Erhebung des alten Kurfürstentums zum Königreich durch Napoleon. Somit wurde aus Kurfürst Maximilian IV. Joseph der König Maximilian I. Joseph. Nur wenige Tage vor der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 wechselte Maximilian I. die Seiten. Diese Hinwendung [...]
    [...] Hinwendung zu Österreich sicherte auch längerfristig die Königskrone für Bayern. Unter seiner bis 1825 dauernden Regentschaft setzte Maximilian mit seinem Minister Montgelas grundlegende Reformen der Verwaltung durch und erließ 1808 und 1818 die ersten beiden Verfassungen Bayerns. Dieser Entwurf einer Medaille in Blei wurde von Losch 1806 gefertigt und war der Erhebung Bayerns zum Königreich durch Napoleon I. gewidmet. Sie gelangte jedoch nie zur Ausprägung und ist wohl nur in diesem Exemplar in Blei überliefert. Standardzitierwerk: J. P. Beierlein, „Die Medaillen und Münzen des Gesammthauses Wittelsbach“. Straub, München, 1897. Seite/Nr.: 2463 [...]
    [...] Entwurf einer Medaille auf die Erhebung Bayerns zum Königreich unter Maximilian I. Joseph von 1806 [...]
  • [...] i zen ü b er Franz Xaver Joſeph Loſch Medailleur des k Hauptmünzamtes in München Dieſer ausgezeichnete Stempelſchneider war der Sohn eines Bürgers Joſeph Loſch von Amberg dem er den 2 April [...]
    [...] begriff Joſeph Loſch in jenen kleinen Bildern den Geiſt ſei rer Kunſt ſie wurden ihm zugleich Muſter Lehrer und Vorbild Nach dem Tode des Amberger Graveur im J 1796 bekam Loſch damals [...]
    [...] Sohn Joſeph Loſch überlebt auf den wie ſchon ſeine erſten Arbeiten zeigen mit dem Na men auch des Talent ſeines Vaters übergegangen iſt 40 Verzeichniß der vorzüglichſten Werke von Loſch A [...]
    [...] tionsrath und Vicepräſident Steinlein Dr Profeſſor Stengel Freiherr von Regierungsrath Stieler Hofmaler 19 Stiglmaier Medailleur Münz Graveur und Inſpector der Erzgießerei Straßer Dr Oberſtabsarzt und Medicinal Referent im Kriegs [...]
    [...] Bildniß be findet ſich in München Es iſt von dem k Inſpektor der Bronze Gießerei und Medailleur Hrn Stigl mayer nuodelirt und in Erz gegoſſen worden Niemand wird bei aufmerkſamer Betrachtung der [...]
  • [...] ze n ü b er Franz Xaver Joſeph Loſch Medailleur des k Hauptmünzamtes in München Dieſer ausgezeichnete Stempelſchneider war der Sohn eines Bürgers Joſeph Loſch von Amberg dem er den 2 April [...]
    [...] begriff Joſeph Loſch in jenen kleinen Bildern den Geiſt ſei rer Kunſt ſie wurden ihm zugleich Muſter Lehrer und Vorbild Nach dem Tode des Amberger Graveur im J 1796 bekam Loſch damals [...]
    [...] Sohn Joſeph Loſch überlebt auf den wie ſchon ſeine erſten Arbeiten zeigen mit dem Na men auch des Talent ſeines Vaters übergegangen iſt 40 Verzeichniß der vorzüglichſten Werke von Loſch A [...]
    [...] tionsrath und Vicepräſident Steinlein Dr Profeſſor Stengel Freiherr von Regierungsrath Stieler Hofmaler Stiglmaier Medailleur Münz Graveur und Inſpector der Erzgießerei Straßer Dr Oberſtabsarzt und Medicinal Referent im Kriegs [...]
    [...] Bildniß be findet ſich in München Es iſt von dem k Inſpektor der Bronze Gießerei und Medailleur Hrn Stigl mayer modelirt und in Erz gegoſſen worden Niemand wird bei aufmerkſamer Betrachtung der [...]
  • Silbermedaille zum Oktoberfest in München
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Vorderseite: Reiter auf galoppierendem Pferd nach rechts, darunter Signatur. Rückseite: Aufschrift "ZUR FEYER DES OCTOBERFESTES IN MÜNCHEN"; Im Eichenkranz fünfzeilige Schrift. Kurfürst Maximilian IV. Joseph der König Maximilian I. Joseph. Nur wenige Tage vor der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 wechselte Maximilian I. die Seiten. Diese Hinwendung zu Österreich sicherte auch längerfristig die Königskrone für Bayern. Unter seiner bis 1825 dauernden Regentschaft setzte Maximilian mit seinem Minister Montgelas grundlegende Reformen der Verwaltung durch und erließ 1808 und 1818 die ersten beiden Verfassungen Bayerns. Diese Medaille wurde anlässlich des Oktoberfests in München ausgegeben [...]
