Facebook

Bilder aus den Nachlässen der Bayerischen Staatsbibliothek

In den mehr als 1.000 Nachlässen, die die Bayerische Staatsbibliothek verwahrt, ist reichhaltiges, oftmals unikales Bildmaterial enthalten. Im Gegensatz zu den Aufnahmen aus den Archiven von Fotografen haben diese Bilder eher privaten Charakter, was sie besonders interessant macht.

Die Bilder umfassen Aufnahmen in den verschiedensten graphischen Techniken. Bei den Fotografien finden sich früheste Zeugnisse dieser Technik, wie eine Daguerreotypie aus dem Jahr 1859, bis hin zu Aufnahmen aus der unmittelbaren Gegenwart.

Derzeit liegen mehr als 3.000 Fotos aus Nachlässen digital für bavarikon vor. Den größten Teil – mehr als 1.800 Bilder – machen Porträts von bekannten und weniger bekannten Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts aus, die der Gelehrte Hyazinth Holland (1827-1918) gesammelt hat. Diese Sammlung ist ihrer Art einzigartig.

Weitere Fotoarchive des Bildarchivs der Bayerischen Staatsbibliothek

>> Diese Sammlung ist eine Teilsammlung des Bildarchivs der Bayerischen Staatsbibliothek.