  • [...] 68 Lochbihler Maler 69 Loe Ritter v Leibarzt 7o Louis Lieutnant im Ingenieur Corps 71 Loſch Medailleur der königl Münze 72 Lunglmayr ſtädtiſch Magiſtratsrath 73 Maffei v Fabrik Inhaber 74 Magg [...]
    [...] Lodron Graf von Kämmerer Rittmeiſter à la S Loe Ritter von Obermedicinal Rath und Leibarzt Loſch Medailleur bei der k Münzdirection Louis Lieutenant im Ingenieur Corps Löwenſtein Werthheim Conſtantin Fürſt von [...]
    [...] 147 Stadler Maler 148 Stedingk v Militair Adminiſtrat Commiſſair 149 Stieler Hofmaler 150 Stiglmaier Medailleur 151 Tautphöus Freihr v Kämmerer und Vice Präſident 152 Taris Prinz v Thurn und Major [...]
    [...] Maler Reſt all in o Maler Schlotthauer Maler Seinsheim Auguſt Graf Kämmerer Stieler Hofmaler Stiglmayr Medailleur Winter Raphael Staatsraths Litograph Seinsheim Auguſt Graf Vorſtand Stieler Hofmaler ſtellvertretender Vorſtand Gärtner [...]
    [...] an nn Staatsraths Secretaire Stadler Maler Stedingk von Militair Adminiſtrat Commiſſaire Stieler Hofmaler Stiglmaier Medailleur Münz Graveur Taſcher de la Pagerie Graf von Kämmerer und Oberſt à la Suite Tauſch [...]
  • [...] der linken Seite ohne Umſchrift Unten LoscH FILs F Einſeitige große Medaille in Blei 109 A PRINCE EUGENE Kopf von der rechten Seite Am Halſe LoscH R NE A PARIS LE 3 SEPTEMBRE [...]
    [...] die Umſchrift wurde auf der Abbildung weggelaſſen Converſat Lexik der Gegenwart Heinrich Bolt ſchauſer Medailleur und bis 1802 pfalzbayeriſcher Münzgraveur zu Mannheim Firews bayer 2änſerer 1 20 und I v [...]
    [...] einige Jahre ſpäter und ließ ſelbe auf der königl Münze zu Athen wo er um 1834 Medailleur war ausprägen 12 A P v CORNELIVS MVENCHEN MDCCCXXXVI Erhobener Kopf von der linken Seite [...]
    [...] zur Cardinals würde 1850 geprägt im November 1852 Converſationsler für d kath Deutſchland J Wiener Medailleur in Brüſſel der beſonders in Architectur Darſtellungen Vortreff liches leiſtet 54 Medaillen auf ausgezeichnete [...]
    [...] in der Linken Darüber halten zwei in Wolken ſchwebende Engel eine Krone Anton Paul Dallinger Medailleur in Nürnberg geb 1772 64 Kedaillen auf ausgezeichnete und berühmte Bayern R MHI SEMPER SIT [...]
  • [...] 68 Lochbihler Maler 69 Loe Ritter v Leibarzt 70 Louis Lieutnant im Ingenieur Corps 71 Loſch Medailleur der königl Münze 72 Lunglmayr ſtädtiſch Magiſtratsrath 73 Maffei v Fabrik Inhaber 74 Magg [...]
    [...] Lodron Graf von Kämmerer Rittmeiſter à la S Loe Ritter von Obermedicinal Rakh und Leibarzt Loſch Medailleur bei der k Münzdirection Louis Lieutenant im Ingenieur Corps Löwenſtein Werthheim Conſtantin Fürſt von [...]
    [...] 147 Stadler Maler 148 Stedingk v Militair Adminiſtrat Commiſſar 149 Stieler Hofmaler 150 Stiglmaier Medailleur 151 Tautphöus Freihr v Kämmerer und Vice Präſident 152 Ta ris Prinz v Thurn und Major [...]
    [...] Kunſthändler Seinsheim Auguſt Graf Kämmerer Heſſ Maler Stieler Hofmaler H im bſel Baurath Stiglmayr Medailleur Mettenleiter Inſpector Winter Raphael Staatsraths Litograph Seinsheim Auguſt Graf Vorſtand Stieler Hofmaler ſtellvertretender [...]
    [...] man nn Staatsraths Secretaire Stadler Maler Stedingk von Militair Adminiſtrat Commiſſaire Stieler Hofmaler Stiglmaier Medailleur Münz Graveur Taſcher de la Pagerie Graf von Kämmerer und Oberſt à la Suite Tauſch [...]